Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 389 Antworten
und wurde 20.277 mal aufgerufen
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 16
Flash of the Blade Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.083
Punkte: 2.083

30.01.2007 17:54
#51 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

@toby:schöner Bericht
Hab gelesen der Sound soll absolut grottig gewesen sein - das kannst du nicht bestätigen?!

Achja und wie hast du das Gitarrensolo von Oskar empfunden?
(Als er mit der 'Pechfackel' auftrat)

In Antwort auf:
ich hätte mir noch ein paar ältere Songs gewünscht.

oO
HF haben doch bis auf Threshold,Rebell Inside und Natural High [und vl noch noch The Fire burns forever]
nur klassiker gespielt,oder?


Neque porro quisquam est qui dolorem ipsum quia dolor sit amet, consectetur, adipisci velit...



Mein Blog

Toby ( gelöscht )
Beiträge:

30.01.2007 20:29
#52 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

@ Flashi : Am Anfang der Show war der Sound ziemlich schlecht, dass stimmt schon. Aber dass hab ich in Langen schon öfters bei Konzerten erlebt.
Das Gitarrensolo von Oskar das fand ich Spitze
-------------------------------------------------
FREIHEIT IST DIE MEINUNG DES ANDERS DENKENDEN !

Toby ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2007 14:45
#53 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

Grave Digger und Therion in der Stadthalle Langen
Gestern hatte ich mal wieder richtig Lust, mich mal verprügeln zu lassen. Und zwar durch richtige gute Metalmusik. Deshalb Zündschlüssel rum, Kupplung langsam kommen lassen und Gas ins hessische Langen.
Dieses Mal schienen sie von den Organisationsproblemen von vor 2 Wochen bei Hammerfall gelernt zu haben, denn punkt 19 Uhr ging die Tür auf und die Filze begann. Aber das war auch gut so, denn um 20 Uhr sollte das Konzert beginnen, aber bereits 19.40 Uhr spielten Sabaton auf. Nach 30 min gutem Metal wurde die Bühne umgebaut und der erste Headliner betrat die Bühne - GRAVE DIGGER-. Es folgte eine Reise durch mehrere Alben . Auch die Stimmung war bei der Band und Publikum gleich gut. Selbst die Bühnenshow war schon echt empfehlenswert.Nach einem offiziellen Teil und 2 Zugaben hiess es nach 1 Stunde und 45 Minuten Adios ! Ein noch aufwenigerer Bühnenumbau begann für die Gothicmetalband Therion. Aber oh weh, erst die progressiven Grabschauffler und dann die bedeutend ruhigeren Therion ? Bei den ersten Songs klang das in meinem Ohren wie Karl Moiks Musikantenstadl. Aber anscheinend nicht nur bei mir, sondern auch bei vielen anderen. Der Saal hatte sich ganz schön gelehrt und war nur noch um ein Viertel gefüllt. Aber Kompliment auch trotzdem den Jungs und Mädels von Therion. Sie steigerten sich von Song zu Song . Auch das Bühnenbild sehr getroffen gewählt und auch schöne Sängerinnen in der Band ( echt was fürs Auge ). Nach auch 1 Stunde und 45 Minuten beendete auch der 2. Headliner das Programm. Die böse Uhr zeigte bereits 1.10 Uhr als der letzte Drumstic von Therion ins Publikum flog. Alles in allem ein gelungener Abend mit ein paar kleinen Kritikpunkten : Warum wurde gerade mit Grave Digger, einer Powermetalband, Therion als Gothicmetalband auf die Bühne gestellt ? Das ist doch klar, dass nicht jeder Powermättler Gothic mag. Bei mir ist es kein Problem, ich höre auch gerne Gothicmetal. Aber ich glaub, den ein oder anderen würd das nicht so gepasst haben, sonst wäre auf einmal der Saal nicht so leer gewesen !

-------------------------------------------------
FREIHEIT IST DIE MEINUNG DES ANDERS DENKENDEN !

Watto Offline

Forenlegende


Beiträge: 5.295
Punkte: 5.295

09.02.2007 17:18
#54 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

ich könnt mir ins bein beißen sabaton noch net gesehn zu haben =/

primo victoria und metal machine sind halt die ultra kracher und zu grave digger brauch ich nix zu sagen, da dreh ich rund wenn die aufspiele --- schade das niemand mit mir nach stuttgart wollte und das angebot aus der schweiz, danke martha, kann ich leider net wahrnehmen wegen arbeit ... hm ich arbeite grad auch net :P

<hr>
Stay Metal!!!

Greetings The Clansman

Rockjunkie ! ! ! ( Gast )
Beiträge:

22.02.2007 17:01
#55 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten
21. Februar 2007
Billy Talent live on Stage... Freiburg im Breisgau!!

Ich weiss nicht, ob jemand von euch Billy talent gut kennt, ich kannte die band jedenfalls so gut wie fast nicht, als ich gestern mit guten Kumpels von mir den Gig in Freiburg besuchte!
Also Billy talent ist eine Kandische Punkrockband die es seit 1999 gibt! Ein paar von meinen Kumpels finden des wirklich geil! Und es war auch wirklich geil!!
Die Stimmung in der Rothaus Arena in Freiburg war einfach der Hammer! Es gab keine Sitzplätze, und ich habe es noch ziemlich weit nach vorne geschafft, da wo die party abging!

Aber mal von vorne:
Um kurz vor acht Uhr ist unsere kleine Gruppe von drei Leuten mit unserem alten, roten Ford Fiesta bei der Rothaus Arena angekommen. Auf den ersten Blick waren noch ziemlich viele Parkplätze frei, und es standen auch nicht so viele Leute rum, nur vor dem Eingang herrschte gedränge! Bei diesem Konzert traf man wirklich ein breites Spektrum an Leuten, angefangen bei ganz Normalen Bürgern, jungen bis mittleren Alters, doch dann waren einige Metaller anwesend, genauso wie Richtige Punks! Also Richtige Punks mit halben Meter Iro Frisen auf dem Grind, dass war schon faszinierend!
In der halle im Vorraum herrschte dann Gedränge Pur! Alle Leute waren also schon drin. Ich kämpfte mich mit meinen Kumpels in die Konzerthalle rein, die bis zur hälfte bereits Proppenvoll war. In der Halle befanden sich irgendwo noch andere Kumpels von uns, die aber nmit nem anderen Auto gefahren waren. Wir mussten Sie erst mal finden. Kurz nach 8 trat dann die erste Vorband auf... Enter Shikari!... Tut mir leid, aber diese Band ist nun wirklich schlecht gewesen!! Wir standen einfach so in der Mitte bei so einer Art Mischpult, und liessen den 5 Song langen Gig über uns ergehen! Enter Shikari, eine möchtegern Punk, heavy metal band, die nur dauerrumgebrüllt hat, ohne genialen melodien, und so nervigem Keyboardgedudel! Nicht meine Band, auf jeden Fall
Dann war das endlich rum, und wir suchten weiter nach unseren Kumpels, in einer inzwischen dunklen halle (was die Sache nicht gerade leichter machte!) Doch per Zufall fanden wir Sie!
Dann so um zirka 9 Uhr trat die zweite Vorband auf: ...Alexisonfire!... Kannte ich gar nicht, doch es war herauszuhören, dass sich jeder Gig auf ein höheres Niveau steigerte. Zwar war die Lightshow noch völlig billig, genau gleich wie bei Enter Shikari! Doch die Musik war eigentlich noch ganz Passabel, und heizte die Stimmung natürlich gewaltig an!
Dann mussten wir ziemlich lange warten, bis um 10 Uhr endlich Billy Talent dier Bühne betrat. Und plötzlich war die Show da! gewaltige Blitz, Lightshow! Das Publikum ratstete völlig aus! Wirs sind anderthalb Stunden einfach rumgesprungen, ahben Headbanger Shows abgeliefert, und unsere Metaller Mistgabeln in die Luft gestreckt! Dass einzige was mich genervt hat, war das ich keine Texte konnte, doch das spielte schlussendlich nit so ne Rolle! Aber es gab etwas, dass mich total aufregte, und das war das ich ekliges Bauchweh bekam! Ich war nämlich am nachmittag zuvor bei Kumpels eingeladen, bei denen gab es zu viel essen, was ich ausgenutzt habe! Det mach ich nie mehr, mich vor nem Gig vollfressen Doch ich habe mich von diesem Bauchweh nicht einschüchtern lassen, und einfach weitergerockt! Dafür war ich halt ne halbe Stunde lang nach dem Konzert etwas Down, doch dass verflog schnell!

Dann noch die heimfahrt, von Freiburg nach Lörrach, kurz vor der Schwiitzer Grenze, aber wir waren natürlich so doof, dass wir die Autobahnausfahrt richtung Basel nicht gefunden haben, und den halben weg über Landstrasse bis nach Bad Bellingen zurückgelegt haben! dann war uns aber allen nach einem Sicherungsbier zumute, worauf wir ne Raststätte anfuhren, zirka 10 nach 12 Uhr. Doch die Penner von der Raststätte verkaufen ab Mitternacht kein Bier mehr! Diese Kack Regel nennt sich "nachtverbot"! Wat für ein Dreck

Doch das Gesamtstatement: Vorbands waren durchschnittlich, doch der hauptakt war von der Show her einfach Voll Geil!

Kumpels wollen diese Night im Juni bei Rock im Park wiederholen, da kommen Billy talent wieder, doch ich muss wohl leider passen, da ich eine Woche später zu nem anderen Gig gehe
Ich war Klatschnassgeschwitzt, als ich aus der Halle kam!

------------------------------------------------
Thank you Bruce for the maiden reunion!

Ich grüess alli MaidenFans us dr Schwiiiz!!
IRON MAIDEN FOREVER

FreiburgMaiden70 Offline

Eddies Pate

Beiträge: 3.369
Punkte: 3.369

25.02.2007 06:57
#56 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten




Hau Ruck !

Thunder ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2007 16:11
#57 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

Edguy am Freitag in Fulda. War sehr amüsant, aber das Publikum hätte besser zu nem Christina Stürmer Konzert gepasst...


Toby ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2007 21:54
#58 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

EDGUY am Samstag d. 24.02.07 in Fulda
Am Samstag zog es mich mal wieder zu der Fuldaraner Band EDGUY. Diese band bricht bei mir persönlich den Rekord, in 2 Jahren 4x gesehen !Dieses Mal gaben sie aber am Freitag und am Samstag ein Jubiläumskonzert. Ich hatte leider nur noch für samstag ein Ticket ergattern können. Um 18.45 Uhr ging die Tür zum Oval auf und die Leute wurden pünktlich eingelassen. Aber oh je, dieses Jahr keine Garderobe für die Jacken ? Letztes jahr war das aber noch nicht ? Na ja Arbeitskräfte werden heut überall eingespart. Egal, Security überredet und noch mal schnell ins Auto gesprintet und die Jacke darin abgelegt. Um Punkt 20.00 Uhr betrat die Dame DORO die bühne. Einen geilen Powermetal, da soll mal einer sagen, Frauen können keinen Metal präsentieren ! DORO kann es ! Ein bischen ungewohnt hörte sich der Priest Song an, den sie couverte. Den soll sie doch lieber den Priestern überlassen.Ein schönen Satz den Doro an den Abend sagte, möchte ich gerne wiederholen : " Wir sind alles eine familie ". Dies trifft übrigens auch für unser Forum zu. Nach einer guten Stunde und danach folgenden Bühnenumbau war die Zeit für Tobis Truppe. Gleich am Anfang versprach er noch mehr zu sülzen, wie am Vorabend ! na ja, wenn das kein gutes Omen ist !Es folgte ein Querschnitt durch verschiedene Alben. Genau bekomme ich die SET-List nicht mehr zusammen. Aber es waren Songs wie Land of Miracle, Mysteria, Superheroes ,den Abschluss bildete jedenfalls vain Glory Opera. Es war eine sehr gute Songauswahl ! Nur Tobi`s Gelabere kann manchmal anstregend sein. Böse Buh Rufe erntete er als er die Eintracht Frankfurt Fans ansprach mit den Worten : "Seid nicht traurig, auch in der 2. Liga wird Fussball gespielt" und " ich muss ja ganz Stille sein, ich bin Bayern Fan und da läuft es momentan auch nicht so besonders "

-------------------------------------------------
VEGETARIER TÖTEN UNSCHULDIGE PFLANZEN ! DAHER ESST FLEISCH UND WURST !

bob Offline

Eddies Pate

Beiträge: 2.162
Punkte: 2.162

18.03.2007 15:41
#59 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten
SAXON, The Inner Sactum Tour. 17.03.2007, Leipzig, Haus Auensee.
Was für n Glück man manchmal hat. Da konnte ich hinlaufen. Knappe 3,5 km Fußmarsch. 1 Km vor dem Ziel hatten mein Kollech und ich n Vorbesprechungs- Sicherungsbier – Termin (was für ein Wort…) abgesprochen. Als ich diese Hopfenblüten – Schenke betrat, wimmelte es da bereits von Langhaar – Kollegenheads aus allen Regionen. Die Kellnerin war derart angetan von unserem Maiden – Shirts und unserem ungezügeltem Durst, dass sie liebend gern sofort und stehendem Fußes das berühmte Handtuch geschmissen hätte, und in ihre ,im Schrank hängende Lederhose, so versicherte uns jedenfalls das Blumenmädel, geschlüpft wäre, zum bedingungslosen Abrocken gern wäre sie gern dabei gewesen: SUSI, das nächste mal nehmen wir dich bestimmt mit!
So aber auch: Masterplan waren nicht gekommen, obwohl fest als Support angekündigt. 1. Vorband: Pharao. Waren die das wirklich? Keine Ahnung, ist auch nichts Dauerhaftes hängen geblieben. Spielzeit knappe 35 Minuten, nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Ihr wisst schon, dass sind diese Minuten, in denen du das entscheidende Bier zu viel/zu wenig trinkst…
Als VORBAND in diesem Sinne, als Support, kann man Rose Tattoo nicht bezeichnen, die zwote Sache an diesem Abend. Rose Tattoo hat es ja bekanntlich in den 2 Jahren durch den Tot ihrer Slide – Legende Peter Wells arg gebeutelt. Angry Anderson, tätowierter kann man wirklich nich rumlaufen und Mick Cocks an der Gibson sind seit 1976(!) noch immer am Start. SIE HABEN DEN ROCK`N`ROLL Outlaw nicht gespielt, aber gegeben haben sie ihn an diesem Abend im Auensse allemal. Warum nur mir ziehen beim Anhören der Rose – Mugge nur permanent die Bilder der MAD – MAX – Movies durch die Birne? You Now, so in etwa? Es waren kurzweilige und gute 55 Minuten mit den R.T. Punktum
DREIVIERTEL ZEHN (Übersetzung 21UHR 45 MEZ) leuchtet das SAXON – Logo von der Bühne. THE EAGELE würde länden… Und das tat er, der alte Geierschnabel! State of Grace, der Opener, gleichzeitig als solcher auf der neuen Scheibe „THE INNER SANCTUM“ zu bewundern. Bewies uns schlagartig: 1. LIGA, wir spielen vielleicht um Platz 3 gegen Italien, aber wir spielen vorne mit. DIE SACHSEN – TRUPPE um den unverwüstlichen Paul Quinn (Git) und natürlich ein Urgestein des Metal: Biff Byford (Ges) Wir hörten ab dann bis 23.20 Uhr ungebremstem urwüchsigen NEW – WAVE – OF BRITISCH HEAVEY – Schaum, mit allen erforderlichen Weiterentwicklungen bis ins heutige 2007. Wolke 7, Revolution Number 9, so in etwa. NIX ZU MECKERN, feiner kleiner großer Höhepunkt: CRUSSADER in einer ausserirdischen Version. Die Kreuzzüge der Sachen rumpelten in Folge über uns hernieder: WHEELS OF STEEL, der Motörcicle – Man und Co. Feine Sache: I`ve Got The Rock“ von der „Neuen“, den ich persönlich ja so abartig gut finde, schien die Bifie- Bande ebenso zu favorisieren, ne fette 7 – Minuten – Nummer wurde mit flinker Nadel draus gestickt. Noch mal der „ATTILA “ kurz vor Ende: und dann: BAUMWOLLE UND LEDER! (für ungeübte: Denim and Leather) NUR NOCH ÜBERIRDISCH, so wie gespielt an diesem Abend.
Tja alles geht einmal vorbei. Seufz.
Achja und noch was: wenn ich das nächste mal bei SUSI, der Kellnerin aus der Eckkneipe, siehe oben, ein Bier trinken gehe, ziehe ich mal: EIN SAXON – SHIRT an.

___________________________________________________
"Shut Up And Play Your Guitar!"...Zitat Frank Zappa.
„Mit seiner zerschundenen Stratocaster sagte er der Welt alles, was er zu sagen hatte.“ ... über Rory Gallagher
ahso nochwas: SCREAM FOR ME?... SCREAM FOR ME, SICHERUNGSBIER!!!

ManiacDom ( Gast )
Beiträge:

18.03.2007 19:20
#60 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

Vielleicht haben Masterplan schon aufgegeben. Sie waren in Oberhausen schon eine Katastrophe. Die Stimmung, die Rose Tattoo vorher machten ging schlagartig runter. Trotz drei guter Alben waren Masterplan für mich eine Enttäuschung. Schade, ich hatte mich auf sie gefreut.

Toby ( gelöscht )
Beiträge:

19.03.2007 13:45
#61 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

Die Bärbel im Rock am 17.03.07 im Colos-Saal in Aschaffenburg
Guter alter Hardrock war letzten Samstag angesagt. Gleichzeitig war es auch das erste Rockkonzert in meinem neuen Jahrzehnt, mal sehen ob es noch klappt ! Also ran an die Bulletten und los. Formalitäten beim Eintritt kurz und schmerzlos erledigt an den Tresen gegangen, mein frisch gezapftes Pils stand schon bereit, na ja man kennt mich dort, bin Stammkunde. Um 20.30 Uhr eröffneten ELIMINATOR eine ZZ-Top Couverband den Abend . Die Jungs waren gut drauf und heizten die Bude erst mal richtig ein. Eine guter Auftritt von etwa 45 Minuten folgte. Dann ein kurzer Bühnenumbau und die Rodgauer Band " Die Bärbel im Rock " kam aus den Startlöchern. Ein blöder Name wird sich der ein oder andere denken. Aber wenn man ihn mit ein paar Bierchen indus und schnell ausspricht kommt man mit Phantasie auf Deep Purple Rock. Also eine Couverband der grossen Hardrockidole DEEP PURPLE. Auch die alten Herren sorgten für eine gute Stimmung im Publikum. Nur am Frontcasper hab ich zu bemängeln, dass er zwischen den einzellnen Songs einen totalen Käse rumlabert. Man könnte meinen , er währe bei Manowar oder Edguy in der Schule gewesen. Sein Thema, wo er sich richtig ergötzt hat, war dass Bayern gegen Eintracht frankfurt verloren hat. Ich glaub, dass hat ihn echt eine feuchte Hose bereitet.Aber na ja gespielt haben sie die Stücke für eine Couverband gut. Höhepunkte waren so Titel wie Child in Time und Smoke on the Water. Am Ende der Show traf ich noch so ein paar Typen aus der Aschaffenburger metalszene, mit dene ich dann noch bis 4 Uhr durch die Kneipenwelt geflogen bin. Alles in allem, doch ein sehr guter Abend- Morgen. Fazit : Rocken geht mit 40 noch genauso gut wie in den 30gern

-------------------------------------------------
VEGETARIER TÖTEN UNSCHULDIGE PFLANZEN ! DAHER ESST FLEISCH UND WURST !

Watto Offline

Forenlegende


Beiträge: 5.295
Punkte: 5.295

19.03.2007 13:57
#62 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

dark age, was soll ich sagen, eine sau geniale band, super klasse musiker, hammer songs !!! kann ich nur empfehlen!


;-)




"links getrickter progressiv rechts drehender Yoghurt ohne Fett - Core"

Martha ( Gast )
Beiträge:

19.03.2007 14:09
#63 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

Kompromitierende Bilder des Konzertes und der *Fans* folgen in Kürze.

Muahahahahahaha

_________________________________________________
And I looked, and behold a pale horse: and his name that sat on him was Death, and Hell followed with him. And power was given unto them over the fourth part of the earth, to kill with sword, and with hunger, and with death, and with the beasts of the earth.

twisselberg ( Gast )
Beiträge:

19.03.2007 14:09
#64 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

Ja, Watto da hast Du Recht, Dark Age war wirklich wieder einmal richtig gut. Die Jungs aus dem Norden geben richtig Gas

twisselberg ( Gast )
Beiträge:

19.03.2007 14:11
#65 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

@Martha, Bider müssen aber erst zensiert werden

aschi Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.467
Punkte: 4.467

19.03.2007 14:17
#66 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten
In Antwort auf:
dark age, was soll ich sagen, eine sau geniale band, super klasse musiker, hammer songs !!! kann ich nur empfehlen!


;-)

loool !!! naja ich denke du hast sie sicher schon mal gesehen ^^
nicht das du zu sehr enttäuscht bist

den bilder thread bitte ins sonstiges posten
damit man da richtig spammen darf

In Antwort auf:
@Martha, Bider müssen aber erst zensiert werden


ich weis was du letzten freitag gemacht hast

_________________________
Wishmaster, der ist soviel metal wie ne tube senf!!!
UP FOR ANGELRIPPER
alles F.A.M.K.U.P.U.A.

aces high ( Gast )
Beiträge:

19.03.2007 17:01
#67 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

He bob, hab dank Toby hier deinen Bericht gefunden, den ich im anderen Thread "angemahnt" hatte. Genau so gings auch in Köln zur Sache, was Saxon betrifft. DAs Vorprogramm war dürftig, MAsterplan, auf die ich echt neugierig war, haben nicht überzeugen können, 40 min. gepflegte Langeweile. DAs ging dem Rest der Zuhörer genau so. War alles wie weggeblasen, als die Angelsachsen kamen, nur geil. Wie schon im anderen Thread geschrieben, Saxon ist die NWOBHM BAnd schlechthin für mich. Saxon gibts dieses JAhr nochmal live in Wacken?

bob Offline

Eddies Pate

Beiträge: 2.162
Punkte: 2.162

19.03.2007 21:56
#68 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

naja @aces, alte socke: schwierig ein billing vom wacken zu finden, auf denen die saxons ned vertreten waren...
aber die jungs sind live voll auf der höhe, stimmt

___________________________________________________
"Shut Up And Play Your Guitar!"...Zitat Frank Zappa.
„Mit seiner zerschundenen Stratocaster sagte er der Welt alles, was er zu sagen hatte.“ ... über Rory Gallagher
ahso nochwas: SCREAM FOR ME?... SCREAM FOR ME, SICHERUNGSBIER!!!

Toby ( gelöscht )
Beiträge:

20.03.2007 22:49
#69 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

THE PRIEST am 03.03.07 im Musik-keller in Frankfurt-Main
Schock am 03.03.07 Mittags. Durch Zufall blättere ich in der Konzertbörse und lese Anette ( Twisselberg )und co sind abends bei den Priestern. Schnell entschlossen zur bank gerannt und Geld geholt, geduscht und noch meinen Rollbraten angebraten, den es bei mir am Sonntag geben soll.
Ab ging es gegen 19.15 Uhr in die hessische Metropole Frankfurt-M. Durch die Europäische Union finden auch jetzt keine Grenzkontrollen mehr am Weisswurschtäquator statt, so dass die Fahrt doch recht flott ging. Ein cooler Schuppen, der Musik-Keller. Nur die Bierpreise ( 3,30 Euro) für ein Glas Bier ? Ich hatte eigentlich nicht vor, von diesem Laden Aktien zu kaufen . Aber das soll nur am rand erwähnt sein. Richtig lustig wurde es als frau Twisselberg mit Joice und der ganzen Hessenbande den Laden betraten. Es war das 2. mal, dass wir uns auf der Mugge trafen, aber ich habe das gefühl, bei der Hessenbande ist man voll akzeptiert.so etwa um 21.15 Uhr ging es endlich los, die Priester betraten die Bühne. Fast alle in Lederner Kluft, wie die Originale Band Judas Priest, nur halt bedeutend jünger und frischer. Ihren Job machten sie am Abend sehr gut. Es waren ältere und auch neuere Stücke von der Partie, unter anderem auch meinen neuen Nr.1 Titel von Judas Priest " Judas is rising ". Nur Joice und Twisselberg vermissten einen Hit, nämlich " United ". Aber der ist wirklich schon so steinalt, dass sich selbst die beste Couverband nicht mehr an ihn erinnert. Er wurde an dem Abend nicht gespielt. Aber alles in allem eine sehr gute couverband, egal wo sie auftritt, man sollte sie nicht verpassen !Auch sind die Jungs sehr sympatisch. nach dem Gig waren sie noch im Publikum zu finden, wo sie das gespräch mit der Judasgemeinde suchten. Ich weiss gar nicht wie früh es war als sich meine Wege mit den von der Hessenbande trennten. Es war jedenfalls ein sehr gelungener Abend.

-------------------------------------------------
VEGETARIER TÖTEN UNSCHULDIGE PFLANZEN ! DAHER ESST FLEISCH UND WURST !

twisselberg ( Gast )
Beiträge:

20.03.2007 22:57
#70 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

Ein sehr schöner Bericht Toby, denn es war wirklich ein genialer Abend und auf die Priester konnte man sich bis jetzt immer verlassen.
Die Jungs sind lotal nett und geben bei jedem Gig alles.
An diesem Abend fand ich sie besonders gut.
Für den nächsten Gig haben sie mir dann auch endlich United versprochen, denn ich finde das gehört zu Priest einfach dazu

bob Offline

Eddies Pate

Beiträge: 2.162
Punkte: 2.162

20.03.2007 23:01
#71 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

@stimmungsvoll geschrieben, @toby: ich wäre im herzen dabei!

___________________________________________________
"Shut Up And Play Your Guitar!"...Zitat Frank Zappa.
„Mit seiner zerschundenen Stratocaster sagte er der Welt alles, was er zu sagen hatte.“ ... über Rory Gallagher
ahso nochwas: SCREAM FOR ME?... SCREAM FOR ME, SICHERUNGSBIER!!!

Tillmann Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.445
Punkte: 2.445

22.03.2007 15:30
#72 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

In einer Stunde gehts ab nach Jena...

Cannibal Corpse Live


Hoffentlich wirds gut...


http://www.last.fm/user/suhl/

Toby ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2007 15:52
#73 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

Und den Konzertbericht Tillmann schreibst Du bitte hier herein

-------------------------------------------------
VEGETARIER TÖTEN UNSCHULDIGE PFLANZEN ! DAHER ESST FLEISCH UND WURST !

Rockjunkie ! ! ! ( Gast )
Beiträge:

22.03.2007 23:31
#74 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten
Die 21. sind wohl immer meine Gigdays Genau vor einem Monat am 21 war ich ja am Billy Talent Gig, und gestern...

21. März 2007
Saxon Live on Stage at Pratteln im Z7
Vorband: Masterplan

Also, das mit Saxon gestern Abend war schon eine ziemlich kurzfristige Geschichte. Ich habe schon vor ein paar Wochen im Web gesehen, dass Sie am 21.03. im Z7 in Pratteln (gleich bei mir um die Ecke ) spielen, doch ich habe es aufgeschoben... Und gestern habe ich dann gedacht "los, jetzt fährste dort hin, vielleicht kommen wir ja rein!" Und dann bin ich völlig auf Risiko nach Pratteln gefahren, ohne Ticket, mit nur genau so viel Geld dabei, wieviel das Ticket eigentlich kosten würde.
Als ich aus dem Haus bin, zog erst einmal ein sehr unangenehmer Schneesturm auf, und ich bin mit dem fahrad zum Bahnhof gefahren, wonach ich ziemlich Nass und eklig war, aber egal. So zirka um halb 7 Uhr kam ich beim Z7, einer ehemailegen Fabrikhalle (es heisst ja auch Z7, die Konzertfabrik) an. Das erste was ich sah, waren zwei Tourbusse von Saxon, und ein riesengrosser LKW, mit der riesigen Aufrschrift "SAXON" drauf. Vor dem Eingang warteten bis dahin bloss wenige Leute, und eine Abendkasse war nirgends in Sicht. Innerlich war ich schon am verzweifeln, da im innern der Halle schon das Stimmen und das Proben zu hören war, was mich richtig "geil" machte! Doch dann um kurz vor 7 ging plötzlich ein Rolladen hoch! Es war eine Kasse dahinter, und ich sputete auf der Stelle dorthin...
Ich kaufte das Ticket, und dann gings gleich nach drinnen...
Wenn man das erste mal das Z7 betritt, wie es bei mir gestern der Fall war, kommt man sich erst einmal vor wie in einer Disco. Es sieht nicht aus wie eine Konzerthalle! Das erste was mir ins Auge stach, waren zwei riesen Bars, hinter denen es sehr viele Siebies gab, doch es gab einen Haken, die konnte ich mir nicht mehr leisten!
Dann entdeckte ich die Bühne, Sie war um einiges kleiner, als Bühnen die ich so von anderen Konzerthallen gewöhnt war... Nun hiess es noch eine Stunde warten, bis die Vorband Masterplan endlich die Bühne betreten würde! Ich schaffte es bis ganz nach vorne, unmittelbar vor die Bühne . Was ich noch beeindruckend fand, war ein metaller, der in einem Rollstuhl bis ganz nach vorne gelangte... Respect!
Um 8 gings los, das Intro begann zu spielen, worauf Masterplan mit ihrem Glatzköpfigen Sänger Mike DiMeo die bühne betraten! Und dann ging es ab, ich kann kaum die Texte, Sang aber trotzdem bei jedem Song mit, und was der ober hammer war, war der Punkige Drumer von Masterplan, der ein wirklich hammergeiles Solo hingelegt hat, und seine Drumstiks so Akreobaten und Jongleurmässig während dem Spielen in die Luft geworfen hat, es sah einfach hammer aus! Was auch noch geil war, war als der Giatrrist der Band plötzlich mit einer vertonung von einem Klassischen Stück ankam, wir haben alle mitgesummt Und der Sänger hat immer wieder auf mich gezeigt, und mich dazu annimiert, meine Metaller Mistgabel in die Luft zu Strecken Ich wurde vorher noch nie von einem Sänger direkt angesehen, und annimiert, es war abartig!
Masterplan hatten dem Publikum bereits richtig eingeheizt, als derren Gig um 20.45 schon zu ende war! Darauf folgte eine viertelstunde Umbau, wo ich meine letzten Pennys zusammenkratzte, was gerade noch für ne Cola reichte, nur damit mein Hals nicht austrocknete.
Und um 9 war es dann soweit! Mit einer Blauen Lasershow und einem herrlichen Intro ging die Show dann erst Richtig los! Und bei Saxon gings dann nicht mehr anders, ich habe zusammen mit ein paar Typen die ich nicht kannte, und einem altrocker zusammen eine geile Headbanger Nummer hingelegt, und wir haben gar nicht mehr aufgehört! Besonders der Gitarist von Saxon war gut drauf, er war ja derjenige, der uns die ganze Zeit dazu animiert hat, weiter zu headbangen Ich stand nicht mehr still, ich weiss gar nicht, wie ich den Rest des Abends in dieser dicken Lederjacke überleben konnte, so warm wurde es mir, aber ich zog Sie nicht einmal aus! Die Leistung die diese Band hinlegte war wirklich beeindruckend, der Gig dauerte von 21.00 bis 23.15, und Sie gaben insgesamt 4 mal "This is the Last Song tonight!" Zum besten, aber es waren immer bloss veraschen, und Sie kamen immer wieder! Kurz vor Schluss legte der Giatrist noch ein geiles, und or allem langes Solo hin, was die Stimmung zum überkochen brachte! Nur was schade war, dass der Drumer von Saxon während den gazne 2einhalb Stunden nicht zu sehen war, da das Schlagzeug zu weit oben aufgebaut war, und er hinter all seinen Becken nicht mehr zu sehen war!

Um 23.15 verliess ich das Z7 völlig fertig, mit Magenkrämpfen, aber glücklich! Um 12 war ich Zuhause, ass noch ein paar Brote, und las ein Asterix heft von meiner Schwester, dass auf dem Küchentisch lag, bevor ich dann gegen 00.45 in die Koje flog, und bis 08.20 nicht auferstanden bin!

Morgen folgen noch ein paar fötis vom Gig, jetzt tun mir die Finger weh

------------------------------------------------
MAIDEN SIND SCHWEIZER [+]
Scream for me Ricola Kräuterzuckerlikör [+]

bob Offline

Eddies Pate

Beiträge: 2.162
Punkte: 2.162

22.03.2007 23:42
#75 RE: Eure letzte Mugge: On Stage! Auch daneben gegangene Sachen... Zitat · Antworten

DEIN BERICHT IST 1000 PROZENT METAL!@ Rockjunkie

___________________________________________________
"Shut Up And Play Your Guitar!"...Zitat Frank Zappa.
„Mit seiner zerschundenen Stratocaster sagte er der Welt alles, was er zu sagen hatte.“ ... über Rory Gallagher
ahso nochwas: SCREAM FOR ME?... SCREAM FOR ME, SICHERUNGSBIER!!!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 16
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz