Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.076 mal aufgerufen
Umfrage: Euer Lieblingsalbum von Stratovarius?
Bisher wurden 9 Stimmen zur Umfrage "Euer Lieblingsalbum von Stratovarius?" abgegeben.
 AntwortenAbgegebene StimmenGrafische Auswertung
1. Fright night - 1989 0
0%
2. Twilight time - 1992 0
0%
3. Dreamspace - 1994 1
11,1%
4. Fourth dimension - 1995 0
0%
5. Episode - 1996 0
0%
6. Visions - 1997 1
11,1%
7. Destiny - 1998 1
11,1%
8. Infinite - 2000 5
55,6%
9. Intermission (rare&b-sides) - 2001 0
0%
10. Elements Part 1 - 2003 1
11,1%
11. Elements Part 2 - 2003 0
0%
12. Stratovarius - 2005 0
0%
Sie haben nicht die benötigten Rechte um an der Umfrage teilzunehmen.
9 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.
 
Quebec-weekend-warrior89 Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.114
Punkte: 4.114

14.01.2008 22:29
Stratovarius Zitat · Antworten

Vorbemerkung: da ich diese Band noch nicht sehr gut kenne, von dem, was ich gehört habe, aber durchaus begeistert bin, wollte ich einfach die Möglichkeit nutzen, eure Meinungen zu dieser Band und ihren Alben zu haben. Ich habe auch noch keinen ähnlichen Thread dazu gefunden, trotz Such-Funktion. Wer von euch kennt oder mag diese Band? Welches ist euer Lieblingsalbum? Wie sind die unterschiedlichen Stile, soll heißen, welches Album ist eher düsterer, welches vielleicht zu fröhlich oder eintönig, welches am komplexesten etc.? Ich dachte mir, dass es Sinn machen würde hierzu vielleicht ein Voting zu machen, auch wenn das ja nicht bei allen usern immer auf große Gegenliebe stößt, dafür schon einmal ein \"Sorry\" an diejenigen unter euch Ich bin mal auf Antworten gespannt. gerne kann der Thread auch genutzt werden, um über ein mögliches neues Album 8soll da nicht bald was kommen?) zu diskutieren, beziehungsweise über Herr Kotipeltos Soloalben (zum beispiel Serenity, wer kennt und mag das? ich kenne nur das Lied \"Sleep well\" und fand es richtig gut!). Zudem wollte ich fragen, ob ihr Logo (die Lilie desr burbonen, beziehungsweise Blume aus der staatsflagge Québecs (in meinem avatar zu sehen) alias \"fleur de lys\") eine bestimmte Bedeutung hat.

--------------------------------------------------
"Une amour ce n'est pas seulement... un homme... fuck... une amie... ce n'est pas... c'est plus en bas, dans la tête, dans le coeur, dans toute la forme... wasting love!" (Bruce "Air raid siren" Dickinson live in Paris)

АРИЯ - КРЕЩЕНИЕ ОГНЁМ (http://www.aria.ru)

swampy ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2008 22:45
#2 RE: Stratovarius Zitat · Antworten

Ist eien klasse Band finde ich. Als bestes Album hab ich Infinite angegeben, da da wirklich sehr geile Stücke drauf sind (allen voran Hunting High And Low). Stratovarius haben allerdings mehrere sehr geile Alben. Ich kenn auch nicht alle Alben von denen (aber mindestens die Hälfte^^). Auch ein sehr tolles Album ist Visions. Vllt. ist das sogar das beste von denen. Kiss Of Judas davon ist z.B. phänomenal.
Außerdem finde ich, dass es ne tolel Live-Band ist. Habse bisjetzt 2 mal gesehen (mit Hammerfall 05 in Fürth und aufm Wacken 07) und die sorgen für sehr gute Stimmung. V.a. Eagleheart oder Hunting High And Low sind totale Stimmungsmachen und Mitsingsongs.

Joa,soviel dazu erst a ma^^

-------------------------------------------------
Oh Well, wherever, wherever you are,
Iron Maiden's gonna get you, no matter how far.
See the blood flow watching it shed up above my head.
Iron Maiden wants you for dead.

Quebec-weekend-warrior89 Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.114
Punkte: 4.114

21.01.2008 16:49
#3 RE: Stratovarius Zitat · Antworten

Danke schön, werde das Album dann auch mal anchecken. Gibt es nicht sonst noch irgendwen unter euch, der die Band kennt und mir weiterhelfen könnte oder sonst etwas hier beitragen könnte?

--------------------------------------------------
"Une amour ce n'est pas seulement... un homme... fuck... une amie... ce n'est pas... c'est plus en bas, dans la tête, dans le coeur, dans toute la forme... wasting love!" (Bruce "Air raid siren" Dickinson live in Paris)

АРИЯ - КРЕЩЕНИЕ ОГНЁМ (http://www.aria.ru)

CoB HC ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2008 19:12
#4 RE: Stratovarius Zitat · Antworten
Kann mir jemand sagen, auf welcher Scheibe Coming home drauff ist? Ein verdammt guter Song , auch wenn nicht gerade Power-Metal like und Stratovarius typisch. Und gibts eigentlich von den alten Herren ein Best-of Album? Hab mal ein wenig rumgeschaut und bis auf ne ältere Live-Platte nichts gefunden, so lang wie die schon spielen, wärs mal an der Zeit eine Zusammenstellung zu veröffentlichen.

Also ich kenn eigentlich nur die beiden Elements Scheiben, Elements 2 ist zwar nicht schlecht aber irgendwie stimmungsmässig ziemlich unterkühlt und ein wenig kitschig. Elements 1 gefällt mir besser, leider hab ich die aber net. Trotzdem würd ich die beiden nicht zu den Favoriten zählen, da gibts bestimmt noch besseres.
Wishmaster ( Gast )
Beiträge:

21.01.2008 19:14
#5 RE: Stratovarius Zitat · Antworten
gibt ne live namens visions of europe und irgendne best of wo mir der name grad net einfallen will

elements sind auch ziemlich die schlechtesten von strato. würde da eher zu was älterem wie visions greifen

-------------


If you don't live for something you'll die for nothing

SCHLUCK,SCHLUCK,SCHLUCK

ManiacDom ( Gast )
Beiträge:

21.01.2008 19:18
#6 RE: Stratovarius Zitat · Antworten

@CoB HC: Coming home ist auf der Vision-CD.

Irenicus Offline

Moderator


Beiträge: 7.161
Punkte: 7.161

21.01.2008 19:19
#7 RE: Stratovarius Zitat · Antworten

Zitat von CoB HC
Und gibts eigentlich von den alten Herren ein Best-of Album?

Zwei Stück um genau zu sein, einmal "The Chosen Ones" von 99 und "14 Diamonds" von 2000.

Ich kenn die Band jetzt auch nicht besonders gut. Hab mal in die Episode reingehört, aber dieser typische Melodic Metal will mir irgendwie nicht zusagen. Klingt mir zu glattpoliert und kitschig. Gibt's vielleicht ein etwas härteres Album von den Herren ?


When you know that your time is close at hand
Maybe then you'll begin to understand
Life down there is just a strange illusion

CoB HC ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2008 19:25
#8 RE: Stratovarius Zitat · Antworten
Thx für eure kompetenten Antworten , bin mir am überlegen, mal so ein best of Teil anzuschaffen.
Irenicus Offline

Moderator


Beiträge: 7.161
Punkte: 7.161

21.01.2008 19:30
#9 RE: Stratovarius Zitat · Antworten

Ich hab jetzt nochmal nachgesehen, die "14 Diamonds" kam nur in Japan raus, mein Fehler


When you know that your time is close at hand
Maybe then you'll begin to understand
Life down there is just a strange illusion

swampy ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2008 19:40
#10 RE: Stratovarius Zitat · Antworten

The Chosen Ones ist zwar net schlecht, aber ich finde, dass da einige Tracks, die meiner Meinung nach auf ihre Best-Of gehören, nicht enthalten. Außerdem haben sie ja seit dem bereits einge Alben herausgebracht.

@drake Was wirklich Hartes gibts von Stratovarius egtl. nicht. Ist halt Melodic Metal und vllt. recht kitschig, ich mags trotzdem sehr gerne. Wer a weng was von der Band hören will sollte sich imho die Visions und die infinite besorgen und llvt. die Visions Of Europe, da ist die Songauswahl wirklich geil, auch wenn se schon etwas älter ist.

-------------------------------------------------
Oh Well, wherever, wherever you are,
Iron Maiden's gonna get you, no matter how far.
See the blood flow watching it shed up above my head.
Iron Maiden wants you for dead.

Dr. Loomis Offline

Clansman

Beiträge: 594
Punkte: 594

26.11.2010 16:39
#11 RE: Stratovarius Zitat · Antworten

Ich wollte mal ein bisschen was zur neuen Stratovarius-Single "Darkest Hours" sagen, wenn ich darf! Vorweg erst noch dies: Ich fand damals ihr Album "Visions" wirklich stark. Danach habe ich die Band irgendwie aus den Augen verloren. Ist gar nicht so lange her, da habe ich erst mitbekommen das Timo Tolkki nicht mehr in der Band ist.
jetzt zu "Darkest Hours": Ist für mich ein gelunger Vorgeschmack auf's neue, kommende Stratovarius-Album! Ich finde der Sound der Band ist eigentlich noch immer wie zu der Zeit wo ich sie zuletzt gehört habe. Von den neuen Song's finde ich soweit z.B. "Infernal Maze" schon gut. Recht stark sind auf der Single auch die Live-Tracks: Besonders mag ich hier "Black Diamond". Alles in allem ist "Darkest Hours" eine gute, solide Single, die neugierig auf's neue Stratovarius-Album macht. Mal abwarten... Übrigens: Ich finde z.B. bei Stratovarius gelungen, dieses Zusammenspiel von Gitarre und Keyboard.

Dr. Loomis Offline

Clansman

Beiträge: 594
Punkte: 594

02.01.2011 14:57
#12 RE: Stratovarius Zitat · Antworten

Hier gibt es ein Bild vom Cover der Collectors Edition von Stratovarius neuem, kommenden Album "Elysium". Erscheint wie die "normale" CD am 14. Januar 2011 .

Hier:
http://www.stormbringer.at/news.php?id=21283

(Quelle: stormbringer.at)


Wie gesagt, mal abwarten wie das wird. Gerade dieser eine neue Track, "Infernal Maze", auf der Vorab-Maxi gefällt mir eigentlich soweit gut.

Quebec-weekend-warrior89 Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.114
Punkte: 4.114

27.03.2011 11:32
#13 RE: Stratovarius Zitat · Antworten

Ich habe mich mal durch die Diskografie der Band gearbeitet und bin auf viel Licht und Schatten gestossen. Hier mal meine Analyse vom besten bis zum schlechtesten Album:

Platz 1: Stratovarius - Dreamspace (10/10)



Dieses Album hat mich komplett weggeblasen. Es ist noch in der alten Besetzung der Band aufgenommen und hat rein gar nichts mit dem neoklassischen Power Metal zu tun, für den die Band so berühmt geworden ist. Dieses Album ist atmosphärisch dicht, ziemlich progressiv, teils gar psychedelisch und unglaublich abwechslungsreich und ein jeder, der Stratovarius schon kategorisiert und abgestempelt hat, sollte sich diese vergessene Perle einmal in voller Länge genehmigen, inklusive dem brillianten Bonussong. Tolkki ist ein vielseitiges Genie und spielt hier nicht nur grandios Gitarre und schrieb fast alle Songs, er singt hier auch sehr abwechslungsreich und charismatisch und diese Magie hat ein Timo Kotipelto später nie wieder erricht, auch wenn Letzterer ein technisch besserer Sänger ist und sicherlich zu den besten des Genres gehört. Es ist eigentlich unsinnig hier Songs hervorzuheben, aber ich möchte dies als Refrenzpunkte doch einmal machen und nenne das vertrackte "4th reich" (wen dieses Meisterwerk noch nicht überzeugt, den kriege ich wohl schwerlich umgestimmt), der progressive und ungemein abwechslungsreiceh Titelträck "Dreamspace" und das psychedleisch-atmosphärische "Thin ice". Das Album ist ganz überraschend in die Top 10 meiner liebsten Alben aller Zeiten gerutscht.







Platz 2: Visions (8,5/10)



Dies Album hier ist das beste mit Timo Kotipelto am Gesang und überzeugt durch seine epische und teils sehr entspannende Stimmung. Power Metal Geschredder wurde heir weitestgehed abgestellt und stattdessen der Kreativität und Progressivität Platz gelassen und die Lieder haben einen Schnitt von etwa sechs Minuten Laufzeit. Selbst die Singles sind recht atmosphärisch und majestätisch geraten und neben anspruchsvollen Passagen gibt es hier auch einige Ohrwürmer zu entdecken. Der Titeltrack spiegelt vor allem die experimentale Seite des Albums wieder und weiss zu überzeugen.



Platz 3: Fourth dimension (8,5/10)



Das Album hat ebenfalls eine recht epische und experimentale Stimmung und gerade bei den längeren Stücken geht die Band gut ins Detail. Ein paar durchwachsenere Power Metal Stücke haben sich insgesamt aber auch eingeschlichen, sodass ich insgesamt "Visions" im Gesamteindruck vorziehe. Vorstellen möchte ich den absolut ungewöhnlichen und überraschenden Song "030366", vermutlich der überraschendtse Song, den die Band jemals gemacht hat. Wenn das nicht spannend ist, dann weiss ich auch nicht.



Platz 4: Twilight time (auch bekannt als "II") (8/10)



Dieses Album mit Tolkki an Gitarrem Bass udn Mikrophon hat eine ganz eigene, düster-majestätische Atmosphäre und ist ein Vorläufer für das geniale "Dreamspace". Das Album ist leider nicht sehr bekannt und extrem unterbewertet. Die einzigen negativen Aspekte sind die Laufzeit und der Fakt, dass ein oder zwei ordinärer Lieder mit auf das Album genommen wurde, die längeren Stücke im Mittelfeld der Scheibe sind aber durchweg hochklassig. Mein Favorit ist klar "Madness strikes at midnight", da er auf youtube abe rnicht verfügbar ist, greife ich auf den ebenfalls sehr guten Titelsong "Twilight time" zurück.



Platz 5: Elysium (8/10)



Es hat nicht lange gedauert, bis das Album bei mir gezündet hat. Die erste Hälfte des Albums ist relativ flach, aber sobald die inzwischen völlig umformierte Band mal in progressiveren Gefilden wildert kommen sofort hochinteressante Sachen dabei heraus. Besonders deutlich wird dies beim überragenden und abwechslungsreichen Titelsong.

--------------------------------------------------
"Une amour ce n'est pas seulement... un homme... fuck... une amie... ce n'est pas... c'est plus en bas, dans la tête, dans le coeur, dans toute la forme... wasting love!" (Bruce "Air raid siren" Dickinson live in Paris)

CAN YOU SAY KUTULU? (The Vision Bleak)

Quebec-weekend-warrior89 Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.114
Punkte: 4.114

27.03.2011 11:34
#14 RE: Stratovarius Zitat · Antworten

Hier folgt nun der zweite Teil meiner Analyse und ich wünsche viel Spass und Unterhaltung damit:

Platz 6: Infinite (7,5/10)



Viele sogenannte Experten werden sicherlich nicht verstehen, dass ich dieses eher kommerzielle Album der Band doch relativ weit nach oben gepuscht habe. Dies hat aber seine Gründe, denn mit "Infinity" und vor allem der episch-magischen Ballade "Mother Gaia" sind zwei der besten Epen der Band hier vertreten und mit dem etwas abgehackten und ungewöhnlichem "Phoenix" ist ein weitere kleine Schatzkammer auf dem Album vertseckt. Die kürzeren Tracks sind zwar vorherseebar, gehen aber ins Ohr und machen einfach Spass, sodass ein sechster Rang durchaus gerechtfertigt ist.



Platz 7: Fright Night (7,5/10)



Das Debutalbum der Band hat rein gar nichst mit den späteren Werken zu tun und ist eher klar vom Hard Rock und Heavy Metal beeinflusst. Während die erste Hälfte viel abkupfert und abschaut sind viele Songs der zweiten Partie schon recht progressiv und spannend. Zudem zieht sich bereits ein roter Faden und eine ganz eigene Atmosphäre durch dieses ungewöhnliche Erstlingswerk voll von unbändiger Energie. Besonders deutlich wird dies im düsteren Titelsong, den sicher einige überraschen wird.



Platz 8: Episode (7/10)



Während die kürzeren Songs des Album meist eher Durchschnittsware sind können die epischeren Stücke hier wieder voll und ganz überzeugen. Viele Instrumentalpassagen und eine Menge Progressivität dominieren dieses Album, welches, wenn wir den Bonussong hinzunehmen, das längste der Bandgeschichte ist. Als Anspieltipp serviere ich das durchweg interessante "Babylon".



Platz 9: Destiny (7/10)



Dieses Album ist eines der bekanntesten und bestverkauftesten der Band und viele Kritiker sehen es als absolten Höhepunkt der Bandgeschichte an. Natürlich sind gerade die längeren und mutigeren Stücke wie "Destiny, "Anthem of the world" und mein Geheimtipp "Venus in the morning" besonders klasse, der Rest setzt sich aber aus halbgarem Standard Power Metal und meist überflüssigen Balladen zusammen (lediglich "4000 rainy nights" und as erwähnte "Venus in the morning" können überzeugen). Die Bonustracks sind auch allesamt ganz fürchterlich geraten, sodass ich insgesamt viel Licht und Schatten sehe. Ich präsentiere mal meinen Geheimtipp als Anspielidee.



Platz 10: Elements Part II (6,5/10)



Neben einigen ordinären Power Metal Stücken hat die Band auch viele ruhige, intelligente, progressive Stücke auf das Album gepackt, die eine ganz eigen Atmosphäre entwickeln. Dennoch vermisse ich hier einen wirklich herausstechenden Song und den Mut zu neuen Ufern aufzubrechen. Am ehesten gelingt dies mit der Ballade "Liberty", die so ähnlich auch von Elton John stammen könnte.

--------------------------------------------------
"Une amour ce n'est pas seulement... un homme... fuck... une amie... ce n'est pas... c'est plus en bas, dans la tête, dans le coeur, dans toute la forme... wasting love!" (Bruce "Air raid siren" Dickinson live in Paris)

CAN YOU SAY KUTULU? (The Vision Bleak)

Quebec-weekend-warrior89 Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.114
Punkte: 4.114

27.03.2011 11:35
#15 RE: Stratovarius Zitat · Antworten

Und um das Ganze aufzulockern habe ich die Chose in insgesamt drei Postings unterteilt. Viel Spass mit dem Rest.

Platz 11: Stratovarius (5,5/10)



Was hat dieses Album nicht alles für Reaktionen hervorgerufen. Es ist sicherlich eines der experimentierfreudigsten und ungewöhnlichsten der Bandgeschichte, aber es hat dieses ohnehin instabile Gefüge entgültig zerrissen und bei Fans wie Kritikern für Unverständnis gesorgt. Das Album wirkt verworren und zusammenhanglos, neben wirklich interessanten udn frischen Elementen sind auche inige endlos lange und repetitive Passagen zu finden, sodass man hier geradezu von einer Wundertüte sprechen kann. Die moderne, recht harte und wohl bizarrste Single der Band "Maniac dance" unterstreicht dies und gehört zu den spannenderen Stücken hier. "Zenith of power" möchte man dann doch niemandem antun, da ist gar "The angel and the gambler" von Iron Maiden abwechslungsreicher bei der Refrainwahl.



Platz 12: Polaris (3/10)



Das Album beginnt eigentlich mit einer etwas düsteren und progressiven Stimmung, wirft diese Eingängigkeit aber über den Haufen und bieten stattdessen sterbenslangweiligen Power Pop Metal oder ein völlig überambitioniertes Schnarch-Epos gegen Ende. Wirklich überzeugen kann hier nur die atmosphärische Ballade "Winter skies".



Platz 13: Elements Part I (2,5/10)



Niemals hätte ich gedacht, dass man die Band etwas noch langweiligers als "Polaris" herausgebracht hätte und ich weiss nicht ob ich mich darüber freuen oder einfach in Tränen ausbrechen soll. Diese Band überrascht immer wieder, manchmal unglaublich positiv oder wie hier unglaublich negativ. Konstanz war jedenfalls nie die Stärke der Finnen. Die Band scheint hier einfach nur Elemente von "Infinite" kopiert und künstlich in die Länge gezogen zu haben. Das Album ist zahnlos, langatmig und bietet rein gar nichts Neues, es plätschert monoton vor sich hin und es gefällt mir hier kein einziges Lied. Um überhaupt gutes Material zu finden, muss man schon die Bonustracks anhören und einen der beiden präsentiere ich hier einmal.



Vielleicht hilft dies ja mal einem Neueinstieger oder Interessierten... und so gibt es nach Monaten auch endlich wieder etwas ausführliches im Forum zu entdecken...

Mal schauen ob ich so einen Rundumschlag auch für andere Bands in Zukunft machen werde... aber sicherlich nicht in absehbarer Zeit...

--------------------------------------------------
"Une amour ce n'est pas seulement... un homme... fuck... une amie... ce n'est pas... c'est plus en bas, dans la tête, dans le coeur, dans toute la forme... wasting love!" (Bruce "Air raid siren" Dickinson live in Paris)

CAN YOU SAY KUTULU? (The Vision Bleak)

Chewie Offline

Moderator


Beiträge: 6.119
Punkte: 6.119

27.03.2011 11:53
#16 RE: Stratovarius Zitat · Antworten

ab min 1.20 haben Startovarius bei 4th Reich doch stark Richtung Maiden geschielt

Die Vision, welche ich mir damals bei Erscheinen gekauft habe und welche mir immer noch gut gefällt, ist imo sehr stark Helloween beeinlusst. Man höre nur Paradise oder Black Diamond. Kiss of Judas hätte auf dem Project Driver Album von M.A.R.S. stehen können usw.

sehr gut finde ich das sich mal wieder ein User sehr sehr viel Mühe gegeben hat

@Quebec:

________________________________________

SAGA »»
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz