Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier nicht mehr anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.641 mal aufgerufen
 
Seiten 1 | 2
Boomer Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.246
Punkte: 2.246

19.04.2010 19:35
EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Eddie hat in den letzten Jahrzehnten viele Gesichter und somit verschiedene Identitäten erhalten. Da über den aktuellen "neuen" Eddie sehr viel
Kritik von schwärmerisch positiv bis verachtend negativ durch alle Foren verbreitet wird, denke ich, ist es sinnvoll dieses Thema zu eröffnen, welches sich ausschließlich zum rumnörgeln, bewundern und diskutieren eignet!!!

In diesem Sinne: Feuer frei!!!

____________________________________________
2003 Schleyerhalle - Stuttgart ***
2003 Westfalenhalle - Dortmund *****
2005 Parc des Princes - Paris ****
2006 Westfalenhalle - Dortmund *****
2006 Palais OS Bercy - Paris ***
2007 ISS Dome - Düsseldorf ***
2008 Palais OS Bercy 2. Nacht - Paris ****
2008 Twickenham Stadium- London *****+
2008 Ullevi Stadium - Göteborg *****+
2009 Flight 666 @ UCI Bochum
20xx ???

______________________________
XBOX360 Gamertrag: CoD Clansman

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

19.04.2010 19:51
#2 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Ok mal meine Bewertungen zu den einzelenen Eddie Covern:

Iron Maiden = gut
Killers = genial eines meiner Lieblingscover und einfach zeitlos
Number of the Beast = das bekannteste nicht schlecht aber irgendwie gefällt mir das Run to the Hills Cover besser
Piece of Mind = werde jetzt vielleicht wieder Kritik bekommen aber ich find das Cover nicht sonderlich berauschend
Powerslave = Wieder eines meiner Lieblingscover find ich sehr gut
Somewhere in Time = Hier hat sich Riggs selbst übertroffen sowohl bei Eddie als auch am Cover an sich das nur so voller Detailverliebtheit strahlt
7Th Son = Find ich auch wieder sehr geil gemacht gehört bei mir auch zu den Top 3
No Prayer = Irgendwie hat sich da an Eddie nix groß geändert aber trotzdem ich das Cover öde
Fear of the Dark = Auch wenn es nicht von Riggs ist find ich es trotzdem geil
X Factor = Ganz klar das grauenhafteste der ganzen Albencover
Virtual XI = Immer noch nicht das Gelbe vom Ei aber wenigsten ging man wieder zum Comicstil zurück
Brave New World = Gefällt mir irgendwie auch wenn man Eddie nicht komplett sieht
Dance of Death = Ehrlich gesagt find ich Sensenmann Eddie nicht schlecht bloß die Figuren rundherum sind
A Matter of Life and Death = Find ich nicht so toll.

Fazit: Die Cover fangen aber irgendwie immer die Atmosphäre der Musik ein.

iron_maiden Offline

Blood Brother


Beiträge: 878
Punkte: 878

19.04.2010 21:41
#3 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Iron Maiden = scheußlich
Killers = ok. eddie sieht besser aus, aber insgesamt bleibts im endeffekt trotzdem fast das debutcover
Number of the Beast = gefällt mir nicht. der teufel ist einfach hässlich
Piece of Mind = genial
Powerslave = noch etwas genialer
Somewhere in Time = am genialsten
7Th Son = so genial wie pom
No Prayer = ganz ok, nichts besonderes
Fear of the Dark = sehr schöne farbkombi
X Factor = gefällt mir gut, eddie wird gefoltert
Virtual XI = gefällt mir nicht so wirklich, aber immer noch besser als das debut
Brave New World = stark, wie eddie über der stadt schwebt
Dance of Death = nur eddie und die vier mönche und es wär geil, aber auch so find ichs nicht so schlecht
A Matter of Life and Death = absolut solides cover, gefällt mir

-------------------------------
http://www.myspace.com/radiodeathband
http://www.myspace.com/andreasurban

Quebec-weekend-warrior89 Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.114
Punkte: 4.114

19.04.2010 21:55
#4 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Meine Bewrtung zu den Covern:

Iron Maiden = zu schlicht gehalten, gefällt mir nicht sonderlich und ich finde Eddies Gesicht auch ziemlich hässlich (das Reissue Cover ist aber noch schlechter!) 5/10

Killers = so hat ein typischer Eddie auszusehen: gut sichtbar, bösartig, aber doch irgendwie sympathisch und vor allem markant: sozusagen ein echter Ur-Eddie-Prototyp für mich 9/10

Maiden Japan = ein ziemlich leeres und langweiliges Cover, aber Eddie sieht doch meinem Ideal-Eddie noch ähnlicher als das erste Album 6/10

Number of the Beast = ein geniales Album, aber ein eher durchschnittliches Cover, das niemanden beeindruckt, aber auch niemanden abstösst, der kleine Teufel sieht allerdings ein klein wneig lachhaft aus, daher Abzüge im Gesamtbild, während der Eddie voll in Ordnung gilt 7/10

Piece of Mind = eigentlich sieht Eddie hier nicht so gut aus, aber es wird zum ersten Mal etwas wirklich neues gewagt und das Gesichtz iemlich verändert, was die Sache zumindestens originell macht 7,5/10

Powerslave = es ist eines meiner absoluten Lieblingscover, der einzige Makel ist, dass Eddie kaum sichtbar und sehr im Hintergrund ist 9,5/10

Live after death = an diesem Cover habe ich rein gar nichts auszusetzen, Eddie ist klar sichtbar, wurde weiterentwickelt, ohne dabei vom schönen Ur-Eddie zu sehr abzuweichen, das Cover ist detailliert und atmosphärisch,a ber nicht zu vollgepackt und überambitioniert, es ist schlichtweg mein Lieblingscover 10/10

Somewhere in Time = ein geniales Cover mit tollen Ideen, aber ich finde es viel zu überladen und dadurch etwas beklemmend, sodass der Eddie etwas untergeht und der hübscheste Entwurf ist dieser Eddie jetzt auch ehrlich gesagt nicht, wenngleich es mal originell ist 9/10

Seventh son of a seventh son = das Cover passt hier gut zum Album und Konzept und es wird etwas Neues gewagt, aber der Eddie wirkt mir zu klein, zu abstrakt, zu unscheinbar 7/10

Maiden England = da hat man sich einfach nichts bei gedacht, der Eddie ist ordinär, das Cover leer und langweilig, für mich das schwächste und auch klischeehafteste von Maiden (Rocker-Biker-Eddie) 2/10

No Prayer = wie das Album geht auch der Eddie back to the roots und gefällt mir sehr, aber er bleibt eine Kopie vergangener Zeichnungen und entwickelt sich hier somit nicht wieter, sondern zurück, dafür gibt es dann Abzüge 7/10

Fear of the Dark = hier geht es aber wieder vorwärts, das Cover ist atmosphärisch, stimmig und mal etwas Neues und ohne unnötigen Schnickschnack, eines meiner Lieblingswerke 9/10

A real live one = zwar zentriert auf Eddie, aber der ist einfach aufgeblasen und hässlich und die Vampirzähne passen nicht 3,5/10

A real dead one = auch dieser Eddie ist völlig einfallslos und ziemlich hässlich 3/10

Live at Donington = DAS ist für mich kein Eddie, sondern irgendein Skelett, Wertung daher nicht möglich -/10 (ansonsten wäre es das bis hierher misslungenste Cover mit 1,5/10 Punkten)

X Factor = Eddie passt perfekt zum Konzept und das Cover ist schön brutal und düster, das hat irgendwie etwas, auch wenn es nicht das schönste Werk ist 6/10

Best of the beast = ein wneig zu comicstripartig und überladen und warum grinsen die teilweise so doof? blödes Cover, aber als Rücklblick/Kompilation vertretbar 4/10

Virtual XI = Der Aufbau des Covers an und für sich hat seinen Charme, aber das Maul von Eddie ist echt misslungen und die Ohren sind viel zu riesig, ich mag nur den Körperbau und die Farbgebung wirklich 5,5/10

Ed Hunter = Auch DAS ist für mich kein Eddie, sondern eine Mischung aus Hulk und Shrek, ziemlich hässliches Vieh -/10 (ansonsten 1/10 = hässlichstes Artwork überhaupt der Band)

Brave New World = Ich mag die Gesichtsformen von Eddie und die Atmosphäre und Farbgebung des Bildes, sagt mir alles recht gut zu 7/10

Rock in Rio = Die Idee mit dem Maul ist originell, die Gesichtszüge sind passabel, aber ansonsten wirkt es sehr uninspiriert 4/10

Edward the great = Das Geischt vom Eddie gefällt mir wieder besser, die Idee ist sicherlich originell, aber das Drumherum um Eddie gefällt mir kaum 6/10

Dance of Death = Der Sensemann ist durchaus gut gelungen und die Idee mit dem Maskenball gefällt mir auch gut, nur hätte man die umstehenden Figuren per Hand zeichnen sollen, aber da es mehr um den Eddie an und für sich geht, kommt das Album mit folgender Bewertung weg 6,5/10

Death on the road = Dieses Cover finde ich genial, Eddie als Höllenkutscher in genialer Farbbildung und ohne grossen Schnickschnack, auch seine Fratze finde ich genial, aber mich stört dieser bleiche, künstliche Brustkorb, das einzige Makel dieses Covers 9/10

A Matter of Life and Death = Das Gesicht vom Eddie geht in Ordnung, aber er ist viel zu unspektakulär und geht in der Menge völlig unter, auch wenn die Grundidee gut ist und das Cover zum Album passt 5,5/10

Somewhere back in time = ein wneig abgekupfert, aber dies ziemlich gut 7,5/10

der neue Eddie? = ehrlich gesagt werde ich mit ihm immer mehr warm und finde das Gesicht zumindest ziemlich markant, neuartig, die Farbgebung gefällt (das Gehirn), der Blick, nur die Knochen um die Augen wirken etwas aufgesetzt... zudem steht Eddie endlich mal wieder im Vordergrund (was bei den Studioalben zueltzt bei der Virtual XI der Fall war) 8/10

Top 5:
1. Live after death
2. Powerslave
3. Death on the road
4. Somewhere in time
5. Fear of the dark

--------------------------------------------------
"Une amour ce n'est pas seulement... un homme... fuck... une amie... ce n'est pas... c'est plus en bas, dans la tête, dans le coeur, dans toute la forme... wasting love!" (Bruce "Air raid siren" Dickinson live in Paris)

CAN YOU SAY KUTULU? (The Vision Bleak)

TheBeast Offline

Metal Einsteiger


Beiträge: 110
Punkte: 110

20.04.2010 08:53
#5 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Meine Bewertung (nur Studioalben)

Iron Maiden = sehr einfach gehalten, ist jetzt nichts besonderes

Killers = schöne Farben und der Eddie ist ein Eddie wie er sich gehört, böse!

The Number Of The Beast = gefällt mir persönlich nicht besonders. Die Idee hinter dem Cover ist genial, die Aiusführung leider nicht. Eddie und der Teufel sind ziemlich hässlich und der Hintergrund ist ziemlich einfallslos.

Piece Of Mind = relativ schlichtes Cover aber gut.

Powerslave = gehört für mich zu einem der besten cover in der maiden-cover-history. super idee und mit viel liebe zum detail ausgeführt.

Somewhere In Time = wie auch powerslave eines der besten cover. ebenfalls mit viel liebe zum detail ausgeführt.

Seventh Son Of A Seventh Son = auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache finde ich dieses cover jetzt nicht sonderlich toll. ist halt okay.

No Prayer For The Dying = das cover finde ich ziemlich gut. Ich mag die farben.

Fear Of The Dark = idee und gestaltung des covers wiedermal sehr gut.

X-Factor = mal die andere seite, eddie wird gefoltert. gefällt mir gut.

Virtual XI = gefällt mir jetzt nicht so sonderlich gut, da der eddie viel zu viel platz einnimmt.

Brave New World = ebenfalls eines der besten cover. schicke farben, sehr detailgetreu.

Dance Of Death =

A Matter Of Life And Death = mag ich sehr. kann nicht genau sagen warum, aber es gefällt mir.



Sonstige:

Live After Death =

A Real Live/Dead One = das von der "dead" finde ich gar nicht mal so schlecht, das von der "live" etwas einfallslos.

Live At Donnington = wirkt so als ob sie schnell irgendwas in 2 minuten basteln mussten.

Best Of The Beast =

Rock In Rio = sehr gut.

Dance Of Death = gehört für mich ebenfalls zu einem der besten cover.

Somewhere Back In Time =

Flight 666 = finde ich etwas lieblos zusammengestellt. hätte man etwas mehr draus machen können.

____________________________________________________
Meine Sammlung: http://www.musik-sammler.de/sammlung/xagelx

FreiburgMaiden70 Offline

Eddies Pate

Beiträge: 3.369
Punkte: 3.369

20.04.2010 09:24
#6 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

meine TopTen da wären:

AMOLAD
Brave new World
Powerslave
Rock in Rio
Somewhere in Time
Live after Death
Fear of the Dark
Dance of Death
the number of the beast
X Factor



Iron-Markus Offline

Metal God

Beiträge: 1.058
Punkte: 1.058

20.04.2010 10:20
#7 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

was mich wundert:


das der EDDIE von FLIGHT666 in den USA nicht "zesniert" wurde. Weil seit 11.9.2001 wird da alles mit Fliegern und so zenisert. Auch das Video von KYLIE MINOGUE weil im Hintergrund ein Flugzeug geflogen ist

„Nimm an, was nützlich ist. Lass weg, was unnütz ist. Und füge das hinzu, was dein Eigenes ist.“

harrry Offline

Metal God


Beiträge: 1.299
Punkte: 1.299

20.04.2010 11:27
#8 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

TOP:
1. Peace of Mind
2. Live after Death
3. Somewhere in Time
4. Killers
5. Powerslave

Flop:
X-Factor
Virtual XI
Fear of the dark
real dead/live one
Death on the Road

Der Rest liegt dann so dazwischen

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde. (Albert Einstein)

MaidenMetallian Offline

Eddies Pate


Beiträge: 3.213
Punkte: 3.213

20.04.2010 13:00
#9 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Zitat von harrry
TOP:
1. Peace of Mind



Na na na...es heißt PIECE of Mind........

________________________________________

harrry Offline

Metal God


Beiträge: 1.299
Punkte: 1.299

20.04.2010 13:05
#10 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Zitat von MaidenMetallian

Zitat von harrry
TOP:
1. Peace of Mind



Na na na...es heißt PIECE of Mind........




upsss.....sorry
erst denken dann schreiben

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde. (Albert Einstein)

bln_eddie Offline

Blood Brother


Beiträge: 994
Punkte: 994

20.04.2010 18:56
#11 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Iron Maiden = der Ur Eddie, schlicht als Einstieg genau richtig...6/10
Killers = Erste Weiterentwicklung, das gesamte Cover sieht besser aus als das erste....7/10
Number of the Beast = Finde das Albumcover gut, mag das Single Cover von Number aber mehr...7/10
Piece of Mind = gutes Cover, finde ich aber zu schlicht.....6/10
Powerslave = erstes geniales Cover, mann kann immer wieder neues entdecken.....10/10
Somewhere in Time = das für mich stärkste Cover, besser geht es nicht....10+/10
7Th Son = mein Lieblingscover, auch wenn SIT mehr Details hat......10/10
No Prayer = ganz schwaches Cover wo die Hälfte weggelassen wurde...5/10
Fear of the Dark = Cover passt zum Album....8/10
X Factor = Finde das Cover geil, Eddie mal nicht gezeichnet.....8/10
Virtual XI = gefällt mir nicht, auch mit dem 3d effekt wírd es nich besser...5/10
Brave New World = Schönes Cover, nur Eddie ist mir zu spärlich vorhanden.....7/10
Dance of Death = Techinsch das schlechteste Cover, gegällt mir garnich......4/10
A Matter of Life and Death = schöne zeichnung, aber wie bei BNW ist Eddie nur die Randfigur...7/10
Final Frontier Tour/Album = geile Zeichnung erinnert mich etwas an das Purgatory Cover und natürlich Motörhead, trotzdem geil.....8,5/10

Meine Fave ist auch noch Stranger in a Strange Land......10+/10

meine Faves:

1. 7th Son
2. SIT
3. Powerslave

Meine Meinung...

-------------------------------------------

DMAX - Fernsehen für die besten Menschen der Welt, MÄNNER !!

TheBeast Offline

Metal Einsteiger


Beiträge: 110
Punkte: 110

20.04.2010 18:59
#12 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Zitat von bln_eddie
Iron Maiden = der Ur Eddie, schlicht als Einstieg genau richtig...6/10
Killers = Erste Weiterentwicklung, das gesamte Cover sieht besser aus als das erste....7/10
Number of the Beast = Finde das Albumcover gut, mag das Single Cover von Number aber mehr...7/10
Piece of Mind = gutes Cover, finde ich aber zu schlicht.....6/10
Powerslave = erstes geniales Cover, mann kann immer wieder neues entdecken.....10/10
Somewhere in Time = das für mich stärkste Cover, besser geht es nicht....10+/10
7Th Son = mein Lieblingscover, auch wenn SIT mehr Details hat......10/10
No Prayer = ganz schwaches Cover wo die Hälfte weggelassen wurde...5/10
Fear of the Dark = Cover passt zum Album....8/10
X Factor = Finde das Cover geil, Eddie mal nicht gezeichnet.....8/10
Virtual XI = gefällt mir nicht, auch mit dem 3d effekt wírd es nich besser...5/10
Brave New World = Schönes Cover, nur Eddie ist mir zu spärlich vorhanden.....7/10
Dance of Death = Techinsch das schlechteste Cover, gegällt mir garnich......4/10
A Matter of Life and Death = schöne zeichnung, aber wie bei BNW ist Eddie nur die Randfigur...7/10
Final Frontier Tour/Album = geile Zeichnung erinnert mich etwas an das Purgatory Cover und natürlich Motörhead, trotzdem geil.....8,5/10

Meine Fave ist auch noch Stranger in a Strange Land......10+/10

meine Faves:

1. 7th Son
2. SIT
3. Powerslave

Meine Meinung...




Du hast dein "Hey Folks..." vergessen.

____________________________________________________
Meine Sammlung: http://www.musik-sammler.de/sammlung/xagelx

bln_eddie Offline

Blood Brother


Beiträge: 994
Punkte: 994

20.04.2010 19:39
#13 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Hey Folks....

Kagge stimmt.........

Ich bessere mich.....

-------------------------------------------

DMAX - Fernsehen für die besten Menschen der Welt, MÄNNER !!

Irenicus Offline

Moderator


Beiträge: 7.161
Punkte: 7.161

20.04.2010 19:40
#14 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Ich richte mich jetzt mal wirklich NUR nach den Eddies und nicht nach den Covers insgesamt...

1. The Trooper
2. Killers
3. Live After Death
4. Somewhere in Time
5. Powerslave Tourplakat (Klick)


Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

20.04.2010 20:03
#15 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Zitat von Irenicus
The Tropper



Wie nicht wieso aber irgendwie gefällt mir das Cover am aller wenigsten. Um mal bei den Single Cover zu bleiben sind meine Fav.:
Run to the Hills
Flight of Icarus
Stranger in a strange Land
Infinite Dreams
Hallowed be thy Name
Lord of Flies
Virus
Out of the silent Planet

UniversalNoob Offline

Metal Fan


Beiträge: 358
Punkte: 358

20.04.2010 22:31
#16 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Out of the Silent Planet finde ich auch richtig geil!
Mit den Singlecovers kenn ich mich jetzt aber nich so aus^^

Von den Alben finde ich Somewhere in Time ambesten. Is einfach genial gemacht. Diese ganzen Anspielungen auf andere Alben, Konzerte etc. Derek Riggs @ his best!

Irenicus Offline

Moderator


Beiträge: 7.161
Punkte: 7.161

20.04.2010 22:42
#17 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Zitat von UniversalNoob
Mit den Singlecovers kenn ich mich jetzt aber nich so aus^^


http://www.ironmaidencommentary.com/?lin...leases&lang=eng


bln_eddie Offline

Blood Brother


Beiträge: 994
Punkte: 994

20.04.2010 23:01
#18 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Hey Folks...

Die letzten Single Cover was ich richtig geil finde sind Daughter und Can I play..... Is verdammt lange her..............

-------------------------------------------

DMAX - Fernsehen für die besten Menschen der Welt, MÄNNER !!

Mr_Breeg Offline

Clansman


Beiträge: 469
Punkte: 469

08.06.2010 21:19
#19 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Weis zufällig jemand, was genau der Unterschied dieser beiden Cover ist? Die Farbgebung is ja irgendwie anders.
Ist das eine ältere und neuere Version?

------------------------------------------
"Wie lange, glaubst du, hält sich denn
dieses "Heavy Metal"?"

"Zehn Jahre bestimmt!"

(Holger Stratmann)

Dorschbert Offline

Blood Brother


Beiträge: 987
Punkte: 987

08.06.2010 21:30
#20 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Dieses:



ist glaub ich das Cover der Re-Release von Iron Maiden (mit dem enhanced Part), während:



das "Original-Cover" ist.

__________________________________________________
Oh, schaut mich an!
Ich mach' so viele Menschen glücklich!
Ich bin der große Glücklichmacher, aus dem Glückskindland und wohne im Lebkuchenhaus in der Gummibärengasse!
ACH, ganz nebenbei: das war ironisch gemeint!

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

08.06.2010 21:30
#21 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Soweit ich weiß ist das untere die Originalversion und die obere die Version der remastered Reihe. Wenn man aber die ganzen remastered Alben hat und "entgegen" ihrens Erscheinen hinstellt bekommt auch den Ur Eddie.

Boomer Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.246
Punkte: 2.246

08.06.2010 21:59
#22 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

ich persönlich finde, dass der killers-eddie die kultigste mimik hat

____________________________________________
2003 Schleyerhalle - Stuttgart ***
2003 Westfalenhalle - Dortmund *****
2005 Parc des Princes - Paris ****
2006 Westfalenhalle - Dortmund *****
2006 Palais OS Bercy - Paris ***
2007 ISS Dome - Düsseldorf ***
2008 Palais OS Bercy 2. Nacht - Paris ****
2008 Twickenham Stadium- London *****+
2008 Ullevi Stadium - Göteborg *****+
2009 Flight 666 @ UCI Bochum
20xx ???

______________________________
XBOX360 Gamertrag: CoD Clansman

Mr_Breeg Offline

Clansman


Beiträge: 469
Punkte: 469

08.06.2010 22:10
#23 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Zitat von Skullface
Soweit ich weiß ist das untere die Originalversion und die obere die Version der remastered Reihe. Wenn man aber die ganzen remastered Alben hat und "entgegen" ihrens Erscheinen hinstellt bekommt auch den Ur Eddie.



Ok, danke!

Ja der Killers Eddie ist halt ein Klassiker, aber irgendwie hat der Eddie vom Debüt sowas besonderes, ich weis nicht was genau.

------------------------------------------
"Wie lange, glaubst du, hält sich denn
dieses "Heavy Metal"?"

"Zehn Jahre bestimmt!"

(Holger Stratmann)

Boomer Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.246
Punkte: 2.246

08.06.2010 22:14
#24 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

Zitat von Mr_Breeg

Zitat von Skullface
Soweit ich weiß ist das untere die Originalversion und die obere die Version der remastered Reihe. Wenn man aber die ganzen remastered Alben hat und "entgegen" ihrens Erscheinen hinstellt bekommt auch den Ur Eddie.



Ok, danke!

Ja der Killers Eddie ist halt ein Klassiker, aber irgendwie hat der Eddie vom Debüt sowas besonderes, ich weis nicht was genau.




also ich finde bzw. fand an eddie immer besonders, dass er nicht nur ein skelett/untoter ist, sondern trotz zombie-look irgendwie eine bestimmte person, eben eddie,
mit seinem gesicht verkörpert hat. deswegen konnte man ihn immer wiedererkennen. hat man einmal eddie gesehen, hat man ihn immer wieder erkannt.
DAS fand ich besonders.

____________________________________________
2003 Schleyerhalle - Stuttgart ***
2003 Westfalenhalle - Dortmund *****
2005 Parc des Princes - Paris ****
2006 Westfalenhalle - Dortmund *****
2006 Palais OS Bercy - Paris ***
2007 ISS Dome - Düsseldorf ***
2008 Palais OS Bercy 2. Nacht - Paris ****
2008 Twickenham Stadium- London *****+
2008 Ullevi Stadium - Göteborg *****+
2009 Flight 666 @ UCI Bochum
20xx ???

______________________________
XBOX360 Gamertrag: CoD Clansman

Made of Iron Offline

Forenlegende


Beiträge: 5.863
Punkte: 5.863

09.06.2010 09:11
#25 RE: EDDIE hat viele Gesichter... Zitat · antworten

so ist es, und nun ist es nicht mehr so, Allerwelts-Dings halt.

_________________________________________________
"Erst, wenn die letzte Schusswaffe konfisziert, der letzte Schießstand geschlossen, das letzte Computerspiel beschlagnahmt ist, werdet ihr merken, das Ihr Eure Kinder erziehen müsst."

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen