Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 488 mal aufgerufen
 
katana ( Gast )
Beiträge:

30.03.2007 14:06
Student forscht heavy metal fans aus Zitat · Antworten
sry habs in die falsche kategorie gestellt


http://www.tagesschau.de/aktuell/meldung...571144_,00.html

Neuseeländer forscht Heavy-Metal-Fans aus
Über Nackentapeten und Stretchjeans


Mit Hilfe eines Stipendiums der neuseeländischen Regierung soll die Welt bald mehr über die Gewohnheiten von Heavy-Metal-Fans erfahren. Das Forschungsgeld in Höhe von umgerechnet mehr als 50.000 Euro ermöglicht es dem Studenten Dave Snell, in den nächsten drei Jahren den "Alltag der Prolls: Persönlichkeit und Gemeinschaft unter Heavy-Metal-Fans" (im Englischen: "The everyday life of Bogans: Identity and community among heavy metal fans") zu studieren. Zu seinen Forschungsthemen gehören die Tanzstile zu Metal, wie beispielsweise das heftige Kopfschleudern (Headbanging) sowie das imaginäre Gitarrenspiel. Außerdem soll es um die identitätsstiftende Wirkung von Piercings und Tattoos gehen.

Erstes Subjekt von Snells Forschung ist er selbst: "Der Prototyp des Prolls trägt enge schwarze Jeans, ein Metallica-T-Shirt, den Fransenhaarschnitt der 80er Jahre und kennzeichnet sich aus durch seine Liebe zu Bier und Autos. Ich bin sehr stolz darauf, mich einen Proll nennen zu können", sagte der Student dem Sender "Radio New Zealand". Die staatliche Kommission, die für die Vergabe der Stipendien zuständig ist, verteidigte ihre Entscheidung vorsorglich: "Die Studie wird uns helfen, unsere unterschiedlichen Gemeinschaften und unsere jungen Leute besser zu verstehen", sagte ihr Leiter Frannie Aston.
Lauteste Band der Welt lärmt durch Deutschland

Wie aktuell dieses Thema auch in Deutschland ist, beweist zurzeit die US-amerikanische Metalband Manowar. Die lauteste Band der Welt stürmte Anfang März die deutschen Albumcharts. Mit wehenden Haarmähnen (in der Fachsprache auch Nackentapeten genannt) und Staumauer hohen Klangwänden aus hoffnungslos überproduzierten Gitarrenriffs mussten sich die die alternden Metal-Götter mit den kräftigen Oberarmen nur den aufgestylten Teenielieblingen aus dem Tokio Hotel geschlagen geben.

Zu den Konzerten von Manowar strömen aus in Vergessenheit geratenen Provinzen der Republik die oben beschriebenen Prolls in die Städte, um sich den Gehörgang endlich mal wieder richtig freipusten zu lassen. Laut Guiness-Buch der Rekorde erreichte Manowar mit einem Schalldruckpegel von 129,5 Dezibel im März 1994 unter Abwesenheit von Publikum einen Weltrekord. Bei Konzerten liegt dieser Wert lediglich zwischen 115 und 120 Dezibel. Ein Presslufthammer erreicht in einem Meter Entfernung gemessen 100 Dezibel.
Echtes Lebensgefühl - nicht authentisch

Seit 30 Jahren kann sich die Metal-Kultur konsequent halten - trotz vieler personeller Ausfälle durch den dazugehörigen ungesunden Lebensstil, bei dem so mancher bereits in frühen Jahren seine biologische Grenzen zur Kenntnis nehmen musste. Und wenn die Punk-Subkultur demnächst endgültig kommerziell ausgeweidet sein sollte, lässt sich Pop-Ikone David Beckham vielleicht eine beeindruckende Vokuhila-Frisur (vorne kurz - hinten lang) mit Minipli verpassen. Doch auch das wird Heavy Metal nicht kaputt machen. Die zum Forschungsobjekt mutierten Prolls sind der lebende Beweis: Heavy-Metal ist kein bisschen hipp - Metaller trinken billigen Filterkaffe - und keinen Latte Macchiato. Hier handelt es sich um echtes Lebensgefühl und keinen medialen und "authentischen" Abklatsch von irgendeiner anderen Subkultur. Und daher werden Manowar sicherlich noch lärmen, wenn das Tokio Hotel nur noch eine verlassene, seelenlose Ruine ist.
Centurion Offline

Eddies Pate


Beiträge: 3.034
Punkte: 3.034

30.03.2007 14:12
#2 RE: Student forscht heavy metal fans aus Zitat · Antworten

Ich habs auch heute früh auf tagesschau.de gelesen.
Könnte mich über diese dummarogante und herablassende schreibweise des Autors nur ärgern.

____________________

2 minutes to midnight,
The hands that threaten doom

Churchill Offline

Admin
Beiträge: 4.171
Punkte: 4.171

30.03.2007 14:17
#3 RE: Student forscht heavy metal fans aus Zitat · Antworten

Gut ist der letzte Absatz!
Aber das es einen Prototypen für Proll's gibt, wußte ich auch noch nicht.
Jetzt weiß ich allerdings, dass ich nicht in diese Kategorie gehöre.
Sch...e, schon wieder kein Zugehörigkeitsgefühle entwickel...

***********************************************
- Enge ist ein dehnbarer Begriff -

Susanne1 Offline

Metal God


Beiträge: 1.813
Punkte: 1.813

30.03.2007 17:45
#4 RE: Student forscht heavy metal fans aus Zitat · Antworten

Hm, da ich vernünftigen Kaffee trinke, nicht den von dem Laden mit dem großen A, und mich auch recht ordentlich ernähre, kein Metallica-T-Shirt trage, geschweige denn eines im Schrank zu haben..., falle ich ja total aus dem Rahmen...

Wie kann ein "normalo" wie ich nur Rockmusik hören???!!!!

--------------------------------------------------
Iron Maiden Live und in Farbe:
17.11.03, Hannover, Eilenriederhalle
08.12.06, Dortmund, Westfalenhalle
17.06.07, Duisburg, MSV-Arena

Toby ( gelöscht )
Beiträge:

30.03.2007 20:01
#5 RE: Student forscht heavy metal fans aus Zitat · Antworten

Viel Spass beim Forschen sag ich nur . Da soll er nur mal auf ein Konzert gehen, da findet er das was er braucht. Dicke Metaller, durchtrainierte Muskeltypen, Besoffene, Nüchterne, langhaarige, Kurzhaarige, Glatzen, Raucher, Nichtraucher, Alte, Junge,Kerle, Mädels, Ledertypen, Männer mit Röcken, u.s.w. Von jeder Sorte etwas dabei. Viel Spass noch mal

-------------------------------------------------
VEGETARIER TÖTEN UNSCHULDIGE PFLANZEN ! DAHER ESST FLEISCH UND WURST !

FIRSTBIEST Offline

Metal Einsteiger


Beiträge: 110
Punkte: 110

31.03.2007 12:38
#6 RE: Student forscht heavy metal fans aus Zitat · Antworten

auch wenn wieder auf Klischees rumgeritten wird,lese ich zwischen den Zeilen sowas wie Bewunderung heraus oder täuscht d as?

**NO VINYL-NO DEAL !!!**

bob Offline

Eddies Pate

Beiträge: 2.162
Punkte: 2.162

31.03.2007 14:38
#7 RE: Student forscht heavy metal fans aus Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Dicke Metaller, durchtrainierte Muskeltypen, Besoffene, Nüchterne, langhaarige, Kurzhaarige, Glatzen, Raucher, Nichtraucher, Alte, Junge,Kerle, Mädels, Ledertypen, Männer mit Röcken, u.s.w. Von jeder Sorte etwas dabei. Viel Spass noch mal

...LOLLLLLLLLLLLLLLLL!!!!!!!
der war geil... ein echter toby - beitrag. was gibts da zu "studieren", quark und kartoffeln. entweder dein fuß wippt bei der mugge mit, du zeigst den typen auf der bühne die pommesgabel, holst dir an der theke n frisches siebi und klopfst deinem nebenmann auf die schulter, oder du bleibst daheim im bunker und schaust dir doch lieber DSDS an.

___________________________________________________
"Shut Up And Play Your Guitar!"...Zitat Frank Zappa.
„Mit seiner zerschundenen Stratocaster sagte er der Welt alles, was er zu sagen hatte.“ ... über Rory Gallagher
ahso nochwas: SCREAM FOR ME?... SCREAM FOR ME, SICHERUNGSBIER!!!

twisselberg ( Gast )
Beiträge:

31.03.2007 16:34
#8 RE: Student forscht heavy metal fans aus Zitat · Antworten

JA Toby, da hast Du wohl alles gesagt und auch nichts vergessen

@bob,entweder dein fuß wippt bei der mugge mit
ich denke das nicht nur der Fuß mit wippt, sondern das die Matte fliegt....

Alexander The Great ( Gast )
Beiträge:

31.03.2007 17:33
#9 RE: Student forscht heavy metal fans aus Zitat · Antworten

man die spinnen die neuseeländer
ich würd mich jetzt aber auch nicht so gerne als proll bezeichnen lassen..
ist für mich ein abwertender begriff (-> "Schimpfwort" )


The Reaper Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.315
Punkte: 2.315

31.03.2007 23:13
#10 RE: Student forscht heavy metal fans aus Zitat · Antworten

naja, wenn man langeweile hat^^

ich meine dafür muss man wirklich ne menge zeit haben, weil es nicht völliger schwachsinn ist^^

Rockjunkie ! ! ! ( Gast )
Beiträge:

01.04.2007 01:13
#11 RE: Student forscht heavy metal fans aus Zitat · Antworten
Oh mein Gott, ich denke, dass ich nicht hier in dieses Forum gehöre, da ich im Geschäft des öfteren Latte Macchiato trinke Ich bin demnach kein Proll

LOOOOOOOOOL, ich musste bei gewissen Zeilen des obrigen Beitrages wirklich lachen, so ein Schwachsinn, aber eben, damit wären wir wiedermal beim Thema "Reporter die über etwas Schreiben, von was Sie absolut, nicht einmal den hauch einer Ahnung haben!"

------------------------------------------------
MAIDEN SIND SCHWEIZER [+]
Scream for me Ricola Kräuterzuckerlikör [+]

Toby ( gelöscht )
Beiträge:

05.04.2007 23:15
#12 RE: Student forscht heavy metal fans aus Zitat · Antworten

...LOLLLLLLLLLLLLLLLL!!!!!!!
der war geil... ein echter toby - beitrag. was gibts da zu "studieren", quark und kartoffeln. entweder dein fuß wippt bei der mugge mit, du zeigst den typen auf der bühne die pommesgabel, holst dir an der theke n frisches siebi und klopfst deinem nebenmann auf die schulter, oder du bleibst daheim im bunker und schaust dir doch lieber DSDS an.

___________________________________________________

Ziel meines Beitrages voll erkannt, die Gefahr beim Studenten erst mal gebannt

-------------------------------------------------
VEGETARIER TÖTEN UNSCHULDIGE PFLANZEN ! DAHER ESST FLEISCH UND WURST !

 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz