Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier nicht mehr anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 304 mal aufgerufen
 
The Reaper Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.315
Punkte: 2.315

11.08.2011 16:07
Trivium - In Waves Zitat · antworten

Was haltet ihr vom neuen Trivium-Album? Ich fand ja schon "The Crusade" super und "Shogun" endgeil, da man sich immer mehr von den Metalcore-Wurzeln entfernte. Als ich in das neue Album reingehört habe, dachte ich mir zuerst, was denn der Kack soll, dass man auf einmal wieder Metalcore macht (siehe "Was hörsch grad...?"-Thread). Allerdings beweist dieses Album nach intensivem Anhören mehr Abwechslung denn je und grandiose Arrangements. Während die Songs auf Shogun teilweise etwas zusammengewürfelt wirkten (was das Album auf keinen Fall schlecht macht), merkt man, dass sich Trivium bei "In Waves" mehr Mühe beim arrangieren gegeben haben. Die Stil auf "In Waves" lässt sich in 3 Musikrichtungen aufteilen:

1 : "In Waves"; "Inception of the End"; "Caustic are the Ties that Bind"; "Forsake not the Dream" - Gesanglich zwar wie beim typischen Metalcore (Screams und Clean wechselnd), musikalisch aber auch sehr Thrashig und es klingt eher wie eine gute Mischung aus Hartem- und melodischem Metal)

2 : "Watch the World Burn"; "Black"; "Built to Fall"; "Of all these Yesterdays" - Songs in Richtung Heavy Metal, bei der meist klarer Gesang verwendet wird.

3 : "Dusk Dismantled"; "A Skyline's Severance"; "Chaos Reigns" - Absolute Härte, teilweise sogar Growls und Blast-Beats, die an z.B. Hypocrisy errinern.

Zudem geht man auf "In Waves" häufig progressiv vor, was der Band gut steht
Generell ist die Band musikalisch und auch Solotechnisch wie immer perfekt!

___________________________________________

Meine Band Termination:
http://www.myspace.com/kingsofthundermusic

Chewie Offline

Moderator


Beiträge: 6.119
Punkte: 6.119

11.08.2011 16:17
#2 RE: Trivium - In Waves Zitat · antworten

dieser Wechsel zwischen übrtrieben harten Vocals (die auf mich total unglaubwürdig wirken) und diesen cleanen Vocals (die auf mich ziemlich wirken) ist für mich überhaupt nix.

Zumal das ganze im Titelsong wie nen Machine Head / Pantera Clone ohne Eier klingt

das ganze ist sicherlich icht total schlecht, aber überaupt nix für mich.

ich empfehle da eher den Konsum der neuen Onslaught

________________________________________

The Reaper Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.315
Punkte: 2.315

11.08.2011 16:25
#3 RE: Trivium - In Waves Zitat · antworten

Bei der Art von Band die du kritisierst, sind Trivium imo ne Ausnahme. Die cleanen Vocals klingen bei denen halt nicht so bescheuert wie bei den meisten Metalcore-Bands und die harten Vocals sind bei denen meiner Meinung nach ernstzunehmen. Und den Unterschied zu anderen MC-Bands merkt man imo auch noch an den teilweise Testament-ähnlichen Vocals und vor allem am Instrumentalen.

___________________________________________

Meine Band Termination:
http://www.myspace.com/kingsofthundermusic

Quebec-weekend-warrior89 Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.114
Punkte: 4.114

11.08.2011 17:47
#4 RE: Trivium - In Waves Zitat · antworten

Ich habe mir mal einige Songs des Albums angehört, da es ziemlich gute Kritiken bekommen hat und das interessante Cover mich neugierig gemacht hat. Musikalisch ist das Ganze streckenweise schon in Ordnung, aber gerade gesangstechnisch und stilistisch ist mir das viel zu modern. Es ist sicherlich besser als Killswitch Engage und Bullet For My Valentine, aber eben auch nur knapp. Den Hype um diese Band habe ich übrigens nie so ganz verstanden.

--------------------------------------------------
"Une amour ce n'est pas seulement... un homme... fuck... une amie... ce n'est pas... c'est plus en bas, dans la tête, dans le coeur, dans toute la forme... wasting love!" (Bruce "Air raid siren" Dickinson live in Paris)

CAN YOU SAY KUTULU? (The Vision Bleak)

Chewie Offline

Moderator


Beiträge: 6.119
Punkte: 6.119

11.08.2011 18:25
#5 RE: Trivium - In Waves Zitat · antworten

Zitat von Quebec-weekend-warrior89
Ich habe mir mal einige Songs des Albums angehört, da es ziemlich gute Kritiken bekommen hat und das interessante Cover mich neugierig gemacht hat. Musikalisch ist das Ganze streckenweise schon in Ordnung, aber gerade gesangstechnisch und stilistisch ist mir das viel zu modern. Es ist sicherlich besser als Killswitch Engage und Bullet For My Valentine, aber eben auch nur knapp. Den Hype um diese Band habe ich übrigens nie so ganz verstanden.



sehe ich zu 99% genauso

nur modern passt nicht so ganz. wenn man genau hinhört sind die viel Testament, Pantera, Machine Head Verweise drinn

________________________________________

Quebec-weekend-warrior89 Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.114
Punkte: 4.114

11.08.2011 19:40
#6 RE: Trivium - In Waves Zitat · antworten

Machine Head und Pantera sind für mich "modern". Ich kann mit Groove Metal und generell vielen Metal-Stilen, die erst in den Neunzigern entstanden sind, relativ wenig anfangen (Groove Metal, Stoner Metal, Post Metal, Hardcore, Metalcore, Deathcore). Ausnahmen sind der Gothic Metal und Symphonic Metal.

--------------------------------------------------
"Une amour ce n'est pas seulement... un homme... fuck... une amie... ce n'est pas... c'est plus en bas, dans la tête, dans le coeur, dans toute la forme... wasting love!" (Bruce "Air raid siren" Dickinson live in Paris)

CAN YOU SAY KUTULU? (The Vision Bleak)

Chewie Offline

Moderator


Beiträge: 6.119
Punkte: 6.119

11.08.2011 19:53
#7 RE: Trivium - In Waves Zitat · antworten

Zitat von Quebec-weekend-warrior89
Machine Head und Pantera sind für mich "modern". Ich kann mit Groove Metal und generell vielen Metal-Stilen, die erst in den Neunzigern entstanden sind, relativ wenig anfangen (Groove Metal, Stoner Metal, Post Metal, Hardcore, Metalcore, Deathcore). Ausnahmen sind der Gothic Metal und Symphonic Metal.




ok.

ich dachte nur, weil der Pantera Stil ja jetzt auch über 20 jahre alt ist

Hardcore gehört da aber nicht rein, das ist nen 80er Jahre Auswuchs

den Gothic Metal aus den Anfängen find ich auch noch klasse (die erste beiden Cemetary, Tiamat bis Clouds, die Anfänge von Paradise Lost bis zur Draconian Times und auch Moonspell bis zur Irreligious)

bei Symphonic Metal bekomm ich Ohrenherpes

________________________________________

Davux95 Offline

Metal God


Beiträge: 1.094
Punkte: 1.094

12.08.2011 12:37
#8 RE: Trivium - In Waves Zitat · antworten

Zitat von Chewie


den Gothic Metal aus den Anfängen find ich auch noch klasse (die erste beiden Cemetary, Tiamat bis Clouds, die Anfänge von Paradise Lost bis zur Draconian Times und auch Moonspell bis zur Irreligious)

bei Symphonic Metal bekomm ich Ohrenherpes



Bah, beide Sttile gefallen mir überhaupt nicht.

______________________________________________

The Reaper Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.315
Punkte: 2.315

12.08.2011 18:02
#9 RE: Trivium - In Waves Zitat · antworten

Ich weiß nicht, ich find Gothic super, wenn es guter ist... Symphonic Metal mag ich nur in wenigen Ausnahmen.

___________________________________________

Meine Band Termination:
http://www.myspace.com/kingsofthundermusic

 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen