Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier nicht mehr anmelden
Dieses Thema hat 92 Antworten
und wurde 3.203 mal aufgerufen
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
EdwardTheGreat Offline

Clansman


Beiträge: 515
Punkte: 515

12.08.2008 02:06
#26 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Ich kenne mich nicht aus mit Produktionen, halte Birch aber ganz ganz ganz klar für den besseren.

Das wird schon an der ersten Sekunde von BNW hörbar. Der Riff von Wickerman ist viiiiiel zu leise. Ansonsten ist das Album ok, DoD geht auch klar, aber was der Shirley sich bei AMOLAD erlaubt hat ist unter aller Sau. Dieses Album hat so geile Songs aber wäre mit einer guten Produktion sooo viel besser. Es wirkt einfach unfertig und schlecht produziert. (Ich hab jeden Song um die 70 mal gehört) Bruces Stimme ist manchmal nicht mehr zu hören und die Gitarren wirken auch nicht so wie auf den alten Alben. Sehr schade...

Made of Iron ( gelöscht )
Beiträge:

12.08.2008 09:29
#27 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Zitat von machine-man
Zitat von Made of Iron
Da kann der Tontechniker schreiben, was er will, die Birch-Alben waren besser produziert...aus die Maus.
Ich denke auch, dass sich Shirley von Steve unterbuttern läßt.


besser produziert kann ja einiges bedeuten. wenn du meinst dass birch mehr aus den musikern rausgeholt hat, mehr am arrangement mitgefeilt hat, kann man dir vielleicht sogar recht geben. am sound ändert das aber nichts und der ist auf den shirley-platten meiner meinung nach viel besser. es ist aber auch eine sache der philosophie eines produzenten. wenn man eine produktion mit vielen arrangement und technikmäßigen gimmicks und ausschmückungen favorisiert ist es klar, dass man mit roheren, live-mäßigen aufnahmen, die allerdings auch "ehrlicher" sind nicht so viel anfangen kann. es bleibt zum glück vieles noch geschmackssache, oder nicht?
der tontechniker



__________________________________________________
Mitglied des ZDMDGSU


"Wenn dir Heavy- Metal nicht einen überwältigenden Stromstoß verpasst und dir heißkalte Schauer über den Rücken laufen lässt, dann wirst du es vielleicht nie verstehen. Entweder du spürst es oder nicht.
Und wenn nicht, das macht nichts, denn wir kommen sehr gut ohne euch klar!"

Hagalaz667 ( Gast )
Beiträge:

18.09.2008 18:49
#28 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Also die Birch-Alben sind musikalisch natürlich perfekter, was dadurch erkauft wid, dass jede Sektion solange aufgenommen wird, bis alles fehlerfrei und bestmöglichst vorliegt und abgemischt werden kann. Allerdings finde ich Shirleys "Live"-Ansatz wesentlich besser, weil ich die "klinische Perfektheit" der Birch-Alben fast schon zu steril finde. Abgesehen davon, ich persönlich halte es für eine nahezu unlösbare Aufgabe, drei(!) Gitarren differenzierbar und gleichberechtigt zu produzieren. Da würde auch ein Martin Birch scheitern.

The Reincarnation of Benjamin Blümchen

chemicalwedding Offline

Clansman


Beiträge: 628
Punkte: 628

10.10.2008 12:42
#29 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Finde den Klang der Birch Alben deutlich besser!
Die Shirley Studioscheiben klingen für mich einfach drucklos. Mit dem Liveansatz von Shirley kann ich wenig anfangen. Ein Studioalbum bleibt für mich ein Studioalbum und soll auch so klingen. Ich brauche kein Livefeeling bei einem Studioalbum. Dafür gibts ja die Livealben! Mir gefällt sogar der Sound vom für mich am schlechtesten produzierten Birch Album No Prayer for the Dying deutlich besser als die drei Shirley Studio Produktionen.
Der Klang der beiden Shirley Livescheiben RIO und Death on the Road finde ich aber ziemlich stark. Aber an Life After Death kommt er auch nicht ganz ran.

machine-man Offline

Clansman


Beiträge: 622
Punkte: 622

20.10.2008 19:15
#30 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

was haben eigentlich alle immer mit (dem zugegebenermaßen legendären) life after death? sooo brilliant ist der sound nun bei weitem auch nicht. und wie bitte, shirley's produktionen sind nicht druckvoll?? stellt die lauscher mal auf, die knallen deutlich mehr als die birch-scheiben!
allein der drum-sound...ok, vielleicht ist die intro-gitarre von wicker man etwas leise, aber damit ist für mich nicht die ganze produktion in frage gestellt. shirley kann was, das ist meine meinung!!

Grim Reaper Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.358
Punkte: 2.358

20.10.2008 19:18
#31 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Der sound auf der DOD ist schon seeehr dünn, Brave new World ist in ordnung (geht viel besser aber auch viel schlechter), aber AMOLAD knallt ja nur noch, DAS ist ein Soundbrett, richtig schön fett

------------------------

Chewie Offline

Moderator


Beiträge: 6.119
Punkte: 6.119

20.10.2008 19:36
#32 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Zitat von machine-man
was haben eigentlich alle immer mit (dem zugegebenermaßen legendären) life after death? sooo brilliant ist der sound nun bei weitem auch nicht. und wie bitte, shirley's produktionen sind nicht druckvoll?? stellt die lauscher mal auf, die knallen deutlich mehr als die birch-scheiben!
allein der drum-sound...ok, vielleicht ist die intro-gitarre von wicker man etwas leise, aber damit ist für mich nicht die ganze produktion in frage gestellt. shirley kann was, das ist meine meinung!!


na ja , ist natürlich heutzutage auch etwas einfcher nen druckvollen sound hinzubekommen. Demzufolge "knallen" die neuen Scheiben auf den ersten Blick auch mehr. Liegt imo auch viel daran, dass heutzutage alles viel viel lauter gemastered bzw gemixt wurde. Wenn man aber so einen Soundwall hat geht imo halt die dynamik verloren. Wenn man etwas laut hören will kann man auch den Volumenregler benutzen.

________________________________________

gitarrero Offline

Metal God


Beiträge: 1.694
Punkte: 1.694

20.10.2008 19:37
#33 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten
In Antwort auf:
life after death


und gleich nochmal (siehe maiden england thread)

_________________________________________________

Zitat von Destard
"stimmt jetzt fällts mir auch auf MUSCHI OF DEATH"

_______________________________________________
die Medien sagen: Gewagtes Metallica-Cover: Sinnbild für Grab oder Geschlechtsteil?

Powerslave ( Gast )
Beiträge:

20.10.2008 21:06
#34 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Zitat von Grim Reaper
Der sound auf der DOD ist schon seeehr dünn, Brave new World ist in ordnung (geht viel besser aber auch viel schlechter), aber AMOLAD knallt ja nur noch, DAS ist ein Soundbrett, richtig schön fett


Der Sound der BnW ist wirklich gut, daran hab ich nichts auszusetzen.
DoD ist soundmäßig mMn eine echt miese Produktion, klingt sehr dumpf und ohne jede Schärfe.
AMOLAD finde ich vom Sound her besser als den Vorgänger, aber immer noch nicht optimal: Klingt immer noch so, als ob man ein Handtuch vor die Lautsprecher-Boxen halten würde.

Fazit: Der klare Sound der klassischen 80er-Birch-Alben gefällt mir um Lichtjahre besser!

_________________________________

DO NOT WASTE YOUR TIME
SEARCHING FOR THOSE WASTED YEARS

machine-man Offline

Clansman


Beiträge: 622
Punkte: 622

20.10.2008 21:54
#35 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Zitat von Chewie
Zitat von machine-man
was haben eigentlich alle immer mit (dem zugegebenermaßen legendären) life after death? sooo brilliant ist der sound nun bei weitem auch nicht. und wie bitte, shirley\'s produktionen sind nicht druckvoll?? stellt die lauscher mal auf, die knallen deutlich mehr als die birch-scheiben!
allein der drum-sound...ok, vielleicht ist die intro-gitarre von wicker man etwas leise, aber damit ist für mich nicht die ganze produktion in frage gestellt. shirley kann was, das ist meine meinung!!


na ja , ist natürlich heutzutage auch etwas einfcher nen druckvollen sound hinzubekommen. Demzufolge "knallen" die neuen Scheiben auf den ersten Blick auch mehr. Liegt imo auch viel daran, dass heutzutage alles viel viel lauter gemastered bzw gemixt wurde. Wenn man aber so einen Soundwall hat geht imo halt die dynamik verloren. Wenn man etwas laut hören will kann man auch den Volumenregler benutzen.


sorry, das hat nix damit zu tun, dass die alben lauter sind. das ist differenzierter und druckvoller. ok, dod ist verbesserungswürdig, aber immer noch differenziert und druckvoll. denke auch, dass es nicht leicht sein muss den live-sound-brei, den maiden produzieren, im studio so sauber einzufangen, denn hey, bei aller liebe für maiden (die ich durchaus habe); es gibt tightere bands...

gitarrero Offline

Metal God


Beiträge: 1.694
Punkte: 1.694

20.10.2008 21:55
#36 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

In Antwort auf:
DoD ist soundmäßig mMn eine echt miese Produktion, klingt sehr dumpf und ohne jede Schärfe.


der sound ist messerscharf, aber zu LAUT! das verwischt ihn so

_________________________________________________

Zitat von Destard
"stimmt jetzt fällts mir auch auf MUSCHI OF DEATH"

_______________________________________________
die Medien sagen: Gewagtes Metallica-Cover: Sinnbild für Grab oder Geschlechtsteil?

Wickerman ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2009 15:09
#37 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Wenn ich höre, das Nightwish für die Produktionen von Dark Passion Play und Nemo 500.000 Euro bezahlt haben (und fast alles die Musiker selber) und dafür so einen fetten Sound erhalten und ein echtes Orchester, frage ich mich warum Maiden mit dem ähnlichen Budget teils deutlich schwächere Ergebnisse erzielen. Meiner Meinung nach liegt das eindeutig an Shirley und Harris. Der eine ist unbegabt, der andere unflexibel.
So eine Billigproduktion auf der DOD, mit Casio Keys, Matschsound und billig Mastering...Shirley hätte entlassen werden müßen.
Seine "Live Aufnahme Situation" ist für mich eigentlich auch nur eine Vereinfachung der Arbeit. Klar es klingt so etwas roher und direkter, aber nicht ausgearbeitet und 100% korrekt.




Neue Demo ab sofort verfügbar!

guhu Offline

Moderator


Beiträge: 2.197
Punkte: 2.197

14.02.2009 23:27
#38 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

ja lustig ist ja, dass die von dem Sound immer noch begeistert sind. Die sparen ja nicht mit Lob für Shirley.. versteh ich nicht...

metal-eddie Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.957
Punkte: 2.957

15.02.2009 00:24
#39 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten
Ja, stimmt irgendwo schon. Im Vergleich gerade z:B. zur aktuellen Nightwish stinken Maiden vom Sound her ziemlich ab, obwohl sie sicher nicht weniger Möglichkeiten haben, im Gegenteil.
Ich finde Shirley's Arbeit bei Dream Theater sehr gut (z.B. Live at Budokan ist ein super prodoziertes Live-Album), doch zu Maiden passt Shirley wohl nicht so richtig. AMOLAD war nach Dance of Death vom Sound her schonmal eine Verbesserung und ich bin zufrieden, doch es geht eben besser.

----------------------------------------------
The Time has come to close your eyes...

machine-man Offline

Clansman


Beiträge: 622
Punkte: 622

15.02.2009 17:38
#40 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Zitat von Wickerman
Wenn ich höre, das Nightwish für die Produktionen von Dark Passion Play und Nemo 500.000 Euro bezahlt haben (und fast alles die Musiker selber) und dafür so einen fetten Sound erhalten und ein echtes Orchester, frage ich mich warum Maiden mit dem ähnlichen Budget teils deutlich schwächere Ergebnisse erzielen. Meiner Meinung nach liegt das eindeutig an Shirley und Harris. Der eine ist unbegabt, der andere unflexibel.
So eine Billigproduktion auf der DOD, mit Casio Keys, Matschsound und billig Mastering...Shirley hätte entlassen werden müßen.
Seine "Live Aufnahme Situation" ist für mich eigentlich auch nur eine Vereinfachung der Arbeit. Klar es klingt so etwas roher und direkter, aber nicht ausgearbeitet und 100% korrekt.


dass eine live-aufnahme im studio die arbeit vereinfacht, halte ich für ein gerücht. es kostet genau so viel zeit und aufmerksamkeit, wenn man z.b. 8 takes aufnimmt und dann aus allen die besten passagen zusammenfügt. dann kommen ja noch die overdubs dazu.
wenn man von einer live-aufnahme 100% korrektheit erwartet, sollte man es besser lassen. darum geht´s bei live-recordings nicht. es soll ja die energie einer live-performance einfangen und sterilität vermieden werden... auch wenn ich damit ziemlich alleine da stehe, ich denke das kann der shirley.

iron_maiden Offline

Blood Brother


Beiträge: 878
Punkte: 878

22.02.2009 17:44
#41 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

also bei maiden überhaupt den sound in frage zu stellen, ist für mich schon unverständlich. es klingen doch fast alle alben gut, ihr sucht die berühmte nadel im heuhaufen.
die 80er produktionen sind genial, keine frage. aber martin birch hat mit no prayer und fear of the dark auch nachgelassen, der sound dieser beiden scheiben ist nicht so gut, aber auch nicht schlecht. und kevin shirley produziert die sachen seit der reunion auch gut. bnw und dod haben sehr gute produktionen und amolad ist die beste maidenproduktion ever! gerade der versuch, maiden live einzufangen, ist eine starke idee. und das zeigt die amolad deutlich.
ich bin mit beiden zufrieden, und auch das neue studioalbum wird nichts anderes beweisen.

der nightwish vergleich ist nicht berechtigt, maiden ist eine eigenständige band und muss nicht unbedingt anderen bands hinterherlaufen. sie sollen maidensound produzieren und nicht nightwishsound

-------------------------
Science has failed our mother Earth. The increases of technology have not benefited the human race. We are more poor, we work harder, we work longer. We have no time to realize why we are here. Our purpose, our goals, our vision is all gone. So then we look at the sun...and we ask why?

Powerslave ( Gast )
Beiträge:

22.02.2009 22:39
#42 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Zitat von iron_maiden
amolad ist die beste maidenproduktion ever!


Nimm´s mir nicht übel, aber deine Meinung kann ich absolut nicht teilen. DOD und AMOLAD verfügen über einen derart schlechten und dumpfen Sound, dass ich mich frage, ob du vllt. Fehlpressungen erwischt hast?! Wenn ja, dann her damit!!
Im Ernst: Diesen beiden Alben fehlt soundtechnisch jede Schärfe. Ich frage mich, wie viel Promille Shirley hatte, als er diese Alben abgemischt hat. Auch frage ich mich, wie viel Promille Steve hatte, als er diesen miesen Produktionen grünes Licht erteilt hat. Ist für mich absolut nicht nachvollziehbar, sorry.


iron_maiden Offline

Blood Brother


Beiträge: 878
Punkte: 878

22.02.2009 23:22
#43 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Zitat von Powerslave
Zitat von iron_maiden
amolad ist die beste maidenproduktion ever!


Nimm´s mir nicht übel, aber deine Meinung kann ich absolut nicht teilen. DOD und AMOLAD verfügen über einen derart schlechten und dumpfen Sound, dass ich mich frage, ob du vllt. Fehlpressungen erwischt hast?! Wenn ja, dann her damit!!
Im Ernst: Diesen beiden Alben fehlt soundtechnisch jede Schärfe. Ich frage mich, wie viel Promille Shirley hatte, als er diese Alben abgemischt hat. Auch frage ich mich, wie viel Promille Steve hatte, als er diesen miesen Produktionen grünes Licht erteilt hat. Ist für mich absolut nicht nachvollziehbar, sorry.


bei dod könnte ich deine meinung vielleicht noch teilen, aber nicht bei amolad. die kracht ganz gewaltig, sehr heavy gemacht, und das macht sie gut. also von dumpf hör ich da nichts raus, sorry

-------------------------
Science has failed our mother Earth. The increases of technology have not benefited the human race. We are more poor, we work harder, we work longer. We have no time to realize why we are here. Our purpose, our goals, our vision is all gone. So then we look at the sun...and we ask why?

guhu Offline

Moderator


Beiträge: 2.197
Punkte: 2.197

22.02.2009 23:43
#44 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

man Powerslave was ist los mit dir alter :D Bin grade 4 Threads durchgegangen und überall magst du was nicht :D holy smoke, No Prayer, du kannst RTTH und NTOTB und Wrathchild etc. nicht mehr hören, jetzt die Produktion der Alben DOD und AMOLAD :D hehehehe eigentlich egal ;) nicht schlimm, fand ich nur lustig grade überall was von dir

Powerslave ( Gast )
Beiträge:

23.02.2009 00:24
#45 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten
Bist ein aufmerksames Kerlchen, gelle...?

Kann doch wohl nicht schaden, auch mal kritische Töne anzubringen, denn sog. "Ja-Sager" gibt es doch immer genug, ohne hier im Forum jemanden angreifen zu wollen.

Andi Mertens Offline

Moderator


Beiträge: 887
Punkte: 887

03.03.2009 17:11
#46 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Hi
Das mit dem lauten Mastering, bzw "auf laut mischen" ist aber gerade bei Kevin Shirley nicht der Fall.
Shirley verzichtet bewusst auf die ganzen digitalen lautprügel-Plugins. Sondern macht es alles rein analog. Er kann zwar auch sehr geiles hartes Brett mischen aber in sachen Lautheit bleiben Maiden weit hinter anderen Bands zurück. Das ist aber völlig bewusst so gemacht und von Maiden ja auch so gewollt. Nich umsonst haben sie bei der letzten Scheibe ganz auf ein Mastering verzichtet.

Wer also diesen total kranken überlauten Knüppelsound mag, der sollte sich die neue Metallica holen, ich bin aber mit dem Maiden Sound viel glücklicher, weil er bewusst viel leiser aber geiler gemischt wurde.

Grüße

Powerslave ( Gast )
Beiträge:

03.03.2009 22:22
#47 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Zitat von Andi Mertens
Hi
Das mit dem lauten Mastering, bzw "auf laut mischen" ist aber gerade bei Kevin Shirley nicht der Fall.
Shirley verzichtet bewusst auf die ganzen digitalen lautprügel-Plugins. Sondern macht es alles rein analog. Er kann zwar auch sehr geiles hartes Brett mischen aber in sachen Lautheit bleiben Maiden weit hinter anderen Bands zurück. Das ist aber völlig bewusst so gemacht und von Maiden ja auch so gewollt. Nich umsonst haben sie bei der letzten Scheibe ganz auf ein Mastering verzichtet.

Wer also diesen total kranken überlauten Knüppelsound mag, der sollte sich die neue Metallica holen, ich bin aber mit dem Maiden Sound viel glücklicher, weil er bewusst viel leiser aber geiler gemischt wurde.

Grüße


Du bist sicher vom Fach und weißt, wovon du redest. Aber in mancher Hinsicht kann ich dir nicht folgen. Ob eine Produktion nun laut oder leise abgemischt wurde, ist mir ehrlich gesagt völlig egal. Für mich zählt das Resultat, d.h. der Sound, der schlussendlich auf der CD zu hören ist. Und eben dieser Sound gefällt mir auf den letzten beiden Maiden-Alben gar nicht.
Korrigiere mich bitte, falls ich etwas falsch verstanden haben sollte.



gitarrero Offline

Metal God


Beiträge: 1.694
Punkte: 1.694

04.03.2009 18:20
#48 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

also auf amolad is der sound doch super. und durch das laute abmischen entsteht eben dieses störende knistern und rauschen (siehe metallicas DM)

Andi Mertens Offline

Moderator


Beiträge: 887
Punkte: 887

04.03.2009 21:33
#49 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Hi
Die letzte Metallica wurde fast 14 db über digital Null gemischt und zerrt daher wie die Hölle.
Die einen nennen das nen "knaller Brettsound" ich finds nur fürchterlich.
Die letzte Maiden muss man halt am CD Player nen tick lauter aufdrehen, aber dafür klingt sie dann richtig fett. Die Metallica kreischt einfach nur wie ne Kreissäge.
Grüße

Powerslave ( Gast )
Beiträge:

04.03.2009 21:50
#50 RE: Shirley vs. Birch Zitat · antworten

Zitat von gitarrero
also auf amolad is der sound doch super.





Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Martin Birch
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen