Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier nicht mehr anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 1.614 mal aufgerufen
 
Seiten 1 | 2
metal-eddie Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.957
Punkte: 2.957

17.05.2011 11:51
#26 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Klingt gut, freu mich aufs Album und hoffentlich wieder so ne geile Tour!

----------------------------------------------
Between the velvet lies
there's a truth that's hard as steel
The vision never dies
Life's a never ending wheel!

R.I.P. Ronnie! We will never forget you!

Dr. Loomis Offline

Clansman

Beiträge: 594
Punkte: 594

17.07.2011 16:31
#27 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Kennt jemand von Euch noch ein gutes Alice Cooper-Live-Album? Wäre für Antworten dankbar.

Davux95 Offline

Metal God


Beiträge: 1.094
Punkte: 1.094

17.07.2011 16:41
#28 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Zitat von Dr. Loomis
Kennt jemand von Euch noch ein gutes Alice Cooper-Live-Album? Wäre für Antworten dankbar.



"Brutally Live" ist meiner Meinung nach sehr gut.

EDIT: Mein 888-ster Post.

______________________________________________

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

17.07.2011 17:00
#29 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Mein erstes Cooper Album überhaupt war "Live at Cabo Wabo" (oder auch bekannt als " A Fistful"). Ich find das Livealbum spitze, guter Querschnitt und mit Gästen Slash & Rob Zombie.

-----------------------------------------------------------

http://www.musik-sammler.de/sammlung/skullface

http://www.iphpbb.com/board/fs-53074113nx113361.html

Dr. Loomis Offline

Clansman

Beiträge: 594
Punkte: 594

17.07.2011 17:07
#30 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Zitat von Skullface
Mein erstes Cooper Album überhaupt war "Live at Cabo Wabo" (oder auch bekannt als " A Fistful"). Ich find das Livealbum spitze, guter Querschnitt und mit Gästen Slash & Rob Zombie.



Hört sich gut an. Mit Rob Zombie und Slash? Ich denke nach dem Album wird ich mal gucken. Danke.

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

17.07.2011 18:09
#31 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Es ist noch der Non Album Track "Is anybody Home" drauf.

-----------------------------------------------------------

http://www.musik-sammler.de/sammlung/skullface

http://www.iphpbb.com/board/fs-53074113nx113361.html

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

18.07.2011 21:40
#32 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Ich möchte mal hier an dieser Stelle mal kurz sämtliche Alben kurz kommentieren (und ein bisschen dabei klugscheißen ) Fangen wir an:

Pretties for You & Easy Action

Ich muss ehrlich gestehn das ich die beiden Alben nicht in meiner Sammlung hab (und ganz ehrlich ich möchte sie auch nicht unbediengt). Die Alben klingen sehr Alice untypisch, so wurden damals von Frank Zappa unter Vertrag genommen und haben diese Alben rausgebracht. Also wirklich nix für Alice Einsteiger aber auch nichts unbediengt für Alice Kenner, höchstens für Sammler.

Anspieltipps: Es gibt ledglich ein Song aus der Zeit der mir wirklich gefällt: Reflected.

Love it to Death

Die Band fand einen jungen Produzenten namens Bob Ezrin (u.a. auch bei Kiss oder Pink Floyd), dieser Kerl brachten der Band das richtige spielen und Alice das singen bei und plötzlich hatte die Band ihren perfekten Stil. Das Album ist sehr 70er Hardrock mäßig und enthält einen der bekanntesten Hits der Band "I´m Eighteen". Aber auch ansonsten ist das Album durchwegs zu empfehlen.

Anspieltipps: Caught in a Dream, I´m Eighteen, Is it my Body oder das genial Ballad of Dwight Fry (Alice in der Zwangsjacke)

Killer

Noch im gleichen Jahr brachte die Band das nächste Album raus und der Name ist Programm. Das Album ist eine perfekt Fortsetzung zu dem schon großartigem Vorgänger aber er setzt im noch einem drauf. Meiner Meinung nach eines der besten Alben von Alice generell. Alle 8 Songs sind vollends genial.

Randnotizen: Der Song "Halo of Flies" (mit einer Spieldauer von über 8 Min) erreichte in den Niederlanden Platz 1. Der Song "Desperado" ist (dem damals kurz erst verstorbenen) Jim Morrison von The Doors gewidmet, der schon desöfteren mit der Band abhing.

Anspieltipps: Under my Wheels, Be My Lover, Desperado oder Dead Babies

School´s out

Dieses Album enthält den wohl größten Hit der Band (den Titeltrack). Den Song kennt wohl fast jeder, der Rest des Albums kann allerdings nicht sofort zünden. Es ist zwar nicht schlecht aber es braucht irgendwie seine Zeit bis es zündet.

Randnotizen: Die Erstauflagen des LP Albums wurden damals mit einem Geschenk versehen: Öffnete man das Klappcover des abgebildeten Pults kam ein rosa String raus. Allerdings mussten die Band diese Version wieder schleunigst vom Markt nehmen, nicht weil es zu obszön war, nein der der Sting war nicht vorschriftsmäßig geprüft.

Anspieltipps: Schools out, Luney Tune, Gutter Cat vs. The Jets oder My Stars

Billion Dollar Babies

Es ist wohl das bestverkaufteste und das bekannteste Album der Band. Zwar muss ich eingestehn das ich das Album nicht so sehr mag bzw. nicht so oft hör aber es reiht sich hier Hit and Hit. Es ist wirklich ein optimales Einstiegsalbum und darf eigentlich kaum fehlen.

Anspieltipps: Hello Hooray, Billion Dollar Babies, No More Mr. Nice Guy, Elected oder I love the Dead

Muscle of Love

Das letzte Album der Band Alice Cooper (bevor er solo weiter machte) hier merkt man schon das ein wenig die Lustlosigkeit bei der Band angesagt war. Zwar hat das Ding wirklich ein paar gute Lieder aber insgesamt ist es eher nur was für wirkliche Alice Fans. Kein schlechte aber auch kein gutes Album.

Randnotizen: Der Song "Man with the Golden Gun" ist extra für den gleichnamigen James Bond Film geschrieben worden und war für lange Zeit auch der todsicher Titelsong der Films bis man sich kurz vor Filmstart doch anders überlegte und ein anderen Song nahm.

Anspieltipps: Teenage Lament, Muscle of Love oder Hard Hearted Alice



Bevor hier alles zuviel wird beendte ich hier den ersten Abschnitt von Alice Karriere.

-----------------------------------------------------------

http://www.musik-sammler.de/sammlung/skullface

http://www.iphpbb.com/board/fs-53074113nx113361.html

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

21.07.2011 22:04
#33 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Weiter gehts mit der für Alice schlechteste Zeit, sowohl musikalisch ging es ganz schön bergab aber auch gesundheitlich (schwerer Alkoholiker).

Welcome to my Nightmare

Alice erstes Soloalbum ist ein Hammer, durch die Bank weg geniale Songs. Es handelt sich hierbei um ein Konzeptalbum, bei dem ein Jungen namens "Steven" welcher diverse Albträume durchlebt (Steven wird später noch des öfteren in Songs auftauchen). Natürlich ist die Atmospäre schaurig schön wenn auch immer mit einem typischen Humor von Alice. Desweiteren fungiert Horrordarsteller Vincent Price als Gastsprecher (wie später auch in Michael Jacksons "Thriller") in mehreren Stücken. Ein vollends zu empfehlendes Album ohne Schwächen.

Randnotiz: Zu jedem Song wurde sogar ein Videoclip gedreht und das ganz wurde zusammen als Film im TV gezeigt und dann als VHS rausgebracht (aber bis heut noch nicht auf DVD )

Anspieltipps: Titelsong, Black Widow, Some Folks, Cold Ethyl oder das atmosphärische düstere Steven.

Goes to Hell

Hier gehts für Alice abwärts. Zwar ist der Opener und Titelstück noch typisch Alice aber schon der Rest klingt irgendwie anders. Das ganze Album ist extrem abwechslungreich und ist nicht nur Rock sondern hat auch ganz andere Musikrichtungen u.a. covert Alice hier einen Song von 1918. Trotzdem besitz das Album für einem gewissem Charme.

Anspieltipps: Go to Hell, Didn´t we meet, I never Cry oder Wish you were here

Lace and Whiskey

Kommen wir nun zu einem Albu welches ich persönlich nicht so sehr mag. Das ganze Album hat diesen 50er Flair (vielleicht liegt hier der Knackpunkt ) so wundert es auch nicht das hier Alice den King Elvis in "Ubangi Stomp" nachmacht. Rocksongs ansich sind hier kaum vorhanden aber alles in allem ist das Album zu ruhig und melanchonisch. Ich find das Album nicht so dolle obwohl hier auch ein paar gute Songs (wenn auch nur wenig) drauf sind u.a.:

Anspieltipps: It´s Hot tonight, Lace and Whiskey oder King of the Silver Screen

From the Inside

Jawohl er kanns noch. Nachdem Alice seine Alkohlsucht nicht mehr in den Griff bekommen hat, steckten ihn sein Frau und Manager in ein Sanatoium als Entzug. Seine Erfahrungen verarbeitet er in diesem Werk. Und es halt sich gelohnt sowohl für Alice der jetzt trocken war (wenn auch nur für kurze Zeit) als auch für das Album. Es ist wieder mehr rockiger, zwar sind hier und da noch ein paar ruhige Stücke aber allgemein überwiegt wieder der Rock und das Album ansich klingt frisch.

Anspieltipps: From the Inside, Wish I were born in Beverly Hills, Serious, For Veronica´s Sake oder Inmates (We´re all crazy)

Flush the Fashion

Alice begann wieder zu trinken und dies wirkte sich auch wieder auf seine Musik aus. Das ganze Album wird meist von Keyboardsound nur so zugeschüttet und bei einem Song wie "Leather Boots" ,ist sogar für einen Alice Fan wie mir fremdschämen angesagt. Für manche Alice Fans gilt dieses Album noch als ganz annehmbar aber ich mag es wirklich kaum. Nichtsdesto trotz hat das Album für mich aber trotzdem 3 gute Songs.

Anspieltipps: Clones (We´re All), Pain, Talk Talk

Special Forces

Hier kommt eines für viele das schwächste Album von Alice. Natürlich ist es wieder sehr ungewöhnlich für Alice und meilenweit entfernt von Klassikern wie B$B,Killer oder WTMN aber trotzdem muss ich sagen gefällt mir das Album trotzdem sehr (obwohl ich da der einzigste bin). Für eine Live Show in Paris schlüpfte Alice damals für ein paar Songs in die dazu gehörigen Rollen wie z.b. als Soldat, Boxer oder Cop. (Aber zu der Zeit erkannte man Alice selbst kaum wieder, total abgemagert). Wie gesagt es gilt für viele als eines der schwächsten Alice Alben aber mir gefällts.

Randnotiz: Diejenigen die das Album besitzen werden sich bestimmt fragen wieso auf dem Backcover und dem letzten Song ein großer langer roter Balken ist. Die Antwort: An dieser Stelle sollte der Song namens "Look at you over there, ripping the Sawdust from my Teddybear" sein, der aber nicht rechtzeitig fertig wurde aber das Cover schon und einige LPs waren mit diesem "Bonus Song" schon im Umlauf. Die Fans wunderten sich wo der Song blieb aber es kam keiner. Also strich man bei der nächsten Ausgaben den Song einfach durch.

Anspieltipps: Who Do you think we are, Seven and Seven is, Prettiest Cop on the Block oder You´re a Movie

Zipper catches Skin

Kommen wir zum nächstem schwachem Album (zumindest für viele Fans). Ich find es sehr mitterwertig, es hat zwar ein paar starke Songs drauf aber auch einige Durchhänger. Bei dem Album sollte jeder selbst entscheiden.

Randnotiz: Alice selbst ist auf dem Album auch auf dem Nachfolger nur in jüngere Version zu sehen auch auf Tour ging er in dieser Zeit nicht. Warum muss ich glaub ich nicht erklären.

Anspieltipps: Zorro´s Ascent, I am the Future oder Tag You´re it (am beim Film "Halloween"hören)

DaDa

Kommen wir zum letztem Album aus Alice schwächster Zeit. Und dabei fällt auf das das Album eigentlich gar nicht so schlecht ist ,zumindest beim Opener nicht, der so schön düster und verstörend daher kommt wie schon lange nicht mehr. Aber kaum sind die letzten Töne ausgeklungen kommt das nächste Lied und dies ist wieder extrem nervig auf "Gute Laune Song" getrimmt. Track 3 ist wieder schön düster und dann wieder das gleiche Spiel, so geht es das ganze Album. Es ist wirklich wieder ein richtig guter Weg in die richtige Richtung. Hat wirklich sehr viele schöne Tracks drauf.

Anspieltipps: DaDa, Former Lee Warmer, Scarlet & Sheba oder I love America

-----------------------------------------------------------

http://www.musik-sammler.de/sammlung/skullface

http://www.iphpbb.com/board/fs-53074113nx113361.html

Dr. Loomis Offline

Clansman

Beiträge: 594
Punkte: 594

22.07.2011 11:16
#34 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Ne super Sache Skullface. Kann ich gut als Wegweiser benutzen, welche Alice Cooper CD's ich mir als nächstes hole. Kenne mich da ja noch nicht so aus.

Mit den Alben die ich mir jetzt von Alice Cooper neu geholt habe bin ich sehr zufrieden. "Killer" find ich stark. Bisher finde ich am besten "Under my Wheels", "Be My Lover, "Desperado" das längere "Halo Of Flies" und den Titeltrack. Das Album find ich jetzt schon super!
Auch gefällt mir das Album "Brutal Planet": Da sind ja harte Song's drauf, die gut nach vorne gehen. U.a. "Gimme", "Wicked Young Man", "Sanctuary", "Brutal Planet". Auch mag ich "It's the Little Things" sehr. Oder auch das ruhigere "Pick up the Bones" finde ich sehr gut. Mag das Album.
Was ich bei Alice Cooper cool finde, soweit ich es bisher sagen kann, ist wie unterschiedlich seine Alben klingen: Man hat den Eindruck er geht mit jedem in eine andere, neue Richtung. Finde ich zumindest.

Davux95 Offline

Metal God


Beiträge: 1.094
Punkte: 1.094

22.07.2011 12:11
#35 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

@ Skullface

Ausgezeichnete Bewertung. Werde mich jetzt leichter zurechtfinden, welche Cooper-Cd ich mir as nächstes kaufe.

______________________________________________

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

22.07.2011 13:52
#36 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Es kommen ja noch die restlich (und wieder erfolgreichen) Alben. Hab ich ganz vergessen noch gesten hinzuschreiben.

Aber freut mich das ich euch schon helfen konnte. Heut Abend kommt der Rest

-----------------------------------------------------------

http://www.musik-sammler.de/sammlung/skullface

http://www.iphpbb.com/board/fs-53074113nx113361.html

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

22.07.2011 18:18
#37 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Kommen wir nun zu den restlichen Alben, in dene es Alice endlich schafft die Kurve zu kriegen und ein Hammeralbum nach dem anderen wieder zu veröffentlichen.

Constrictor

Alice nahm sich 3 Jahre Auszeit vom Vorgänger. Er ging freiwilig erneut in Entzugklinik ist seitdem vollkommen clean. Er holte sich einen neuen Gitarristen namens Kane Roberts (der eine unglaubliche Ähnlichkeit mit Rambo hat ), schminkte sich wieder, ging wieder auf Tour (mit Blut und Co wieder) und nahm ein wahnsinns Comeback Album auf das selbst die Fans nie im Leben erwartet hätten. Constrictor hat den typischen 80er Metal Sound und die Songs sind dermaßen stark wie schon lange nicht mehr.

Randnotiz: Alice bekam sogar die Ehre den Soundtrack zum 6. Teil der "Freitag der 13" Reihe zu komponieren. Insgesamt 3 Songs von Alice gibts in dem Film zu hören und 2 Stück befinden sich auf dem Album (Teenage Frankenstein & He´s Back) und der letzte Song "Hard Rock Summer" gibts wie viele andere Raritäten auf der "Life and Crimes" Box.

Anspieltipps: Teenage Frankenstein, Thrill my Gorilla, The World needs Guts oder (das geilste Alice Video) He´s Back (The Man behind the Mask)

Raise your Fist and Yell

RYFAY klingt genauso gut wie sein Vorgänger. Es hat sich nix groß geändert es is genauso empfelenswert wie Constrictor. Wobei ich persönlich sagen muss das ich diesen Album doch ein bisschen besser find.

Randnotiz: Da Alice im 6. Teil der "Nightmare on Elm Street" Reihe eine Minirolle hat

wundert es nicht das Robert "Freedy Krueger" Englund das Intro vom Song "Lock me Up" spricht. Desweiteren ist der Song "Prince of Darkness" an den gleichnamigen John Carpenter Film angelehnt (in dem Alice ja auch eine Minirolle hat).

Anspieltipps: Freedom, Prince of Darkness, Time to Kill oder Roses on white Lace

Trash

Der Name täuscht den "Trash" ist mit Sicherheit kein Müll. Es ist Alice bestverkaufteste Album seit langem und enthält ebenso den bekanntesten Song von Alice (neben Schools out) die Hitsingle "Poison". Kane Roberts ist raus und der Metal Sound auf dem Album ist auch weg. Das Album klingt zwar sehr nach Bon Jovi oder Aerosmith (was wohl auch am Produzenten liegt, Desmond Child), trotzdem klingt das Album zu keinem Zeitpunkt schwach. Ganz im Gegenteil jeder Song ist ein Hit und hätte eine Single werden können. Das Album hat aber auch einige Gastsänger wie u.a. Steven Tyler (Aerosmith) der bei "Only My Heart Talkin´" mitsingt, Jon Bon Jovi der beim Titelsong mit singt und der oben erwähnte Kane Roberts spielt nur auf "Bed of Nails" die Gitarre.

Randnotiz: Zu dem Video von "Poison" gibt es 2 Versionen: Einmal die normale (wo glaub ich jeder kennt) und gibt es noch eine freizügiger Version (eine FSK 18 Version ) welche aber leider kaum lief. Der Song "House of Fire" war ursprünglich wie Bon Jovi gedacht, die mochten aber Song nicht und so erhielt er Alice.

Anspieltipps: Poison, Spark in the Dark, House of Fire, Bed of Nails oder I´m Your Gun

Hey Stoopid

Auch hier gilt wieder "Hey Stoopid" ist die logische Fortsetzung des Weges den Alice bei "Trash" angefangen hat. Der Sound klingt hier nicht so glatt begebügelt wie auf der Vorgänger. Auch die Songs sind einfach noch einen Ticken besser ohne dabei die Eingänigkeit zu verlieren. Für mich ist dieses Album eines der besten vom Coop. Auch hier sind wieder ein paar Gäste dabei wie u.a. Ozzy Osbourne der singt und Slash der spielt (beide bei dem Titeltrack) oder Nikki Sixx (Mötley Crüe) der den Bass bei "Feed My Frankenstein" bedient.

Randnotiz: Der Song "Feed my Frankenstein" dürften den meisten wohl aus dem Film "Waynes World" kennen, in dem Alice den Song spielt.

Anspieltipps: Hey Stoopid, Might as Well be on Mars, Feed My Frankenstein, Hurricane Years oder Dirty Dreams

The Last Temptation

Im einem Teil klingt das Album genauso wie die beiden Vorgänger und doch hat es einen ganze eigenen Flair. Es ist ein Konzeptalbum in dem der Protagonist abermals Steven ist. Das Album ist auch sehr gelungen und wird auch jedem Alice Fan nicht enttäuschen.

Anspieltipps: Sideshow, Nothing´s free, Lost in America oder Bad Place Alone

Brutal Planet

6 Jahre lies sich der Coop für sein nächstes Album Zeit. Und es ist das düstereste und modernste Album des Coops. Viele Fans waren erstaunt aber das Album bekam durch die Bank weg positive Kritik, sowohl von den Fans als auch von den Kritikern. Zwar ist es wirklich ziemlich Alice-untypisch aber trotzdem ein absolutes Top Album welches wohl sowohl Anfänger als auch Fans des Coop begeistern wird. Ich höre es selber sehr gern.

Anspieltipps: Brutal Planet, Wicked Young Man, It´s the little Things oder Cold Machines

Dragontown

Und wieder ist es eine konsequente Fortsetzung des Vorgängers aber mit einem mystischen Flair dabei und diesmal wieder jede Menge Humor: Wie z.B. der Text bei "Fantasy Man", der Song "I just wanna be God" oder in "Disgraceland" in dem Elivs aufs Korn genommen wird. Insgesamt muss ich sagen das ich das Album tatsächlich ein bisschen besser find als das schon sehr gute "Brutal Planet" (was aber viele Fans anders sehn). Aber das muss jeder selbst wissen.

Anspieltipps: Triggerman, Deeper, Dragontown, Sex Death and Money oder Sister Sara

The Eyes of

Und wieder bringt Alice ein Album raus mit dem keiner in solch einer Form gerechnet hat. Es klingt nach typischen alten Alice Garagerock (wie zu Love it to Death oder Killer Zeiten) jedoch im moderenem Sound. Das Album ist auch vollkommen empfelenswert wenn auch kein herausragendes Album.

Anspieltipps: What do you want from me?, Man of the Year, Detroit City oder Love should never feel like this

Dirty Diamonds

Und wieder ist "Dirty Diamonds" die konsequente Fortsetzung vom Vorgänger. Mir hat das Album gleich auf Anhieb gefallen aber jetzt find ich es im direkten Vergleich zum Vorgänger ein bissschen schwächer. Es ebenfalls empfelenswert wenn auch wieder nix besonderes.

Anspieltipps: Dirty Diamonds, Run Down the Devil, Steal that Car, Six Hours oder Your own worst Enemy

Along came a Spider

Das im Moment noch aktuelle Album vom Coop ist ein Konzeptalbum in welchem es um einen Killer geht der der Polizei Hinweise auf seine Verbrechen gibt durch Briefe. Guter typischer Rock im moderenem Gewand. Das Album ist auch durchwegs empfelensewert und wird mit Sicherheit keinen enttäuschen.

Randnotiz: Auch hier sind wieder alte Bekannte von ALice dabei wie Slash bei "Vegeance is Mine", Ozzy der Mundharmonika in "Wake the Dead" spielt oder etwa Alice Tochter Calcio Cooper.

Anspieltipps: I know where You live, Vegeance is Mine, Catch Me if you can oder I Am the Spider

-----------------------------------------------------------

http://www.musik-sammler.de/sammlung/skullface

http://www.iphpbb.com/board/fs-53074113nx113361.html

Chewie Offline

Moderator


Beiträge: 6.119
Punkte: 6.119

22.07.2011 18:43
#38 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Zitat
Constrictor hat den typischen 80er Metal Sound



man muss eher sagen den typischen 80er Jahre US Glam Metal Sound

________________________________________

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

22.07.2011 19:42
#39 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Zitat von Chewie

Zitat
Constrictor hat den typischen 80er Metal Sound



man muss eher sagen den typischen 80er Jahre US Glam Metal Sound




Findest du?

-----------------------------------------------------------

http://www.musik-sammler.de/sammlung/skullface

http://www.iphpbb.com/board/fs-53074113nx113361.html

Chewie Offline

Moderator


Beiträge: 6.119
Punkte: 6.119

22.07.2011 19:55
#40 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Zitat von Skullface

Zitat von Chewie

Zitat
Constrictor hat den typischen 80er Metal Sound



man muss eher sagen den typischen 80er Jahre US Glam Metal Sound




Findest du?




ja

also "richtige" Metal Bands damals klangen schon anders

zb. Metal Church, Overkill, Exodus, Metallica, Loudness, Maiden sowieso, Agent Steel usw.

den Sound den du meinst hatten meistens Bands die von Herrn Wagner produziert wurden

aber trotzdem muss ich Dir mal ein Lob aussprechen. Du hast dir sehr viel Mühe gegeben. Super gemacht

________________________________________

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

22.07.2011 20:03
#41 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Zitat von Chewie

Zitat von Skullface

Zitat von Chewie

Zitat
Constrictor hat den typischen 80er Metal Sound



man muss eher sagen den typischen 80er Jahre US Glam Metal Sound




Findest du?




ja

also "richtige" Metal Bands damals klangen schon anders

zb. Metal Church, Overkill, Exodus, Metallica, Loudness, Maiden sowieso, Agent Steel usw.

den Sound den du meinst hatten meistens Bands die von Herrn Wagner produziert wurden

aber trotzdem muss ich Dir mal ein Lob aussprechen. Du hast dir sehr viel Mühe gegeben. Super gemacht




Vielen Dank. Hoff ich konnte einen guten Überblick für alle Neulinge oder auch Interessierte in Sachen Alice geben.

-----------------------------------------------------------

http://www.musik-sammler.de/sammlung/skullface

http://www.iphpbb.com/board/fs-53074113nx113361.html

Iron Wolf Offline

Clansman


Beiträge: 527
Punkte: 527

22.07.2011 20:42
#42 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Der Überblick ist wirklich sehr gut
Ich bin zwar kein großer Alice Cooper Fan (obwohl Trash und Hey Stoopid ganz gut sind) aber die Arbeit, die du dir gemacht hast, ist auf jeden Fall ein Riesenlob wert!

_____________________________________

Skullface Offline

Blood Brother


Beiträge: 956
Punkte: 956

22.07.2011 20:51
#43 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Danke freut mich wirklich das es euch gefällt.

-----------------------------------------------------------

http://www.musik-sammler.de/sammlung/skullface

http://www.iphpbb.com/board/fs-53074113nx113361.html

Davux95 Offline

Metal God


Beiträge: 1.094
Punkte: 1.094

22.07.2011 20:54
#44 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Zitat von Skullface
Danke freut mich wirklich das es euch gefällt.



Ausgezeichnete Bewertung (wieder mal )
Ich habe jetzt wirklich Lust, ein Alice Album zu kaufen.

______________________________________________

Dr. Loomis Offline

Clansman

Beiträge: 594
Punkte: 594

05.08.2011 14:21
#45 RE: Alice Cooper Zitat · antworten

Cover und Tracklist von Alice Cooper's neuem Album

Hier sind Info's zu "Welcome 2 My Nightmare". Es ist jetzt bekannt, was für Song's dabei sein sollen und wie das Cover aussieht.
Hier die Tracklist:

01. I Am Made Of You
02. Caffeine
03. The Nightmare Returns
04. A Runaway Train
05. Last Man On Earth
06. The Congregation
07. I'll Bite Your Face Off
08. Disco Bloodbath Boogie Fever
09. Ghouls Gone Wild
10. Something To Remember Me By
11. When Hell Comes Home
12. What Baby Wants
13. I Gotta Get Outta Here
14. The Underture

(Quelle: darkscene.at)

Siehe hier: (Das Cover ist dort auch zu sehen.): http://www.darkscene.at/index.php?m=news...8c3f266449dc668

(Quelle: darkscene.at)

Ist für mich eines der Alben auf die ich mich ganz besonders freue. Auch wenn ich von Alice Cooper noch nicht so lange höre, so Alben wie z.B. "Brutal Planet", "Killer", "Along Came a Spider", "Hey Stoopid" und "Raise Your Fist & Yell" finde ich derzeit sehr gut. Von daher, sein neues Album kann kommen!

Seiten 1 | 2
«« Senmuth
Aria »»
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen