Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 408 mal aufgerufen
 
Rammstone ( Gast )
Beiträge:

24.08.2003 16:24
Bewertung von Dance of Death in der RockHard/Hammer: Zitat · antworten

Also zur Rockhard:

Die CD wurde von Götz Kühnemund hetestet, der eigentlich ein großer Maidenfan ist. Er hat das Album aber zerissen, er bezeichnet es als langweilig, inspirationslos und bemängelt die Produktion. Nur Dance of Death und Paschendale sind für ihn normales Maiden Niveau. Er meint
auch, das Wildest Dreams für ihn die schlechteste Maiden Single ever ist.
Zum Schluß sagt er noch "DoD ist genau so schwach/stark wie die Fear of the Dark, wenn man den Titeltrack mal herausnimmt. Deutlich Schwächer als Bnw und eine enttäsuchung für die beste Metal Band der Welt!"

7,5 von 10 Punkte also befriedigen

Zum Hammer:

Hier klingt alles deutlich positiver. Die CD wurde zwar noch nicht entgültig bewertet, aber trotdem schon ausführlich analysiert. Die Produktion ist laut Hammer klasse, fett und modern, ohne von den Traditionen abzudriften. Dort heißt es, Dod wäre die nächste Evolutionsstufe von Bnw und auch der Einstieg fällt leichter als bei BNW! Im Internet bekommt die CD 5 von 6 Punkten also ein Gut!!! Dance of Death wird dort sogar mit Rime of the ancient Mariner verglichen!!!

Metal, Power and Glory!

Andi Mertens Offline

Moderator


Beiträge: 887
Punkte: 887

24.08.2003 16:37
#2 RE:Bewertung von Dance of Death in der RockHard/Hammer: Zitat · antworten

Hi
Habe mir gerade den neuen Hammer gekauft.
Da bringen die doch tatsächlich wieder mal eine Maiden Titelstory. Warum???
Gerade eine Zeitschfift die sonst oft kein gutes Haar an Maiden gelassen hat. Ein Zeitschrift die sonst
immer nur diese ganzen neuen Blut-, Schminkmasken- und Horrorshowcombos in den grünen Klee lobt.
Woher die plötzliche Läuterung??? Brauchen die etwa die Rockopas doch für ihre Auflage???
Dann der Bericht: 4 Seiten, aber kaum Infos. Alles was wir nicht eh schon gewußt hätten.
Leider bestätigen sich wieder unsere Befürchtungen. Es wird die letzte Tour sein. Aber auch ein Hoffnungsschimmer.
Sie werden auch weiterhin Live spielen, nur nicht mehr so viel. Keine Welttournee mehr.
Aber dann immer wieder die blöden neg. Zwischentöne. Schon gleich in der Überschrift wird die große
Frage gestellt: "Können Maiden heute noch Akzente setzen?" Die Frage allein impliziert den Zweifel. Der sei auch
keinem abgesprochen. Aber im Text wird auf die selbst gestellte Frage dann gar nicht mehr eingegangen.
Wieso also diese neg. besetzte Frage wenn man sich dann nicht damit auseinandersetzen will.
So eine Überschrift würde man bei Dummi Borgir bestimmt nicht finden.
Nächstes Zitat: "... live waren sie ganz gut...endlich mal wieder...". Welche Konzerte haben die gesehen?
Immerhin ist die Vorab-Bewertung der CD recht positiv.
Auch die Geschichte mit den versiegelten Cd Playern im Tourbus ist ganz amüsant.

maidenman ( Gast )
Beiträge:

24.08.2003 17:18
#3 RE:Bewertung von Dance of Death in der RockHard/Hammer: Zitat · antworten

die hammerbewertung kenn ich nicht, aber die aus der rockhard. vergleicht mal auf der homepage von hammer die bewertungen, da wird klar das unser metalblobb eindeutiger paul di'anno fan ist. was besonders bei tnotb deutlich wird.
andererseits ist mir das relatic egal, ich werde es ja am 8. sehen, ob es wirklich sooo schlecht ist, das es nur 7,5 pkt. bekommt, aber wenn man sich dann andere bewertungen mit 7,5 angugkt, sind die meist besser bewertet in dem kleinen bericht der dazu steht
____________________________________________________________________________________________________

Iron is the strongest Metal!

SenseiBurnout Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 3.617
Punkte: 3.617

24.08.2003 17:48
#4 RE:Bewertung von Dance of Death in der RockHard/Hammer: Zitat · antworten

die einschätzungen der eintzellnen lieder in der hammer sind wirklichb alle positiv. wenn ich dan mal musse habe tippe ich sie ab. also da ja alles positiv klang müste das album dort vollepunktzahl bekommen.
---------


Sinner ( Gast )
Beiträge:

25.08.2003 11:58
#5 RE:Bewertung von Dance of Death in der RockHard/Hammer: Zitat · antworten

Da muß ich aber mal Götz Kühnemund widersprechen. Die absolut schlechteste Single ever war The Angel an the Gambler, was meiner Meinung auch der schlechteste Titel von Maiden ist, nicht nur als Single. Im Hammer wurde aber auch Wildest Dreams total verissen. Obwohl ich sagen muß, der Knaller ist der Song auch nicht. Hört sich so an als ob tausend mal schon gehört. Irgendwie nichts überraschendes. Aber es ist ja sowieso alles subjektiv. Aber wenn Kühnemund keine gute Meinung hat, gibt das schon ein wenig zum denken. Aber am 8. September sind wir alle schlauer und wir können uns selber eine Meinung bilden.

SenseiBurnout Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 3.617
Punkte: 3.617

25.08.2003 14:55
#6 RE:Bewertung von Dance of Death in der RockHard/Hammer: Zitat · antworten

habe mir auch überlegt ob es nicht ein schlechtes zeichen ist das der hammer, welcher ja gerade von modisch klingenden dreck ala st. anger recht angetan ist, die lieder alle sehr positiv eingeschätzt hat.

naja am 8 wissen wir mehr...
---------


Biohazard-Andrew ( Gast )
Beiträge:

25.08.2003 20:57
#7 RE:Bewertung von Dance of Death in der RockHard/Hammer: Zitat · antworten

Naja, ich denke mal die waren schon so angepisst von Metallica, da konnten sie gleich noch bei Maiden rummeckern...
Aber so wie 1995 wird es eh nicht mehr...einmal X-Factor immer X-Factor...

FC allez

The Clairvoyant ( Gast )
Beiträge:

29.08.2003 18:18
#8 RE:Bewertung von Dance of Death in der RockHard/Hammer: Zitat · antworten

Ich kann dazu nur sagen das Maiden schon so lange schlecht gemacht werden wie ich Metal höre (seit´91) damals war es sogar viel schlimmer als Heute da während der Grunge-Welle Metal nicht allzu beliebt war. Allerdings Maiden gibt es Heute noch Nirvana nicht Hä HÄ. Ich kann mich noch daran erinnern das die göttliche und über jeden zweifel erhabene Fear of the Dark mit fünf Punkten im Hammer abgekanzelt worden ist. Und das Rock Hard machen Maiden eigentlich bei jeder sich bieteten Gelegenheit schlecht deswegen lese ich auch schon seit Jahren kein Rock Hard mehr. Überhaupt das Rock Hard ist das allerletzte ich will nur an das berühmte Slayer Interview erinnern wo sie unbedingt versucht haben Slayer an den Karren zu fahren oder die Tatsache das sie jedem beschießenen Blind Guardian ALbum fast immer Höchst Noten geben genauso wie Savatage oder Iced Earth (WÜRG!!). Das Legacy ist bis jetzt die einzige Zeitung wo ich mal eine brauchbare Kritik von einem Maiden Album gelesen habe wenigstens wurde die Rock in Rio als Meilenstein und die Neuerfindung des Metals bezeichnet so wie sich das für ne Maiden Platten Kritik gehört (als würden die Jungs jemals ein schlechtes Album aufnehmen das wird nie Passieren eher geht die Welt unter) UP the Irons, Hail to Iron Maiden the true Kings of Metal

 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen