Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier nicht mehr anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.353 mal aufgerufen
 
Seiten 1 | 2
Quebec-weekend-warrior89 Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.114
Punkte: 4.114

05.12.2010 21:18
Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Wie in jedem Jahr ist es auch nun wieder Zeit einen Blick zurück auf das musikalische Jahr 2010 zu werfen und über besonders gute oder besonders schlechte Alben, über spezielle Konzerte und ungewöhnliche Erlebnisse oder besondere Anekdoten zu sinnieren.

Um eurem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen, gibt es hier noch einmal ein paar Namen und Erscheinungsdaten der letzten zwölf Monate:

Januar 2010:

Orphaned Land - The never ending way of ORwarriOR
Crematory - Infinity
Gamma Ray - To the metal
Overkill - Ironbound
Freedom Call - Legend of the shadowking

Februar 2010:

Blaze Bayley - Promise and terror
Rage - Strings to a web
Finntroll - Nifelvind
Eluveitie - Everything remains as it never was
Dark Tranquility - We are the void

März 2010:

Burzum - Belus
Acrassicauda - Only the dead see the end of the war
Christopher Lee - Charlemagne: By the sword and the cross
Scorpions - Sting in the tail
Negura Bunget - Virstele Pamintului

April 2010:

The Vision Bleak - Set sail to mystery
Avantasia - The wicked symphony / Angel of Babylon
Ratt - Infestation
Eisregen - Schlangensonne
Rhapsody of Fire - The frozen tears of angels

Mai 2010:

Godsmack - The oracle
Exodus - Exhibit B: The human condition
Annihilator - Annihilator
Sabaton - Coat of arms
Nevermore - The obsidian conspiracy

Juni 2010:

Mekong Delta - Wanderer of the edge of time
Ozzy Osbourne - Scream
Equilibrium - Rekreatur
Grand Magus - Hammer of the north
Edenbridge - Solitaire

Juli 2010:

Soilwork - The panic broadcast
Helstar - Rising from the grave
Korn - Korn III - Remember who you are
Avenged Sevenfold - Nightmare
Blind Guardian - At the edge of time

August 2010:

Lordi - Babez for breakfast
Iron Maiden - The final frontier
Kataklysm - Heaven's venom
Tarja - What lies beneath
Apocalyptica - 7th symphony

September 2010:

Atrocity - After the storm
Kamelot - Poetry for the poisoned
Accept - Blood of the nations
Therion - Sitra Ahra
Dimmu Borgir - Abrahadabra

Oktober 2010:

Grave Digger - The clans will rise again
Atlantean Kodex - The golden bough
Cradle of Filth - Darkly, darkly venus aversa
Forbidden - Omega wave
Helloween - Seven sinners

November 2010:

Ross the Boss - Hailstorm
Forgotten tales - We shall see the light
Agalloch - Marrow of the spirit
Sodom - In war and pieces
Hardcore Superstar - Split your lip

Dezember 2010:

Motörhead - The wörld is yours
Seventh wonder - The great escape
Theatre des vampires - Moonlight waltz
Ektomorf - Redemption
Tankard - Vollume 14


Was passierte sonst noch so?
Peter Steele, Dio und Steve Lee sind von uns gegangen (RIP). Rammstein waren auf dem Index. Empyrium und System of a down liessen wieder von sich hören. Mike Portnoy verliess Dream Theater. The big four (Metallica, Slayer, Anthrax und Megadeth) spielten gemeinsam. Queensryche gerieten im Irak in ein Bombardement und überlebten mit viel Glück...

Was waren oder sind also eure Tops/Flops und Erinnerung an das Metaljahr 2010?

--------------------------------------------------
"Une amour ce n'est pas seulement... un homme... fuck... une amie... ce n'est pas... c'est plus en bas, dans la tête, dans le coeur, dans toute la forme... wasting love!" (Bruce "Air raid siren" Dickinson live in Paris)

CAN YOU SAY KUTULU? (The Vision Bleak)

Chlodwig Offline

Metal God


Beiträge: 1.014
Punkte: 1.014

05.12.2010 21:47
#2 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Top:
Sabaton - Coat Of Arms
Blaze Bayley - Promise And Terror
Tarja - What Lies Beneath
Flotsam & Jetsam - The Cold
Blind Guardian - At the Edge of Time

Bei Flop muss ich noch überlegen, aber die Tristania gehört dazu.

eddie 666 Offline

Metal God


Beiträge: 1.268
Punkte: 1.268

05.12.2010 21:58
#3 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Meine persönliche Tops 2010

Gamma Ray - To the Metal
Scorpions - Sting in the Tail
Avantasia - The wicked Symphony / Angel of Babylon
Sabaton - Coat of Arms
Iron Maiden - The final Frontier
Accept - Blood of the Nations
Grave Digger - The Clans will rise again

Ausserdem die Konzerte von AC/DC in Hannover, Kiss in Berlin und Sabaton in Geiselwind!

Chewie Offline

Moderator


Beiträge: 6.119
Punkte: 6.119

05.12.2010 22:45
#4 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

zur Zeit Top

Heathen - The Evolution of Chaos
Overkill - Ironbound
Striker - Eyes in the Nihgt
Enforcer - Diamonds
Atlantean Kodex - The Goulden Bough
Metal Inquisitor - Unconditional Absolution
Flotsam & Jetsam - The Cold
Vanderbuyst - Vanderbuyst

KIT 13 ( @ ManiacDom (bist ja zu 99% so drauf wie ich) @Tillmann (immer gut gefüllter und gekühlter Kofferraum )
Heathen Live in Essen
Sabaton live in Köln und Dortmund
Loudness Live in Bochum

Enttäuschungen

Gamma Ray - Covern wild weiter, aber nicht mehr so überzegend
Avantasia - Covern genauso wild (nur halt breiter gefächert und kommen so auf zwei Alben) und keiner merkts
Nevermore - leider

allgemein die Art wie zur Zeit Metal Alben produziert werden.

***Fortsetzung folgt***

________________________________________

Irenicus Offline

Moderator


Beiträge: 7.161
Punkte: 7.161

05.12.2010 23:05
#5 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Hmm... da fällt mir nicht viel ein, abgesehen von der neuen Enslaved (auf die Jungs kann man halt IMMER zählen). Die neue Blind Guardian ist schon echt gut, aber ein Top Album isses dann doch nicht. Von der neuen Agalloch bin ich bisher doch etwas enttäuscht, mal sehen ob die noch wächst. Ansonsten gabs dieses Jahr sicher einige gute Scheiben, aber für meinen Geschmack war irgendwie kaum wirklich Interessantes dabei...

Top:
Enslaved - Axioma Ethica Odini

Enttäuschungen:
Iron Maiden - The Final Frontier
Nevermore - The Obsidian Conspiracy
Dark Fortress - Ylem




►Ceiling Unlimited ♫

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

05.12.2010 23:15
#6 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Tops:
Iron Maiden - The Final Frontier
Blind Guardian - At the Edge of Time
Avantasia - Wicked Symphony / Angel of Babylon
Steelwing - Lord of the Wasteland

Flop:
Gamma Ray - To the Metal (kein schlechtes Album kann aber nicht mit den anderen Klassiker der Band mithalten)

-----------------------------------------------------------

http://www.musik-sammler.de/sammlung/skullface

http://www.iphpbb.com/board/fs-53074113nx113361.html

Quebec-weekend-warrior89 Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.114
Punkte: 4.114

06.12.2010 01:32
#7 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Meine Tops:

Therion - Sitra Ahra - Das Album ist schon mehr Klassik als Metal und ist unglaublich breit gefächert, vielseitig, kreativ und spannend. Ich würde gar sagen, dass es das beste und ausgewogenste ihrer Karriere ist, noch vor "Lemuria / Sirius B" und "Theli" und das soll etwas heissen. Kritiker und Fans kritisieren das Album streckenweise, aber sie haben die Quintessenz dieser Band wohl nicht ganz verstanden.

The Vision Bleak - Set sail to mystery - Nach einem eher durchschnittlichen Album gelingt den Horror Metallern eine granatenstarke Rückkehr mit jeder Menge abwechslungsreicher düsterer Ohrwürmer von der Black Metal Ballade, über den Doom Metal Song bis zum klassischen Gothic-Rocker und trotzdem klingt alles schlüssig und ausgewogen.

Overkill - Ironbound - Ein richtig schönes fettes Thrash-Album. Nicht innovativ, aber einfach grundsolide und eine Rückkehr zu den Wurzeln.

Grave Digger - The clans will rise again - Ein unerwartet starke Rückkehr mit tollen und abwechslungsreichen Hymnen und jeder Menge Energie.

Ozzy Osbourne - Scream - Ein erstaunlich frisches Album mit modernem Sound und einigen Krachern, die ichd em Altmeister nach den letzten blutleeren Eregüssen nicht mehr zugetraut hätte. Sicherlich kein absolutes Topalbum, aber ich bin positiv überrascht.

Meine Flops:

Apocalyptica - 7th symphony - Jedes Album der Band war bisher einzigartig. Egal ob episch udn abwechslungsreich ("Worlds collide"), dramatisch ("Apocalyptica), verträumt und sehnsüchtig ("Reflections") oder düster-böse ("Cult"), die Band hat immer wieder überrascht und sich neu erfunden. Das neue Album bietet langweilige Popkollaborationen, langatmige und wild zusammengewürfelte Instrumentalsstücke und keinerlei eigene Identität.

Eluveitie - Everything remains as it never was - Nach dem schönen energischen "Slania" und dem immerhin interessanten akustisch-folkigem "Evocation I - The Arcane dominion" gehen Eluveitie nun Richtung Death Metal und grunzen, kreischen und prügeln jegliche Ansätze von feinfühligen Melodien kaputt. Die Band nimmt sich ihre eigene Identität und beginnt künstlerischen Suizid.

Iron Maiden - The final frontier - Dieses Album ist eigentlich gar nicht so übel, aber bei einem solchen Namen und einer solchen Diskografie muss man dann doch von einer Enttäuschung sprechen. Pseudoproggiges Gedudel, das sich wiederholt, schwach und unfertig eingespielt ist und zudem auch soundtechnisch völlig baden geht wird einem hier in einem unerträglich langen Kraftakt vor den Latz geknallt. Weniger ist manchmal mehr.

Blind Guardian - At the edge of time - Wild durcheinander orchestrierte Kakophonie des Grauens, die jegliche Ansätze von tollen Melodiebögen, interessanen Soli und tollen Gesangsliniien im Bombast und Speed ersticken. Weniger ist manchmal mehr.

Dimmu Borgir - Abrahadabra - Alles wird theatralisch kaputtorchestriert und jegliche Energie durch eine klinische Überproduktion erstickt. Die Band wirkt küsntlich, aufgeblasen und saftlos. Mit Black Metal hat das Ganze gar nichts mehr zu tun, sogar Helloween oder Nightwish klingen mit ihren Orchestrierungen noch härter und ausgewogener als die Ex-Black-Metaller. Weniger ist manchmal mehr.

Avantasia - The wicked symphony / Angel of Babylon - Nun, diese beiden Alben sind nicht wirklich schlecht, aber gemessen an den ersten drei Alben ist hier doch viel Auschussware dabei. Die Songs sind völlig den Gastmusikern angepasst, was der gesamten Struktur viel Schwung und Identität nimmt, sodass die Alben eher wie Kompilationen, als wie eigenständige Epen wirken. Dabei ist "Angel of Babylon" immerhin noch etwas eigenständiger und ausgewogener während "The wicked symphony" bei den grossen Idolen gandenlos abkupfert. Weniger ist manchmal mehr.


Auch wenn das jetzt recht ausgewogen aussieht zwischen Tops und Flops, so war das Metaljahr 2009 doch irgendwie besser gewesen. Für mich entdeckt ahbe ich in diesem Jahr die progressive Musik, von King Crimson über Tangerine Dream, Amon Düül, New Trolls, Genesis, Rush bis hin zu Muse. Auch ein bischen klassische Musik habe ich für mich entdeckt, etwa Varèse oder Puccini. Auch frühe elektronische Musik à la Kraftwerk kann ich mittlerweile sehr gut ab. Im Metal habe ich auch viele exotiosche Bands, beispielsweise aus dem Vietnam, Tunesien oder dem Irak angetestet und schätzen gelernt.

Von den Konzerten her waren Voivod, Xavier Caféine, Eden weint im Grab, The Vision Bleak, Oomph!, Iron Maiden, Apocalyptica und Eisbrecher die Highlights, unter Flops gibt es nur Rammstein und Manahil zu verzeichnen.

Etwas traurig stimmen michd ie Verluste von Dio, Peter Steele und Co, es war kein einfaches Jahr für den Metal.

Ausserhalb des Metals freue ich mich über den aktuellen Erfolg von Unheilig sehr, endlich bekommt mal jemand den Ruhm, der es verdient hat, egal was man nun musikalisch davon halten mag.

--------------------------------------------------
"Une amour ce n'est pas seulement... un homme... fuck... une amie... ce n'est pas... c'est plus en bas, dans la tête, dans le coeur, dans toute la forme... wasting love!" (Bruce "Air raid siren" Dickinson live in Paris)

CAN YOU SAY KUTULU? (The Vision Bleak)

Iron Wolf Offline

Clansman


Beiträge: 527
Punkte: 527

06.12.2010 07:00
#8 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Ich hab dieses Jahr nicht so viele neue Sachen gehört, aber Top 3 wären auf jeden Fall:

1. Pretty Maids: Pandemonium - so ein Album hätte ich den Dänen im Leben nicht mehr zugetraut! Kann imo mit den Klassikern durchaus mithalten. Seither hör ich auch die alten Alben wieder viel regelmäßiger.

2. Volbeat: Beyond Hell - Above Heaven - für mich nur einen kleinen Tick schwächer als der Vorgänger, aber dennoch ein Album, das sehr viel Spaß macht. Weiter so!

3. Iron Maiden: The final frontier - hier gehen die Meinungen ja ordentlich außeinander. Mir gefällt es recht gut, allerdings hat es hier auch ein paar schwächere Songs, daher "nur" Platz 3.

So richtig schlechte Sachen hab ich dieses Jahr nicht gehört. Zwar hat mir von Ozzy der Song Scream oder von Halford der Song The Mower gar nicht gefallen, aber nachdem ich hier nicht die ganzen Alben kenne, wäre es sinnlos, die nur aufgrund der beiden Songs zu bewerten.

_____________________________________

Dr. Loomis Offline

Clansman

Beiträge: 594
Punkte: 594

06.12.2010 17:55
#9 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Oh, ich möchte auch! Habe mehr Sachen die ich gut fand, das heißt weniger Flops!

Also, erstmal Tops:

- Iron Maiden- "The Final Frontier": Ich mag die neue Maiden. Ich habe es hier jetzt schon öffter gesagt, an die absouluten Maiden-Klassiker (Meine die 8oer-Alben: So was wie "Somewhere in Time", "The Number Of The Beast", "Piece of Mind", "Seventh Son of a Seventh Son" usw.) kommt das neue Album nicht ran. Aber was die Studioalben seit der Reunion angeht, würde ich es recht weit oben sehen. Ich find's gut.

- Helloween-"7 Sinners": Auch hier gilt. Ich höre sie ganz gerne! Zwar klingen vielleicht einige Song's erst ein wenig anders, man muß sich in sie erst reinhören, sich quasi an sie gewöhnen! Hat man dies, bietet es, meiner Meinung nach, starke Tracks (" If A Mountain Could Talk", "Who Is Mr. Madman ?", "World Of Fantasy"etc.) Wo ich mir nur noch nicht ganz sicher bin: Ist das Album besser oder schwächer als z.B. die "Gambling With the Devil"? Irgendwie mag ich auf ihre Weise beide. Auf jeden Fall: "7 Sinners" finde ich gut.

Ozzy-"Scream": Ja an Klassiker wie "Blizzard Of Ozz" oder "Diary of a Madman" kommt Ozzy hier nicht ran! Trotzdem: Ich finde "Scream" zumindest stärker als seine neueren Soloalben davor. Einige der "Scream"-Song's gehen gut ab und mir gefällt hier die Gittarenarbeit von Gus G.

Airbourne- "No Guts. No Glory:" Airbourne finde ich cool! Ich mag ihren Sound der ja so in die AC/DC-Richtung geht. Hier kann man zu Krachern wie z.B. "Get busy livin'", Blonde, bad and beautiful", "Back on the bottle", White line fever", "Overdrive" so schön abrocken!

- Avantasia- "Angel of Babylon"/"The Wicked Symphony": Hier kann ich gar nicht soviel schreiben, außer finde beide Alben sehr gut.


Meine Flops 2010: (Wie gesagt habe nicht so vielle.)

Gamma Ray- "To The Metal": Natürlich haben Gamma Ray hier kein ganz schlechtetes Album abgeliefert, es ist solide, aber eben aucht nicht mehr. Es kommt für mich an andere Gamma Ray-Kacheralben einfach nicht ran. weiß auch nicht... Von Gamma Ray erwarte ich einfach etwas mehr!

Helloween- "Unarmed: Best of 25th Anniversary": ( Kann ich die mit reinehmen? Erschien, meine ich, so im Januar diesen Jahres.)
Von dem Album bin/war ich sehr enttäuscht. Vielleicht habe ich was anderes erwartet? Die Grundidee mag ja ganz nett sein, aber, bis auf wenige Ausnahmen, funktionieren hier die Helloween-Klassiker nicht, finde ich! Bleibe lieber bei anderen Helloween-Alben!

Mehr fällt mir bei den Flops jetzt nicht ein.

Das war's so bei mir dieses Jahr, denke ich!

Chewie Offline

Moderator


Beiträge: 6.119
Punkte: 6.119

06.12.2010 18:13
#10 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Flops

Helloween - 7 Sinners

wahrscheinlich sind das sogar ganz gute Songs, aber unter der fürchterlich übertriebenen, künstlich aufgeblasenen Produktion klingt Helloween nicht mehr wie Helloween sondern wie eine von 1000 Bands

Airbourne - No Guts No Glory

das Debuts fand ich richtig klasse, die neue Scheibe ist eigentlich auch nicht so schlecht. Aber die Songs sind halt alle nach Schema F aufgebaut und auch noch alle fast gleich lang. Mir gefallen da die Schweden Bullet um Welten besser. Die werden nur leider nicht so vom Metal Hammer supported

________________________________________

Dr. Loomis Offline

Clansman

Beiträge: 594
Punkte: 594

06.12.2010 18:18
#11 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Ach ja, eines noch: Ein negativ Ereignis was mich dieses Jahr recht mitgenommen hat war der Tod von Ronnie James Dio! Kann immer noch nicht so recht glauben das Ronnie nicht mehr da ist! Irgendwie fehlt einfach was, kann es schwer ausdrücken! RIP Ronnie! Danke für deine Musik!

maniacdom Offline

Moderator


Beiträge: 1.364
Punkte: 1.364

06.12.2010 18:39
#12 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Zitat von Chewie auf den Beitrag RE: Eure Tops und Flops 2010


zur Zeit Top

Heathen - The Evolution of Chaos
Overkill - Ironbound
Striker - Eyes in the Nihgt
Enforcer - Diamonds
Atlantean Kodex - The Goulden Bough
Metal Inquisitor - Unconditional Absolution
Flotsam & Jetsam - The Cold
Vanderbuyst - Vanderbuyst

KIT 13 ( @ ManiacDom (bist ja zu 99% so drauf wie ich) @Tillmann (immer gut gefüllter und gekühlter Kofferraum )
Heathen Live in Essen
Sabaton live in Köln und Dortmund
Loudness Live in Bochum





Sehe ich ähnlich. Hätte da noch Ergänzungen:

Bei den CD's steht bei mir noch ganz oben:

Hanker - Conspiracy of Mass Extinction
Steel Tormentor - Return of a king

Bei den Liveauftritten zähle ich noch Kiss in Oberhausen dazu.

Aber ein wirkliches Highlight war für mich das KIT 13 Es waren tolle Tage
mit chewie. Dazu haben wir noch Tillmann mit Kumpel getroffen. Die beiden könnten
vom Alter her zwar die Söhne von chewie und mir sein, aber es hat super gepasst.
Das zeigte wieder, dass der Metal jung und alt verbindet.

Auf ein Neues in 2011

Enttäuschung:

Helloween, die Konzertabsage von Ozzy, die Nevermore-CD hätte auch
besser ausfallen können.

Natürlich war der 16.05. ein schwarzer Tag in meinem Metallerleben.
Der wohl beste Sänger, Ronnie James Dio, ist von uns gegangen.
R.I.P. Ronnie.

Attila Offline

Poser

Beiträge: 73
Punkte: 73

07.12.2010 13:58
#13 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Statt Flops sage ich besser Enttäuschungen:
natürlich der Tod von DIO an erster Stelle
Ansosnten fehlt mir die neue Symphony X


Ansosnsten fand ich an Veröffentlichungen das Jahr 2010 nicht so berauschend.

Phantom Offline

Moderator


Beiträge: 334
Punkte: 334

07.12.2010 22:01
#14 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Tops:

Sodom - In war and pieces
Iron Maiden - The final frontier
Ozzy Osbourne - Scream
Blaze Bayley - Promise and terror

Ich denke aber das Motörhead auc noch dazu gezählt werden darf.
Nach dem letzten Album mach ich mir große Hoffnungen auf ein Kaliber der gleichen Sorte.

Flops:

Nevermore - The obsidian conspiracy
Rage - Strings to a web

MaidenMetallian Offline

Eddies Pate


Beiträge: 3.213
Punkte: 3.213

08.12.2010 07:16
#15 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Zitat von Attila auf den Beitrag RE: Eure Tops und Flops 2010


Statt Flops sage ich besser Enttäuschungen:
natürlich der Tod von DIO an erster Stelle
Ansosnten fehlt mir die neue Symphony X


Ansosnsten fand ich an Veröffentlichungen das Jahr 2010 nicht so berauschend.


Bitte???
Es gab doch wohl mhr als genug hochklassige Veröffentlichungen in diesem Jahr.......

________________________________________

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

08.12.2010 12:34
#16 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Zitat von MaidenMetallian auf den Beitrag RE: Eure Tops und Flops 2010


Zitat von Attila auf den Beitrag RE: Eure Tops und Flops 2010


Statt Flops sage ich besser Enttäuschungen:
natürlich der Tod von DIO an erster Stelle
Ansosnten fehlt mir die neue Symphony X


Ansosnsten fand ich an Veröffentlichungen das Jahr 2010 nicht so berauschend.


Bitte???
Es gab doch wohl mhr als genug hochklassige Veröffentlichungen in diesem Jahr.......




Dem kann ich nur zustimmen. Ich war dieses Jahr vollends mit den VÖ zufrieden. Sehr viele meiner Lieblingsbands haben dieses Jahr was rausgehauen. Nun noch ein Top:

Grave Digger - The Clans will rise again (Endlich geht es wieder zurück Richtung Excalibur. Nicht das die letzten Alben schlecht waren aber da fand man doch ein bisschen Ausschussware dabei)

-----------------------------------------------------------

http://www.musik-sammler.de/sammlung/skullface

http://www.iphpbb.com/board/fs-53074113nx113361.html

Dr. Loomis Offline

Clansman

Beiträge: 594
Punkte: 594

09.12.2010 11:03
#17 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Darf ich hier noch einmal?

Ich habe noch was bei meinen Tops 2010:

Accept - "Blood of the Nations": Auch das Album höre ich nachwievor sehr gerne. Muß sagen, (Habe ich bei uns schon mal.) Kenne sonst nicht's von Accept und kann es deshalb mit älteren Alben nicht vergleichen. Aber, ich finde so Track's wie z.B. "Bucketful Of Hate", "Teutonic Terror", der Titelsong "Blood Of The Nations" oder "Beat The Bastards" haben schon eine Frische und kommen mit ordentlich Wumms und Power aus den Boxen. Für mich ein gutes Album.

Leising Offline

Moderator


Beiträge: 3.410
Punkte: 3.410

09.12.2010 13:31
#18 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Das Metaljahr wurde wohl für alle hier vom Tod des vielleicht besten Sängers, der je ein Mikro in die Hand nahm, überschattet. Daher ein spezielles Tribute an den Man on the silver Mountain:


R.I.P Ronnie


Dennoch gabs auch einige Highlights des Jahres:

Top 5 des Jahres:
1. Heathen - Evolution of Chaos (Lee Altus, what else?)
2. Overkill - Ironbound
3. Sodom - In war and pieces
4. Blind Guardian - At the Edge of Time
5. Ihsahn - After

Honourable Mentions:
Accept - Blood of the Nations
Atlantean Kodex - The Goulden Bough
Alcest - Écailles De Lune
Burzum - Belus
Grave Digger - The Clans will rise again
Forbidden - Omega Wave
Thulcandra - Fallen Angel's Dominion

Flops:
Iron Maiden - Final Frontier
Gamma Ray - To the Metal
Vanden Plas - Seraphic Clockwork
Dimmu Borgir - Abrahadabra
Danzig - Deth Red Sabaoth

eddie 666 Offline

Metal God


Beiträge: 1.268
Punkte: 1.268

09.12.2010 20:16
#19 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Zitat von Dr. Loomis auf den Beitrag RE: Eure Tops und Flops 2010


Darf ich hier noch einmal?

Ich habe noch was bei meinen Tops 2010:

Kenne sonst nicht's von Accept und kann es deshalb mit älteren Alben nicht vergleichen.





Oh, das ist aber eine Bildungslücke!

Dr. Loomis Offline

Clansman

Beiträge: 594
Punkte: 594

11.12.2010 11:15
#20 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Noch mal was für meine Tops 2010 .

Motörhead-"The Wörld Is Yours": Ja, das Album ist noch nicht lange draußen, Ich weiß. Trotzdem, ich find's cool und sehr gut. So Kracher wie "Brotherhood Of Man", "Get Back In Line", "Bye Bye Bitch Bye Bye", "I Know How To Die", "Born To Lose" oder "Rock 'N' Roll Music" laden einfach zum abrocken und headbangen ein! Dazu noch die, wie ich finde, super hinbekommene Produktion. Für mich ein (spätes) Album-Highlight 2010 und deshalb top.

Chewie Offline

Moderator


Beiträge: 6.119
Punkte: 6.119

11.12.2010 14:40
#21 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

@MaidenMetallian

dafür finde ich aber das aktuelle Heft wieder sehr gut

besonders die Tonezone finde ich diemals sehr lesenswert

und die King Story sowieso

________________________________________

MaidenMetallian Offline

Eddies Pate


Beiträge: 3.213
Punkte: 3.213

11.12.2010 14:45
#22 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Zitat von Chewie auf den Beitrag RE: Eure Tops und Flops 2010


@MaidenMetallian

dafür finde ich aber das aktuelle Heft wieder sehr gut

besonders die Tonezone finde ich diemals sehr lesenswert

und die King Story sowieso


Bist im Thread verrutscht.

Aber es stimmt, das Heft ist gut; die DVD dagegen genau das Gegenteil!!!

________________________________________

CoB HC_n ( gelöscht )
Beiträge:

11.12.2010 23:21
#23 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Tops:

-Dark Tranquillity - We are the void
-Finntroll - Nifelvind
-Soilwork - The panic broadcast
-Eluveitie - Everything remains
-Solution.45 - For aeons past (--> Geheimtip Nr. 1 von diesem Jahr!)

Soso lala:

-Blind guardian - At the edge of time
-Iron Maiden - The final frontier

Etwas anderes aus 2010 im Metal-Bereich habe ich mir nicht zugelegt.

Dr. Loomis Offline

Clansman

Beiträge: 594
Punkte: 594

13.12.2010 11:40
#24 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Flop wäre jetzt zu hart, aber so eine kleine Enttäuschung 2010, zumindest für mich.

Blind Guardian- "At the Edge of Time": Das was ich jetzt schreibe, tut mir schon etwas leid, da ich Blind Guardian mag und mich auf's neue Album gefreut hatte! Aber, im Gegensatz zu anderen Sachen der Band (So z.B. die "Imaginations from the Other Side".) kann ich mich irgendwie in "At the Edge of Time" schwer reinhören bzw. reinfinden! Weiß auch nicht... Das soll jetzt nicht heißen das Album sei schwach. Z.B. "A Voice In The Dark" finde ich sehr gut.

chemicalwedding Offline

Clansman


Beiträge: 628
Punkte: 628

13.12.2010 12:38
#25 RE: Eure Tops und Flops 2010 Zitat · antworten

Tops:
Nevermore - The Obsidian Conspiracy
Tryptikon - Eparistera Daimones
Transatlantic - Live in Pratteln
Avanatasia - Live in Prattteln
Iron Maiden - Live in Villa Manin (Udine)
Psychotic Waltz Reunion!
Sanctuary Reunion!

Entäuschungen:
Mike Portnoy
Iron Maiden - The Final Frontier

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen