Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 1.069 mal aufgerufen
 
Seiten 1 | 2
maidenman ( Gast )
Beiträge:

07.06.2003 09:10
Review Rock am Ring Zitat · antworten

Morgen alle zusammen ich sitz jetzt halb verschlafen in nem webcafe und wollt euch nen kleinen review schreiben.
Um 22Uhr gehts los, Doctor Doctor wird eingespielt, mittlerweise brüllen mir alle die Ohren zu:''Maiden,Maiden''
ich brüll natürlich fleißig mit. Wie erwartet wird danach Das Intro Von The Number of the Beast eingespielt und es geht richtig los!!! Man merkt ihnen richtig an das sie heute richtig lust zum Spielen haben. Äußerlich haben sie sich net verändert, außer adrian der eine Art Kopftuch trägt aber richtig gut damit aussieht! Direkt nach number of the beast brüllt bruce auch schon the trooper in die menge! Das Solo zusammen von J. und A. is ma wieder genial. Bruce fuchtelt wie immer mit der GBfahne rum und die backingvocals von adrian sind genial! Nach die with your boots on erzählt bruce ein bissl von einem song den sie lange nich mehr gespielt haben und vom neuen song den sie noch spielen werden! Mit dem alten Song is Revelations gemeint was super anfangs riffs von adrian hat! Dann kommt endlich mein Lieblingslivesong Hallowed by the Name. mich wunderts immer wieder wie bruce das low am anfang so lang ziehen kann. Nach 22 acacia avenue beginnt er vom neuen album zu sprechen und von neuen song!!! er fordert auch die mit diktiergeräten etc. auf, das es totaler schwachsinn ist den neuen song ins inet zu stellen. So mein erster eindruck von wildest dreams: Harte anfang, geiler chorus der einem im ohr hängen bleibt, solo von adrian das am ende schön ruhig ist, und wieder genialer chorus. ich würd das leid so auf 3:30 schätzen, also könnte ne single werden. Nach zwei genialen songs wie Wickerman und Brave New wolrd hält bruce wieder ne kleine ansage, er redet davon, das der song braveheart gut zum folgenden song passen würde, wir wissen natülich alle was gemeint ist, außer ein paar typen hinter mir die killers brüllen! danach geht ein ununterbrochennes et mit clairvoyant, heaven can wait[wo wieder ein paar freunde von steve auf die bühne kommen), fear of the dark und rion maiden zu ende! so nichts mit ende: nach 2 minuten maiden, maiden... brüllen kommt bruce wiede rund die zugaben bring your daughter.. to the slaughter[mit anfangs einsingen der fans), 2minutes to midnight(was fast stimmt da es etwa 23:50 ist) und Run to the hills ein geniales konzert zu ende!!

so hoffe ich konnte euch a bissl was erzählen, aber ich hab nur ne halbe stunde hier die 4€ kostet und wir wollen auch wieder zum zelt.
_____________________________________________________________________________________

A legand is back,Heavy Metal is the law and Eddie is the Rules!

Eddie71 ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2003 11:02
#2 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

ich war auch gesteren auf dem ring.
der gig war wie immer großartig. und eines konnte man heute mal wieder feststellen: Bruce Dickinson ist der Gesangsgott schlechthin!!! Seine leistung heute war 100%tig(bei den anderen 5 ist das ja schon selbstverständlich)Die setlist kannte man ja schon. und ich(es war mein 10tes Maidenkonzert*jubel*) hörte 3 songs die ich noch nie live erleben durfte. soweit so gut.
Aber, aber, der sound!!! für meine begriffe grottenschlecht. ich stand ca 40m vor dem rechtem boxenturm. bei manchen lieder konnte ich anfangs nicht mal erkennen um welchen es sich handelte. Hinter mir stand noch ein turm. dessen Boxen hatten aber eine leichte verzögerung.das war mir schon mitaggs aufgefallen, das das bild und der ton von da hionten nicht synchron waren. die ganze zeit über hörte ich das echo von hinten.das nervt. auch fand ich alles ein wenig zu leise. ist aber ansichtssache. kann auch daran liegen dass das puklikum ziemlich laut war.

Sid ( Gast )
Beiträge:

07.06.2003 11:25
#3 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

ich habs im Fernsehen betrachten, da is es normal das man über den Sound nicht urteielen kann. Jedenfalls freu ich mich schon auf heute abend!!! YEAH!!! Was ich allerdings langweilig fand, war der Eddie beim "Iron Maiden" Song. Der war da auch schon mal spektakulärer.

Elriemes Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.349
Punkte: 2.349

07.06.2003 11:43
#4 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

ich hab es auch im fernsehen gesehen und sage das die jungs gut wahren und voll abgegangen sind
der neue song fand ich sau geil nur die stimmung der fans war nicht so toll fand ich oder es kam nich so rüber als ob da jeder aus sich rausgegangen ist!!
Aber im grossen und ganzen freu ich mich wie eine sau auf Paris und sage 25.6.2003 wir kommen gell Schacko

Seven downward slopes
Seven bloodied hops
Seven are your burning fires
Seven your desires.....

Kartoffelmann ( Gast )
Beiträge:

07.06.2003 14:13
#5 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

MOIN MOIN!! Also ich habs gestern bis 2 Uhr auch verfolgt (im fernsehen )!!! Es war geil ohne Frage!!! Die Solos waren klasse der Dickinson war klasse, alles halt .
Leider hörte ich den Dickinson etwas schlechter, das heißt zu leise!!! Aber ich glaub, das sich das an einer Anlage SICHERLICH BESSER ANHÖREN würde! Das Neue Lied war auch GEIL!!! Das beste, fand ich :D war Hallowed Be Thy Name !!!
Noch was anderes, es sah so aus als wenn Harris kräftiger geworden ist oO (nicht dick, sondern Kräftiger)!! Weis net sahen zumindestens alle coool aus!!!
Up The Irons

Wickerman ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2003 14:55
#6 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

Ich fand es genial und vor allem besser als Rock in Rio! Endlich mal ruhige Kammeraführung, teilweise Songs
die man noch nie Live gesehen hat (22 Acacia und Die withy your boots on) und der Sound war härter als auf
der Rio.
Die Stimmung war geil dafür das man bedenkt, dass die meisten nur wegen den ganzen Nu Metal Bands da waren.
Eigentlich passte Maiden nicht in das Billing, und dafür war die Stimmung sehr gut.
Zwar gab es einige tech. Probleme, so waren vor allem die Smith und Gers Soli schlecht abgemischt und
teilweise war Bruce nur schlecht zu hören aber der Gesamteindruck war gut. Fette Gitarre, Drum Sound
nicht übertrieben hart und ein geiler Bass Sound. Vor allem ab Revelations wurde der Sound gut!!

Aber was Bruce da gelesitet hat, war absolute Spitze! Ach Bruce hat
sich net beschwert über die Aufnahmegeräte sondern gesagt,
"Ihr könnt den Song ruhig aufnehmen und im Inet verteilen, solange
ihr das neue Album kauft.."
Ich bin froh das ich den Gig auf Video und auch auf Platte habe!

Eddie71 ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2003 16:00
#7 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

ist vielleicht im TV nicht so gut rüber gekommen. aber die Fans sind echt abgegangen. die erste halbe stunde war ein einziges gedränge und geschiebe, und das 40m von der bühne entfernt. teilweise war es so laut das man die musik schlecht hören konnte.
die TV fassung fand ich auch besser als Rock in Rio, do kann ich wickerman nur nur beipflichten.
der sound kann da ja net perfekt sein, Rock in Rio wurde ja ausgiebig nachgemischt.

Sid ( Gast )
Beiträge:

07.06.2003 16:07
#8 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

stimmt, die Kamera Führung war 1A. Über den Sound kann man streiten, ich fand ihn am anfang etwas lasch, dann fand ich ihn besser. Bin mal gespannt wie's heute abend bei Maiden wird. War grad schon mal im Stadion bei den Murderdolls. Die Band war spitze aber der Sound war megakacke. Ich hoffe, dass der Sound bis zum Maiden Gig besser ist.

Painkiller ( Gast )
Beiträge:

07.06.2003 16:10
#9 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

hi
ich habs gestern nicht ganz geshen....aber das was ich gesehn hab war echt gut !!
Nur der sound gefiehl mir nicht so wie euch..ich fand bruce und die fans einfach zu leise...und die kamera führung hätte öfter auf die solis gehn sollen...aber ansonsten wars geil..gute gespielt und hammer lieder :) schade dass ich nicht dabei war !
bis dann

TheTrooper666 ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2003 16:35
#10 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

Zum größten Teil stimme ich euch zu: der Gig war megageil (habs nur im TV gesehen), der Sound war mist (drums VIEEEL zu leise, gitarren ständig lauter und leiser gedreht) Aber trotzdem: DANKE WDR FÜR DIESEN MEGAGEILEN GIG!! bis auf den sound besser als RiR!!!!!
__________________________________________________
Besucht meine Iron-Maiden Fanpage: http://www.ironmaiden.de.ms

Ancient Mariner ( Gast )
Beiträge:

07.06.2003 16:52
#11 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

Also ich fands auch saugeil...zwar war janick etwas leise manchmal und Bruce bei den ersten Liedern auch, aber trotzdem ein geniales Konzert. Die Band schien gut drauf zu sein und die menge ging, wie schon gesagt, für so ein "Poser"-Festival ja auch gut ab...freue mich riesig auf den 5.7

Empfand das auch so, das war viel entspannter zu sehen als RiR, und die ist ja schon geil
_________________________________________________
On through the dead of night
With the four Horsemen ride
or choose your fate and die

Sid ( Gast )
Beiträge:

08.06.2003 00:19
#12 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

leute ich weiß nicht ob es euch interesiert, aber ich komm grad vom Rock Im Park nach Hause. Hab etz aber nimmer die Kraft ein Review zu schreiben (das gibts halt dann morgen), denn ich glaube der Alk hat seine Spuren hinterlassen. So viel kann ich aber sagen: MEGASAUSUPERGEIL war's!
Gute nacht!

Sid ( Gast )
Beiträge:

08.06.2003 10:52
#13 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

so da bin ich wieder. Etz gibts meinen Bericht:

IRON MAIDEN im RiP 2003
Pünktlich um 21:00Uhr ertönte das Intro in Form von "Doctor Doctor" von UFO. Ich glaube aber, dass viele Leute nicht wussten, dass diese Einlage schon zum Maiden Gig gehörte. Jedenfalls ertönten danach die Worte "Woe to You..." und so weiter. Noch während dem "Beast" Intro kam die Band auf die Bühne, nur nicht Bruce, der wurde später irgendwie am hinteren Teil der Bühne auf einer Platform hochgefahren. Im Innenraum des Stadions war die Hölle los, die Ränge dagegen waren nur spärlich besetzt. Der Sound war zu Beginn ein einziger Matsch (zumindest da wo ich stand), Bruce konnte man nahezu überhaupt nicht wahrnehmen. Dazu war Dave's Gitarre einfach zu leise und Steve's Bass zu laut aufgedreht. Jedenfalls wurde der Sound beim zweiten Song "The Trooper" gott sei dank besser. Nur konnte man jetzt Bruce anfangs noch weniger verstehen. Ich glaube aber nicht, dass es an ihm gelegen hat, sondern an den Technikern die einfach mist gebaut haben. Später wurde aber auch dieser Schönheitsfehler ein kleines bisschen besser. Jedenfalls kam auch der zweite Song super an! Bei "Die with Your Boots on" wurde es ruhiger, was daran gelegen haben könnte, dass viele den Song einfach nicht kannten. Bei manchen hatte ich sowieso etwas den Eindruck, dass die noch nie auf nem (Metal-) Konzert waren, so ruhig und regungslos wie die waren. Vor mir stand sogar einer mit nem Eminem Shirt! Dann erklärte Bruce, dass sie auf dieser Tour einige Songs spielen werden, die sie schon lange nicht mehr spielten. Einer davon wäre "Revelations"! Bei diesem Lied wurde die Stimmung wieder besser, Bruce rannte von einem ende zum anderen, die Band war in topform (natürlich auch Bruce - es gab nur das Problem mit dem Mik). Dann kam die beste Version von "Hallowed Be Thy Name" die ich je gehört habe! Hammergeil!!! Ich wäre fast ausgeflippt, die anderen Fans natürlich auch! Die Stimmung blieb oben, allerdings konnte "22 Acacia Avenue" die Stimmung nicht mehr sooo halten. Danach sagte Bruce, dass im September ein neues Album namens "Dance of Death" rauskommt, und das sie einen neuen Song davon spielen werden. Wer irgendwelche "Deathmachines" (damit meinte er MP3 Players und sowas...) dabei hat, solle das Zeug hochhalten! Weiter sagte er, dass sie den Song ruhig ins Internet stellen können, solange sie das Album kaufen! Anschließind sagte er noch was von "Fucking Pop Music...we're Maiden!" was ich aber auf Grund des Applauses nicht mehr verstehen konnte. Dann, bei "Wildest Dreams" war's ganz ruhig. Naja den Song dürften ja auch erst höchstens 3% gekannt haben. Die 3 nachfolgenden Songs "Wickerman", "Brave New World" und "The Clansman" (mit den geilen Freedooooom Parts) kamen höllisch gut an. Bei "Clairvoyant" kam Eddie auf die Bühne. Die Leute waren begeistert und rasteten ziemlich aus! "Heaven Can Wait" war auch hammergeil und wurde begeistert aufgenommen. Meiner Meinung kam aber "Fear of The Dark" am allerbesten an. Bei dem Song wurde alles an diesem Abend übertroffen! Danach folgte "Iron Maiden" welches ziemlich laut mitgegröhlt wurde und die Eddie Show war auch große klasse! Dann war's vorbei.........für ungefähr 8 Minuten! Dann kamen sie zurück und Bruce bedankte sich beim Speed Metal, Power Metal, Thrash Metal, Rock Metal, Punkrock Metal, Punk Metal (jaja der alte Scherzkeks), dass sie den Metal nie in Vergssenheit geraten ließen. Es folgten "Bring Your Daughter...to the slaughter" und "2 Minutes to Midnight". Bei diesen Songs gings wieder höllisch ab. "Run to The Hills" war der krönende abschluss eines megageilen Konzerts. Dann verschwand die Band, nach sehr sehr lautem Applaus. Und wenn mich nicht alles täuscht, kam vom Band noch das Intro von "Moonchild". Also: MAIDEN FOREVER und EDDIE RULES!!!!

So der Bericht ist etwas länger geworden, sorry dafür!

Wickerman ( gelöscht )
Beiträge:

08.06.2003 13:06
#14 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

Brauchst dich net zu entschuldigen, war ein gutes Review....;-)

Ich fand die Gleidung von SMith auch genial, endlich hat er diese XXL Jeansweste weggeworfen.
Irgendwie kam er mir auch dünner als sonst vor. Und er trug keine Mütze, er war wohl das
legendäre Schweißband von der Somwhere in Time tour;-)

Sanfixus ( Gast )
Beiträge:

08.06.2003 15:40
#15 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

bruce meinte imho dat-machines.

Nightlord ( Gast )
Beiträge:

08.06.2003 16:00
#16 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

so, endlich komme ich dazu, auch noch meine senf dazu abzugeben (hatte gestern keine zeit). Ich hab's im TV gesehen, und ich muss sagen: AFFENHAMMERGEIL!!! ich fand, doe soundprobleme, die hiere viele angesprochen haben, nicht sooooo dramatisch. aber stimmt schon der sound wurde besser, je weiter das konzert fortschritt. und auch alles andere wurde besser: ich fand, die "fans" (ich meine damit, dass wohl viele anwesende nicht richtige maidenfans waren) gingen immer mehr ab, und am schluss konnte man sie sogar hören (meiner meining nach, war das publikum trotzdem entäuschend, man hat sie kaum gehört -> liegt das daran, weils im TV zu sehen war?). das ganze konzert hat mich sogar noch den ganzen nächsten tag (gestern) verfolgt, so verzaubert war ich vom "maidenspirit". Ich freue mich jetzt noch mehr auf das neue album!

Fazit: alles affengeil, nur der eddie war entäuschend, aber darüber kann man hinweg sehen.


Stay hard, stay iron! UP THE IRONS!

Metalus ( Gast )
Beiträge:

08.06.2003 19:56
#17 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

Ich habe es mir auf Video aufgenommen, doch die ersten beiden Songs fehlen bei mir und ich habe nur eine Mono Aufnahme? Hat vielleicht jemand eine gute Stereo Aufnahme?

Aber ich war ja Live dabei, der Gig war geil, Bruce war drauf wie ein junger Gott, der hat jeden Ton getroffen. Das Set war auch spitze nur das die Bring your Daughter...to the Slaugher so lang gezogen haben hat mich gestört.
Was mich noch am Gig stört, ich finde die Bühne ist irgendwie so weit entfernt im Vergleich zu anderen Konzerten. Und auch die Security war irgendwie immer überfordert.
Naja, hätte es heute nicht so geregnet, wären wir auch noch da geblieben.

Sid ( Gast )
Beiträge:

08.06.2003 20:02
#18 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

In Antwort auf:
bruce meinte imho dat-machines.

sorry! ich dachte er meinte deathmachines da ich von imho dat-machines noch nie was gehört habe Naja hab ich halt wieder was gelernt...

Ähm was anderes: Was fällt eigentlich den Leuten vom Merchandising ein? Ein normales Maiden Shirt gab's kaum unter 34 Lappen!!!
Jedenfalls war ich heute Nachmittag nochmal dort um Ministry und Apocalyptica zu sehn. Ministry waren meiner Meinung nicht so der Hit aber bei Apocalyptica ging's megageil ab. Das war definitiv das zweit beste Konzert des Festivals. Hätte ich nicht gedacht... (wer das beste gespielt hatte, muss ich wohl nicht erwähnen oder?). Dadurch stieg jedenfalls meine Laune um einiges und ich beschloss kurzfristig mir trotz des Preises ein Maiden Tourshirt zu genehmigen. Bloß es gab plötzlich keins mehr! Alle Tourshirts wurden heute um 12:00Uhr abgeholt!!! Ich dacht ich packs nimmer. Aber: Nach langer Sucherei fand ich irgendwo noch eins für "lächerliche" 28€. Das nenn ich doppeltes Glück.

Dr.Gittfinger ( Gast )
Beiträge:

10.06.2003 15:21
#19 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

also das konzert war genial!
hier wurde davon gesprochen das die fans etwas mager waren naja was soll man dazu sagen es waren eben viele nicht maiden fans dabei und somit bestand das puplikum aus einem bund gemischten haufen!
über die angeblich sperrlich besezten ränge kann ich nur sagen dort kam man eh nur mit v.i.p ausweis hoch ausserdem war es so voll das wenn man mitten im konzert versucht hat nach vorne zu kommen bei einer entfernung stehen bleiben musste wo man nichts mehr auf der bühne erkennen konnte wie mir von einem kumpel berichtet wurde!
ich stand glücklicherweise schon 3h vorher vorne und hatte somit keine
probleme
was negative ausviel waren mal wieder irgentweilche kinder die wild und sinnlos rumpogen mussten bzw. die ersten beiden lieder nur geschupst haben!
was dann aber wie sehr lustig war die lustige gruppe Zwan der frontmann is bekannt aus "smashing pumpkins" wurde nach einer stunde von der bühne gevotet (mehr oder weniger) da irgentwie alle maiden sehn wollten ´hat er mitten im lied gesagt "ok it´s the last song" und hat soich danach ohne grosse worte verkrümelt!


I fight the pain in
my heart with metal!!

SenseiBurnout Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 3.617
Punkte: 3.617

10.06.2003 15:23
#20 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

In Antwort auf:
die wild und sinnlos rumpogen

also ich poge sehr gern wild rum! gehört meiner meinung nach einfach zu einem konzert dazu. (das nur am rande :-) )
---------


Klippe ( Gast )
Beiträge:

10.06.2003 16:02
#21 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

Naja Pogen find ich auch nicht so super,aber ich denke bei den richtigen Liedern und den richtiegn Stellen muss irgendwie die ganze Energie rausgelassen werden :)
Am besten ist es ja ,wenn die ganze Crowd nach vorne "fällt" und dann wieder zurück!
_____________________________
OUR Hearts are filled with metal
and Masters,we have none

Painkiller ( Gast )
Beiträge:

10.06.2003 16:27
#22 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

jo genau..hmm Klippe woran erinnert mich das bloß ? hm ahja Manowar und sven der sich fast inen hose geschissen hat weil en bissl abging :)

Klippe ( Gast )
Beiträge:

10.06.2003 16:52
#23 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

haha,ich hatte ja allerdings auch den besseren Platz
_____________________________
OUR Hearts are filled with metal
and Masters,we have none

Painkiller ( Gast )
Beiträge:

10.06.2003 16:54
#24 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

ja so wars..ich bin auch fast gestorben hab aber net geflennt sodnern es so weit wies ging genoßen :)

Sid ( Gast )
Beiträge:

10.06.2003 16:55
#25 RE:Review Rock am Ring Zitat · antworten

ähm Dr. Gittfinger warst du auch im Rock Im Park? Denn das man auf die Tribüne nur mit V.I.P. Ausweis kam stimmt doch nicht?! Oder? Ich hatte ne Bekannte die musste 98€ für nen Sitzplatz blechen, also sogar noch weniger als für nen Stehplatz.

Seiten 1 | 2
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen