Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 887 mal aufgerufen
 
Andi Mertens Offline

Moderator


Beiträge: 887
Punkte: 887

01.01.2004 18:05
DoD Live Setup Zitat · antworten

Hi
Auf meinem Streifzug durch den deutschen Blätterwald bin ich mal wieder auf einen Artikel über Maiden gestoßen. Diesmal hat sich die ansonsten gruselig schlechte Zeitschrift Soundcheck dem Live Equipment von Maiden angenommen.

Und natürlich will ich euch diese Infios nicht vorenthalten. Kennt den Artikel sonst noch jemand???

Leider ist der Artikel inhaltlich wie immer sehr schwach. Schade, da hatte ich mir mehr Infos erhofft. Im Artikel gibt es zahlreiche Bilder der Technik hinter der Bühne und ein kurzes Interview mit dem Janik Gers Guitar-Techniker. Aus diesen Bildern kann man als Musiker aber schon jede Menge Infos ziehen, die im Artikel einfach unerwähnt bleiben. Ich könnte die Reds erwürgen. Wie kann man eine solche Chance so ungenutzt verstreichen lassen... *kotzt*...*schrei*

Zu den Fotos:

Zu sehen sind die Live Racks aller 4 (!!!!) Saitenspieler.

Alle Geräte sind die Originale der Spieler selbst. Nur in den Staaten werden die Sachen angemietet.

Zwar liest man ja schön öfter, was die Jungs so spielen, aber wie genau sie das Zeug einsetzen und wie sie ihren Sound hinbekommen sieht man doch erst hier. Vor allem gibt es schon noch ein paar neue Infos, die mir bis heute unbekannt waren.

Erst einmal vorweg: Alle haben echt gigantisch große Racks voll mit Zeug.
Zum zweiten: Eine Sache die hier auch schon mal diskutiert wurde. Die meisten Sounds werden von den Technikern umgeschaltet. Auf der Bühne gibt es kaum etwas, was die Jungs selbst treten ( umschalten), außer vielleicht ein Wah-Pedal.

Alle vier Saitenspieler benutzten die handgefertigten Peter Cornish Switching-Systeme um die Sounds zu verwalten.

Alle drei Guitaristen spielen in erster Linie Marshall Amps.

Janick hat auch noch einen Mesa Boogie Studio Preamp. Adrian noch 2 Peavey Preamps.

Dave spielt ausschließlich Marshall Preamps ( 4 Stück!!!) und die Marshall 9200 Endstufen. Die Dinger kenn ich, die sind schweineteuer.

Dave und Adrian spielen beide keine normalen Wah-Pedale sondern die Cry-Baby DCR1Sr-Rack-Versionen. Auf der Bühne liegt dann nur das Steuerpedal. Janick spielt gar kein Wah-Pedal.

Alle drei Guitarristen machen ihre Sounds hauptsächlich mit diesen Marshall JMP 1 Preamps. Adrian hat zusätzlich noch zwei echte Marshall Tops auf seinem Rack stehen.

Alle drei Gitarristen spielen fast nur Starts. Nur Adrian hat auch eine Les Paul dabei, die er aber fast nie spielt.

Janick spielt hauptsächlich seine 64 Strat die er vom Deep Purple Sänger Ian Gillian geschenkt bekommen hat. Die ist ihm so heilig, dass er immer wenn er irgendwelche Mätzchen machen will ( Gitarre hoch werfen oder auf die Bühne aufdotzen lassen) schnell vorher die Gitarre wechselt.

Den vier Saitenspielern sind ihre Technik-Burgen so heilig, dass der jeweilige Guitar-Techniker nur die Amps und Instrumente seines "Betreuten" berühren darf. Der Rundgang der Soundcheck Redakteure geschah mit dem Techniker von Janick. Demzufolge durften von den anderen Racks nur Fotos mit Sicherheitsabstand gemacht werden. Bekloppt oder? Das Drumsset durfte gar nicht begutachtet werden. Erst lange Verhandlungen führten dazu, dass sie mit viel Abstand ein Foto machen durften, auf dem dann auch nicht viel zu sehen ist.

Alle Keyboards werden Live vom Bass-Techniker gespielt.

Besonders interessant war für mich als Bassist natürlich das Rack von Harris.
Ich will euch nicht mit Details nerven, aber eine Sache ist mir besonders aufgefallen. Der dbx 160 Kompressor ist der ganz alte große mit 2 HE nicht der kleine wie man ihn heute kaufen kann. Außerdem ist sein Haupt-Amp dieser komische Alectron Akustic und nicht der Trace Elliot GP 12. Auch Harris hat so ein Peter Cornish Switching-System. Wobei ich mich frage wofür... der hat doch eigentlich immer den selben Sound, oder?
An beiden Preamps kann man auch die genaue EQ-Einstellung sehen. Die werden ich natürlich gleich mal ausprobieren.

Wer noch mehr Details haben will, soll Bescheid geben. Ich kann gerne mal alle Geräte genau auflisten, wenn es jemand interessiert.

Gruß und ein frohes neues Jahr

Andi Mertens


Wickerman ( gelöscht )
Beiträge:

01.01.2004 18:16
#2 RE:DoD Live Setup Zitat · antworten

Mich interessieren diese ganzen Preamps usw. den ehrlich gesagt weiß ich gar nicht wie diese Dinger verkabelt werden. Kommt ein Preamp auch direkt ein eine Box oder wir das Signale in eine Endstufe durchgeschleift?


Meine Band:
http://www.wishing-nightfall.de.vu

Andi Mertens Offline

Moderator


Beiträge: 887
Punkte: 887

01.01.2004 18:23
#3 RE:DoD Live Setup Zitat · antworten

Normalerweise ist ja Preamp und Endstufe in einem Verstärker zusammen. Man kann die Dinger aber auch einzeln kaufen. Im Falle von Dave wäre das dann zum B. 4 von diesen JMP 1 Preamps von Marshall. Ich nehme mal an, dass er da überall verschiedene Sounds eingestellt hat. Mit der Gitarre geht er dann über einen Verteiler (das ist dieses Peter Cornish Switching System) durch umschalten jeweils in den Preamp, den er gerade braucht und von da aus dann in die Endstufe und dann in die Boxen. Zwischen Vor- und Endstufe sitzen dann noch allerlei Effektgeräte.

the wrathchild ( Gast )
Beiträge:

02.01.2004 12:46
#4 RE:DoD Live Setup Zitat · antworten

und die drummer kommen mal wieder komplett zu kurz...
mal wieder typisch. tja ich kenn das blatt zwar nicht aber wir scheinen ja nichts verpasst zu haben.
aber ich würd schon ma gern nen guuten bericht über das setup lesen.
--------------------------------------------------

I´m a WRATHCHILD!!!!!!!!WRATHCHILD!!!!!!!

headbanger05 ( Gast )
Beiträge:

02.01.2004 13:19
#5 RE:DoD Live Setup Zitat · antworten

Ich interessier mich ehrlich gesagt ned soo prall für Technik und deshaöb sagen mir die ganzen Begriffe herzlich wenig, aber egal
Killer behind you

weevels ( Gast )
Beiträge:

02.01.2004 18:00
#6 RE:DoD Live Setup Zitat · antworten

irgendwo bei rock in rio hat adrian doch die les paul gespielt,

ich glaub bei iron maiden wars

pegazus ( Gast )
Beiträge:

03.01.2004 15:57
#7 RE:DoD Live Setup Zitat · antworten

hast n scanner....dann könntest du die seiten mal einscannen un mir schicken....
wenn ja dann an:

crazy_train@web.de

Andi Mertens Offline

Moderator


Beiträge: 887
Punkte: 887

05.01.2004 23:50
#8 RE:DoD Live Setup Zitat · antworten

ne sorry, kein Scanner.
Ich beantworte aber gerne alle Fragen. Aber du willst die Bilder sehen, gelle? Sorry.

Wickerman ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2004 13:45
#9 RE:DoD Live Setup Zitat · antworten

Mich würde intressieren, welche Gitarren von Adrian immer untergestimmt sind, die er auch Lvie spielt. Damals war es die Jackson KV1 die er dafür benutzt hat, aber da er ja nur noch Fender spielt, müßte es da sein.
Welche Songs des aktuellen Sets werden überhaupt noch mit einer runtergestimmten Gitarrre gespielt? Bei der BNW Tour waren es ja einige


Meine Band:
http://www.wishing-nightfall.de.vu

pegazus ( Gast )
Beiträge:

06.01.2004 22:38
#10 RE:DoD Live Setup Zitat · antworten

hab mir die zeitung jetzt auch gehohlt und muss sagen: schön......ich will das rack von adrian

Andi Mertens Offline

Moderator


Beiträge: 887
Punkte: 887

11.01.2004 17:37
#11 RE:DoD Live Setup Zitat · antworten

Oh ja das Rack hätte ich auch gerne, noch lieber aber natürlich das vom Harris.
Wegen runtergestimmten Gitarren stand in dem Artikel leider gar nix.

Alex ( Gast )
Beiträge:

26.03.2006 21:06
#12 RE: DoD Live Setup Zitat · antworten

Hallo!

Mich würde eine möglichst genaue Auflistung der Teile von Steve's Rack interessieren. Vor allem die Einstellungen von Exciter, Compressor und EQ.

Danke.

Andi Mertens Offline

Moderator


Beiträge: 887
Punkte: 887

07.04.2006 18:10
#13 RE: DoD Live Setup Zitat · antworten

Hi
Die Einstellungen am Exciter und Compressor kann man leider kaum erkennen, werden auch nicht genannt. Am EQ des Trace kann man folgende Einstellungen sehen:
Das Problem ist nur, das nicht klar ist ob dieser Trace Preamp denn überhaupt im Einsatz ist, denn er hat noch einen Zweiten Preamp da stehen, den Alectron Preamp, der extra für ihn gebaut wurde.
Beim Exciter steht der Tuneregler auf etwa 9 Uhr, ( Wobei ja 7 Uhr Null ist, also dürfte der Frequenzmäßig so auf etwa 2-3- Kilohertz stehen.)
Der Mix steht auf 12 Uhr also etwa 50%

Beim Trace Preamp ist der EQ weitgehen Flat nur eine Anhebung von etwa 2-3 db bei 30 und 40 Hertz und eine Anhebung von vielleicht 4-5 db bei 3 bis 6 Kilohertz

Bei dem Alectron Peamp kann ich nicht erkennen welcher Regler was ist. Es gibt da auf der rechten Seite 5 Schieberegler, das könnte vielleicht ein EQ sein. Von diesen 5 Reglern ist der Mittlere etwa 1/3 über Null und alle anderen ganz oben.
In einem anderen Artikel im Bassprofessor ist das gleiche Rack zusehen inkl des Trace. Sein Techniker erwähnt im Interview aber nur den Alectron Preamp, daher hatte ich die Vermutung, das der Trace gar nicht gespielt wird.

Bruce Tour »»
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen