Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 1.557 mal aufgerufen
 
Seiten 1 | 2 | 3
Leising Offline

Moderator


Beiträge: 3.410
Punkte: 3.410

18.10.2007 21:06
#51 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

mir ist im iron maiden referat die rir-dvd abgeschmiert (daheim reibunglos). zum glück hat ich auf meinem memory stick noch 3 stücke drauf

aber insgesamt hat sich die lage doch gebessert. Ich gehöre zwar zu den leuten die nehmen was der herr dem netz schenkt, aber zu 99% kaufe ich mir die Alben nach. die restlichen 1% werden gelöscht

------------------------------------------------


Früher dachte der Mensch: "Ich denke also bin ich"
Heute wissen wir: "Komm.... geht auch ohne"

CoB HC ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2007 21:27
#52 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

Zitat von Martha
[quote="CoB HC"]

Und genau DA liegt die Zukunft:

Ich zum Beispiel lege ger nach n Zehner mit drauf wenn bei ner Cd nochn Sticker oder Bonus DVD oder Plectrum mit beiliegt.
Kostet nen Zehner mehr, die Plattenfirma hat einen Aufwand von wenigen Cent.
Und die Leute kaufens....das die des ned kapieren....


Seh/mach ich auch so, wobei die Qualität zwischen Bonus ziemlich schwanken kann. DVD mit Live-Konzert ist schon ziemlich gut, teilweise reicht es aber gerade mal für nen Bonus-Song und ein Video einer Single.

marc Offline

Moderator


Beiträge: 2.667
Punkte: 2.667

18.10.2007 21:32
#53 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

Ich zahle 10 Euro im Monat für Napster, ist legal, man kann alle Songs hören und für den Download müsste man zahlen, aber warum downloaden wenn ich am Rechner Musik höre und alles umsonst hören kann? Das Angebot umfasst natürlich nicht alle Bands aber doch eine enorm große Auswahl. Lars Ulrich hat sich damals ja nicht grad beliebt gemacht mit seiner Kampagne gegen Napster, aber Recht hatte er(es ging dabei ja auch nur um die offiz. Alben und nicht um Bootlegs) übrigens haben Maiden auch diverse Petitionen gegen das illegale Downloaden unterschrieben.
Wenn ich mir aber CDs kaufe, nehme ich mir aber auch das Recht raus, diese auf meinen PC zu überspielen. Mit dem alten Urheberrecht war es ja auch erlaubt 5 oder 7 Kopien für Bekannte zu erstellen, und das hätte man so belassen sollen.

The Wicker Man ( gelöscht )
Beiträge:

20.10.2007 11:03
#54 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

So gehts auch: http://www.nordbayern.de/artikel.asp?art=713435&kat=100


Ich finde das Argument das man sich Musik illegal zieht weil man kein Geld hat doch etwas schwach. Ich geh auch nicht in ein Autohaus, setz mich in eine Karre und sag dem Verkäufer das ich es eh nicht gekauft hätte weil ich kein Geld hab und es also keinen Verlust gibt...

-----------------------------------------------------------------------------------
Es ist anzunehmen das in Leverkusen chemische Kampfstoffe hergestellt und gelagert werden. HANDELN SIE MR. BUSH!!
Up for the Holland Crew!!! *pommesgabel*

Grim Reaper Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.358
Punkte: 2.358

20.10.2007 15:35
#55 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

Zitat von The Wicker Man
So gehts auch: http://www.nordbayern.de/artikel.asp?art=713435&kat=100


Ich finde das Argument das man sich Musik illegal zieht weil man kein Geld hat doch etwas schwach. Ich geh auch nicht in ein Autohaus, setz mich in eine Karre und sag dem Verkäufer das ich es eh nicht gekauft hätte weil ich kein Geld hab und es also keinen Verlust gibt...


naja, in dem fall würdest du ihm ja das auto direkt klauen und keine kopie anfertigen

-------------------------------------------------
http://www.myspace.com/keeksklopper
schaut mal rein ins saxon forum:
http://saxon747.foren-city.de/

Martha ( Gast )
Beiträge:

20.10.2007 15:54
#56 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten



Genau hier liegt der Hund begraben.

Ich z.B habe mir in den Ferien in Ägypten eine Breitling Uhr gekauft. Wert: gegen 8000€ im Original.
Da mir die Uhr gefallen hat, habe ich sie für 20€ gekauft, weil ich mir nie eine Echte leisten könnte. Daher habe ich ein reines gewissen, weil der Industrie durch diesen Raubkauf keine Nachteile entstanden sind.

__________________________________________________
M.H.K.N
REFUSE - RESIST

Made of Iron ( gelöscht )
Beiträge:

20.10.2007 16:04
#57 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

SO kann man das allerdings auch sehen!
Gefällt mir...

__________________________________________________

"Wenn dir Heavy- Metal nicht einen überwältigenden Stromstoß verpasst und dir heißkalte Schauer über den Rücken laufen lässt, dann wirst du es vielleicht nie verstehen. Entweder du spürst es oder nicht.
Und wenn nicht, das macht nichts, denn wir kommen sehr gut ohne euch klar!"

The Wicker Man ( gelöscht )
Beiträge:

20.10.2007 23:58
#58 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

In Antwort auf:
naja, in dem fall würdest du ihm ja das auto direkt klauen und keine kopie anfertigen


Es geht nicht um eine CD, es geht um die Musik als Ware....

-----------------------------------------------------------------------------------
Es ist anzunehmen das in Leverkusen chemische Kampfstoffe hergestellt und gelagert werden. HANDELN SIE MR. BUSH!!
Up for the Holland Crew!!! *pommesgabel*

Grim Reaper Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.358
Punkte: 2.358

24.10.2007 20:06
#59 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

wie seht ihr das eigentlich bei bands wo alle mitglieder tot sind und nur noch die plattenfira profitiert
ist mal ne interessante frage^^

-------------------------------------------------
http://www.myspace.com/keeksklopper
schaut mal rein ins saxon forum:
http://saxon747.foren-city.de/

Kitty Hawk ( Gast )
Beiträge:

24.10.2007 20:07
#60 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

da profitiert nicht nur noch die plattenfirma sondern auch die nachkommen der künstler.. und das ist ok in meinen augen, ist schließlich eine art "erbe"

--------
ZDMDGSU | ~*SWW*~ | hallelujah
--------
Zitat SchniedelWOOD: "ich bin normal gar nicht so besoffen wenn ich nüchtern bin!"
--------

Grim Reaper Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.358
Punkte: 2.358

24.10.2007 20:08
#61 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

ok, sagen wir die musiker haben auch keine nachkommen

jetzt mal rein hypotetisch^^

-------------------------------------------------
http://www.myspace.com/keeksklopper
schaut mal rein ins saxon forum:
http://saxon747.foren-city.de/

Centurion Offline

Eddies Pate


Beiträge: 3.034
Punkte: 3.034

24.10.2007 22:07
#62 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

irgendjemand bekommt diese Rechte an den Songs.
Und wenn sie die Plattenfirma nimmt oder weiterverkauft.
Die Rechte für alle Beatles-Songs wurden auch vor etlichen Jahren verkauft.
Ein gewisser/gewisses Michael Jackson hat die damals gekauft.
Die Tantiemen aus diesen Musik-Rechten sichern im Moment sein Einkommen.

__________________________________
I've got to keep running the course
I've got to keep running an win all costs
I've got to keep going be strong
Must be so determined and push myself on

easywild Offline

Moderator


Beiträge: 3.941
Punkte: 3.941

26.10.2007 10:03
#63 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

Man darf wirklich gespannt sein, wie sich das Ganze weiterentwickelt. Wenn sich die Musikindustrie nicht ganz schnell was gescheites einfallen läßt, geht sich komplett den Bach runter!!!

Und es gibt sicher Insider, die die Alben online stellen, wie kann es sonst sein, dass es die Mucke manchmal Wochen vor dem Veröffentlichungstermin online gibt Und das sind nicht immer Demos...

____________________________________________________
666 THE NUMBER OF THE BEAST
664 THE BLOKE NEXT DOOR

The Wicker Man ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2007 23:15
#64 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

aha, sehr interessant...

http://www.golem.de/0711/55821.html
P2P-Nutzer kaufen also mehr CD´s...was meint ihr dazu?

-----------------------------------------------------------------------------------
Es ist anzunehmen das in Leverkusen chemische Kampfstoffe hergestellt und gelagert werden. HANDELN SIE MR. BUSH!!
Up for the Holland Crew!!! *pommesgabel*

Maidenhead ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2007 22:16
#65 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

Das gibt meine Meinung sehr gut wieder! http://www.powermetal.de/news/news-14203.html

__________________________________________________
Are you morbid???

Centurion Offline

Eddies Pate


Beiträge: 3.034
Punkte: 3.034

19.06.2009 10:50
#66 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

Wenn ich das lese, krieg ich nen dicken Hals:

http://www.stern.de/computer-technik/int...afe/704057.html

_________________________________________________

Die Menschen haben es satt, sich Musik anzuhören, die für Plattenfirmen-Sitzungen und Verkaufsstatistiken produziert wird.
Sie wollen ihre Anlage einschalten und sich in eine andere Welt versetzen, eine Welt, die ihnen etwas bedeutet.
Mike Oldfield

Metaljake Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.650
Punkte: 2.650

19.06.2009 10:56
#67 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

Die Strafe ist doch illusorisch!Da wird sie nie bezahlen können.
Die werden sich da wohl noch anders einigen...

__________________________

Made of Iron ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2009 11:37
#68 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

Ist doch Wurst, ob sie 1,9 Mio ,250.000 oder 50.000 zahlen soll, kann sie beides nicht.

__________________________________________________
"GEGEN" heisst "WIDER", nicht "WIEDER" !!!!!
"Wenn dir Heavy- Metal nicht einen überwältigenden Stromstoß verpasst und dir heißkalte Schauer über den Rücken laufen lässt, dann wirst du es vielleicht nie verstehen. Entweder du spürst es oder nicht.
Und wenn nicht, das macht nichts, denn wir kommen sehr gut ohne euch klar!"

The Wicker Man ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2009 12:20
#69 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

Also da stell ich eher die Zurechnungsfähigkeit des Richters in Frage. Wenn das ne angemessene Strafe sein soll dann kann man das meiner Meinung nach nicht mehr Rechtssystem nennen.

_______________________________________________________

"Du bist nicht dein Job! Du bist nicht das Geld auf deinem Konto! Nicht das Auto, das du fährst! Nicht der Inhalt deiner Brieftasche! Und nicht deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt."

Made of Iron ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2009 12:45
#70 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

USA hat kein Rechtssystem, sondern ein RechtsANWALTSsystem

__________________________________________________
"GEGEN" heisst "WIDER", nicht "WIEDER" !!!!!
"Wenn dir Heavy- Metal nicht einen überwältigenden Stromstoß verpasst und dir heißkalte Schauer über den Rücken laufen lässt, dann wirst du es vielleicht nie verstehen. Entweder du spürst es oder nicht.
Und wenn nicht, das macht nichts, denn wir kommen sehr gut ohne euch klar!"

The Wicker Man ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2009 12:46
#71 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

Das erklärt auch solche irren Strafen

_______________________________________________________

"Du bist nicht dein Job! Du bist nicht das Geld auf deinem Konto! Nicht das Auto, das du fährst! Nicht der Inhalt deiner Brieftasche! Und nicht deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt."

Metaljake Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.650
Punkte: 2.650

19.06.2009 13:42
#72 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

Zitat von Made of Iron
Ist doch Wurst, ob sie 1,9 Mio ,250.000 oder 50.000 zahlen soll, kann sie beides nicht.


Hab gelesen,dass sich in den meisten Fällen auf eine Summer von 3500 Dollar geeinigt wurde.

__________________________

Centurion Offline

Eddies Pate


Beiträge: 3.034
Punkte: 3.034

19.06.2009 13:45
#73 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

Die Dame muß sich doch nur an einem MC-Donalds einen heißen Kaffee in den Schoß schütten und sie ist saniert

_________________________________________________

Die Menschen haben es satt, sich Musik anzuhören, die für Plattenfirmen-Sitzungen und Verkaufsstatistiken produziert wird.
Sie wollen ihre Anlage einschalten und sich in eine andere Welt versetzen, eine Welt, die ihnen etwas bedeutet.
Mike Oldfield

Angus666 Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.098
Punkte: 2.098

19.06.2009 17:24
#74 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

1,9 Millionen? Naja, Amis halt. Finde ich aber auch gewaltig überzogen. Kann man für die Frau nur hoffen, dass man sich auf eine "zahlbare" Summe einigt, so wie Metaljake geschrieben hat.

_______________________________________________

Es gibt nur ein wirklich schwarzes Album.
Es wird von 13 Glockenschlägen eingeläutet.
Es ensteht aus einem Riff, dass jedem Menschen der auch nur einen Tropfen Rock N´Roll im Blut hat sofort unter die Haut geht.
Es beginnt mit den Worten: " I´m A Rolling Thunder"
Es ist BACK IN BLACK



Churchill Offline

Admin
Beiträge: 4.171
Punkte: 4.171

19.06.2009 18:44
#75 RE: Der "Anti-Musikindustrie" Thread Zitat · Antworten

God bless America!













Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz