Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier nicht mehr anmelden
Dieses Thema hat 1.184 Antworten
und wurde 52.203 mal aufgerufen
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 48
AZAZEL-6 ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2006 09:59
#76 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

In Antwort auf:
P.S.: Hoffentlich spielen sie das Teil wirklich komplett LIVE!


Die müssen das Vieh live spielen ... denn welchen song sollen sie denn rauslassen?
Bei BNW hatten sie esja schon vor, haben es dann doch gelassen ... hier müssen sie es machen!




-------------------------------------------------
Everybody has a different way to view the world!!!

Captain Flint @ Treasure Island Offline

Metal God


Beiträge: 1.029
Punkte: 1.029

26.08.2006 10:21
#77 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten
Spitzenalbum!!!
Man braucht schon eine Weile (ich glaube ich habe nun schon 6 oder 7 mal gehört), damit es einem gefällt! Aber es hat mir schon nach dem ersten Mal Hören besser gefallen als die Dance Of Death (und ich mag die Dance Of Death sehr)! Die Produktion ist meiner Meinung nach die beste, die Maiden je abgeliefert hat. Bisher hatte für mich die Powerslave den besten Sound, aber jetzt dann doch eher die AMOLAD! Das soll aber nicht heißen, dass AMOLAD an die Powerslave herankommt, denn da kann dann doch das Songwriting nicht ganz mithalten! Ich hätte mir auch noch ein bisschen mehr Abwechslung gewünscht. Manche Songs hören sich doch schon sehr gleich an. Allerdings, wenn man die Songs einzeln betrachtet bekommen fast alle von mir 10/10! Ich finde auch, dass fast alle Songs nicht gerade Maidentypisch sind (GUT, mal was neues ausprobiert und es ist auch noch gelungen ). Man erkennt aber trotzdem noch diesen roten Faden, der sich irgendwie durch alle Maidenalben zieht! Also...ganz tolles Album, Spitze!

MetalEschi ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 10:37
#78 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

Zitat von AZAZEL-6
In Antwort auf:
P.S.: Hoffentlich spielen sie das Teil wirklich komplett LIVE!

Die müssen das Vieh live spielen ... denn welchen song sollen sie denn rauslassen?



Out Of The Shadows und Lord Of Light

Susanne1 Offline

Metal God


Beiträge: 1.813
Punkte: 1.813

26.08.2006 11:25
#79 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

Bisher hab ich es 3 mal gehört und bin platt...

So ein Klasse-Album hätt ich nicht erwartet. Favouriten kann ich so eigentlich noch gar nicht nennen.
Different World ist auf jeden Fall ein guter Opener und bei The Legarcy bekomm ich eine Gänsehaut.
Eins steht fest, es gibt für mich auf diesem Album keinen Song der mir nicht gefällt.

Bin schon sehr gespannt auf das Konzert, wie die Bühne aussehen wird und wie sie die Songs bühnentechnisch umsetzen. Denke dabei an Dance of Death und Paschendale.

Also das Album bekommt 10/10 Punkten.
Es wird bei mir die nächste Zeit "heiß" laufen, auf Anlage, tragbaren CD-Player und ich nehm es noch auf Kassette auf, damit ich für die Zugfahrten, hin und zurück zur Arbeit, nicht auf das Album verzichten muß. Denn im Moment will ich gar nix anderes hören.

guhu Offline

Moderator


Beiträge: 2.197
Punkte: 2.197

26.08.2006 11:31
#80 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

also ich habs album nun schon zum 5. mal durch oder so =) und ich muss sagen es wird von mal zu mal besser.. ich kein schwachen song.. kein song wird langweilig oder so.. einfach genial das teil.. und "velorene härte?" .. also ich find das album im vergleich zu anderen maiden alben doch schon härter...
________________________________________

Where would you end in Heaven or
In Hell ?

simpson77 ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 11:45
#81 A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

Nach dem ersten hören fand ich es noch nicht so gut, mit jedem weiteren Hören wurde es stärker. Mittlerweile finde ich das Album absolute spitze. Gut, für Maiden-Verhältnisse ist es eine eher ruhigere Scheibe, dafür ist mir noch kein 08/15 Lückenfüller-Song aufgefallen. Die haben sich beim Schreiben der songs richtig Mühe gegeben. Man sollte auch nicht immer ne neue "piece of mind" bzw. "the number of the beast" erwarten. Die Stones werden auch nie wieder ein Lied wie "Satisfaction" herausbringen.

Das ist der Maiden-Sound in den 2000ern, ich finde ihn super.

Nur "out of the shadows" finde ich nicht so toll. Ich mochte auch schon "wasting love" und "afraid to shoot strangers" nicht so sehr.

Eigentlich wollte ich jetzt meine Favoriten aufführen, aber dann könnte ich gleich die ganzen Songs bis auf obigen hier hin schreiben.

Ich würde dem Album 9/10 Punkten geben.


___________________________________________________
Look out!

Kill Bill ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 11:48
#82 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

quatsch!!! "out of the shadows" ist so ähnlich vom stil wie journeyman und das lied auf der dod-tour war der knaller!
also ich finde,maiden sollten diesen song auf jedn fall mit in die setlist für die kommende tour nehmen!

@marc:ich denke mal es liegt daran,dass du dich mit dem falschen adjektiv ausgedrückt hast! poppig ist es definitiv nicht .wenn überhaupt ist es rockig!
______________________________________________
Scream For Me Paris!!!

MAIDEN80 ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2006 11:49
#83 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

Hallo zusammen,

Also,sind wir doch mal ganz objektiv und betrachten das Album nüchtern und nicht durch unsere "MAIDENFAN-Brille"............Das Ding ist soooo GEIL das es ja schon fast nicht mehr feierlich ist!!!!!!!!
Das Album hat soooviel Tiefe und ist soo komplex,da hauts einen ja fast um!Ich finde auch das man "A MATTER OF LIFE AND DEATH" nicht mit den alten MAIDEN Alben vegleichen kann und soll!!Dieses Album ist auf seine eigene Weise ein Meisterwerk!!
Es dürfte doch klar sein das ich kein "Run to the Hills" mit "For the Greater Good of God" vergleichen kann!
Ich bin mir sicher das MAIDEN,wenn sie es wollten,ein 2. Number of the Beast schreiben könnten,aber sie wollen es eben nicht und das ist auch sehr gut so!!!Deshalb sind vergleiche zu den Alben der `80er ,so finde ich jedenfalls,total fehl am Platze.Da gibts nix zu vergleichen.

Dieses Album ist sowas von gelungen,allein schon wegen den Texten!!
Bei "The Longest Day",Oh the water is red
with the blood of the dead
but i´m still alive,pray to god i surive

da könnt ich schon beim schreiben heulen und ich bekomme Gänsehaut!!

Ich habe MAIDEN,gerade weil ich ein rieeeßen Fan bin,schon immer auch kritisch gesehen,aber dieses Album ist saustark!!Es gibt einen Song der bei mir jetzt noch nicht so richtig zündet und das ist "Lord of Light"

So,geh jetzt wieder MAIDEN hören

Mehr kann ich noch nicht dazu sagen.Die Zeit spielt natürlich auch eine große Rolle.Aber da kann man ja erst in ein par Monaten was dazu sagen.
------------------------------------------------

So It Shall Be Written,So It Shall Be Done...


UP THE IRONS!!!!

marc Offline

Moderator


Beiträge: 2.667
Punkte: 2.667

26.08.2006 12:18
#84 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

@ KillBill: poppig, rockig, soft oder wie auch immer, wir müssen keine haarspalterei betreiben, für mich war das auf jeden Fall weit unter dem, was man eigentlich von Maiden erwartet.

ego Offline

Admin

Beiträge: 7.907
Punkte: 7.907

26.08.2006 12:34
#85 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

War ja klar dass es wieder Fans gibt die nörgeln weil sie nicht das geboten kriegen was sie wollen. Naja trotzdem könnt auch ihr nicht abstreiten dass es musikalisch auf dem höchsten niveau ist was maiden jemals geboten haben...

ich kann es immer noch nicht fassen was für ein göttliches werk ihnen da gelungen ist...momentan mein absoluter favourit...GENIAL!
__________________________________________________
Hand of Fate is moving and the Finger points to you!

SanZ ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 13:02
#86 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

AAAALSSSOOO....

Nach jedem Release einer solchen Götterband wie es Maiden nunmal sind, sind die Gefühle gemischt und die unterschiedlichen Meinungen gehen auseinander, iss ja auch klar denn jeder favorisiert ja andere Sachen bei seiner Lieblingsband (ansonsten würden ja alle die gleichen Lieder toll finden, wäre ja langweilig). Ich finde deshalb das man so kurz nach erscheinen weder sagen kann, das die Platte einem nicht gefällt bzw. die neue Lieblingsplatte von IM ist...etc

Wie schon viele beschrieben haben: Die Songs zündet, macht richtig Spaß beim hören, ist komplex und druckvoll... das bekommt man schon beim ersten Anlauf mit. Aber wenn ich mich erinnere, wie ich bei der DoD nach einem Jahr erst neue Juwelen entdeckte, kann ich bei AMOLAD einfach noch nich sagen, welche Songs ich am stärksten finde. Bei den ersten Durchläufen sind mir FTGGOG und TLD am meißten hängengeblieben, sie hätten bei mir persönlich durchaus das Zeug dazu, meine AMOLAD-Klassiker zu werden...

Deswegen haltet euch vl. ein wenig zurück, in ein paar Wochen/Monaten/Jahren hat dieses ALbum wahrscheinlich einen ganz anderen Stellenwert. Begründet ist die Euphorie natürlich, den ganz objektiv beurteilt kann man sagen:

A MATTER OF LIFE AND DEATH ist ein starkes Album, das ähnlich wie BNW keine Ausfälle zu besitzen scheint!
Danke Maiden!
No hope, no life, just pain and fear!
No food, no love, just greed is here!

ego Offline

Admin

Beiträge: 7.907
Punkte: 7.907

26.08.2006 13:09
#87 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

Ja da hast du schon recht. Trotzdem kann ich jetzt schon sagen das es zumindest für MICH deutlich besser ist als alles was Maiden nach 7th son veröffentlicht haben !
__________________________________________________
Hand of Fate is moving and the Finger points to you!

Tonne666 ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 13:26
#88 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

Also ich hab das Teil jetzt bestimmt schon 10x durchgehört. Erstes Fazit: Hammer
Jedoch brauchen einige Songs (The Legacy, Lord Of Light) einige Durchläufe, bis sie zünden. Der Oberhammer ist natürlich For The Greater Good Of God. Sowas hab ich schon lange nicht mehr gehört!!
Different World und Pilgrim find ich auch Klasse, da sie durch ihre kurze Spielzeit das gesamte Album ein wenig auflockern. Auch Out Of The Shadows find ich geil - könnte live ein Killer werden ähnlich wie Journeyman auf der DOD Tour.
Auch die Aufmachung ist allererste Sahne - super Bonus DVD und Lyrics und Booklet vom Feinsten

Danke Maiden!!!!

So und nun der nächste Durchlauf...
____________________________________________

Visit my band at http://www.fallen-angels-rocks.de

quartz81 ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 13:31
#89 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

also nachdem ich gestern voller Aufregeung die CD eingelöegt hatte und die ersten beiden Songs war ich entsetzt wie langweilig ich die fand! Da ging nix ins Ohr, es war zwar ein geiler Sound (wenn nur DOD SO klingen würde, wäre das Album wunderbar und würde keine Ohrenschmerzen hinterlassen), aber ich konnte nix damit anfangen. ABER dann Lied 3, echt Hammer! The Pilgrim...wieder so ein STinker..der Rest der Platte super!

Ich hoffe, die andren Songs zünden nach mehrmaligem Hören, ansonsten kann man nur sagen, das sie lieber kürzere Platten aufnehmen sollten, dafür dann ohne Ausfälle. Wobei...BNW war so eine Ausnahme...

bob Offline

Eddies Pate

Beiträge: 2.162
Punkte: 2.162

26.08.2006 13:40
#90 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

In Antwort auf:
..momentan mein absoluter favourit...GENIAL!

meiner auch. hammeralbum!
_____________________________
Shut Up And Play Your Guitar!

Alexander The Great ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 14:38
#91 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

das album ist ohne irgendeine ausnahme extrem geil
die ersten beiden sonmgs auch..different world muss man sich etwas öfter anhören,dan wirds ncoh geiler
und the pilgrim find ich sowieso hammer
und DOD hintzerlässt doch keine ohrenschmerzen
is vielleicht nicht das beste album von maiden aber trotzdem ein gutes
Meine HP

Iron hard (softy) ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 14:56
#92 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

irgendwie find ich is for the grater good of god dem lied tears of the dragon teilweiße sehr ähnlich...

Boomer Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.246
Punkte: 2.246

26.08.2006 15:08
#93 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

So jetzt nach mehreren durchläufen kann ich auch einen genaueren kommentar abgeben:


ich gebe dem album 10/10 punkten und würde es wie folgt beschreiben:

sehr durchdacht, solide, massiver sound, äußerst professionelle und sehr hohes musikalisches niveau, viel gefühl und unterpretation der lyrics, positiv verspielt und absolut geniale paarung von soften und harten passagen. kurzum: ein musikalbum für die geschichte der rockmusik. meine das ernst.

meine bewertung für die einzelnen songs:

dw --> 9/10 --> eingängig, macht gute laune, schöne melodie, guter opener und unterhalter
tcdr --> 7/10 --> gut gemeint aber nicht geschafft es so umzusetzen, dass man danach süchtig wird, meine meinung
btats --> 10/10 --> thema perfekt umgesetzt, musikalisch oberstes niveau, genial
tp --> 10/10 --> starker song, geniale melodien und hammer refrain, musikalisch oberstes niveau
tld --> 9/10 --> solider song, epischer refrain
oots --> 9/10 --> super powerbalade, ruhige sing gehören auch ins repertoire, super hoher gesang
trobb --> 9/10 --> der song lebt durch das riff, aber dieses ist ja auch genial
ftggog --> 10/10 --> super refrain, super instrumentale passagen, musikalisch oberstes niveau
lol --> 5/10 --> musikalisch gut, aber leider finde ich ihn langweilig, der refrain bleibt nicht hängen
tl --> 10/10 --> musikalisch oberstes niveau, genial

den sound der platte finde ich gigantisch; sehr klar und dennoch sehr massiv und druckvoll. top.

des weiteren finde ich das drumming sehr stark, da es durch viel gefühl und verstand lebt - manchmal ist weniger mehr.
der gesang ist der beste den bruce jemals auf eine scheibe gebracht hat.
und zum ersten mal finde ich die soli von janick sehr geil (vorher fand ich sie auch gut, aber jetzt finde ich sie göttlich).
daves und adrians soli sowieso und adrian zeigt mal wieder coolness in sachen riff und solo.


insgesamt bin ich absolut beeindruckt. an den maiden scheiben erkennt man deutlich wie sie musikalisch reifen. das verdient echt respekt.


@kill bill
gebe simpson hat recht; oots ist eher wasted love 2 als ein nachfolger von journeyman.





____________________________________________
besucht mal mein clan-forum http://www.c-o-d-clan.de/forum
dort gibt es auch ein neues maiden-unterforum, dass ganz viele super maiden fans sucht !!!

Troubadix ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 15:09
#94 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

So, jetzt hab ich mich hier extra mal angemeldet um meinen Senf zum Neuen IM Album abzugeben ...

Nach etwa 8-maligem Durchhören muss ich sagen, dass ist für mich die beste CD seit Piece of Mind - und das will bei mir was heißen ! Gut, das Cover ist mal wieder in der Kategorie "der Grafiker hatte keinen Bock und findet Maiden eh mist" einzuordnen (gilt das nicht für alle Cover seit The X Factor?), aber der Rest ist aller erste Sahne. Ich fand den Sound von BNW sowie DOD und DOTR (die beiden ganz besonders) absolut grottig. Da wurde auf Hauruck versucht einen modernen Metalsound zu basteln und das ganze klang nur noch komprimiert und klein. Die Gitarren klingen endlich fett und transparent. Die Soli kann man auf jeden Fall noch immer jedem der drei Recken zuordnen – Adrian hat mal wieder ein paar ganz feine Sachen eingespielt. Ich finde die Entscheidung die CD nicht mehr zu mastern goldrichtig – denn da ist vor allem bei DOD ne Menge in die Hose gegangen. Ist auch bei anderen Bands in letzter Zeit zu beobachten, dass die cds zu Tode gemastert werden und nur noch wie ein Furz klingen. Aber endlich klingen die Jungens noch mal wie eine Einheit – und das Album wirkt wie aus einem Guss. BNW fand ich ehrlich gesagt ziemlich langweilig und DOD bis auf ein paar echte Juwelen schwach – der Sound hat dem ganzen dann den Rest gegeben. Und ich kann die Behauptung nicht nachvollziehen, IM hätte an Härte verloren. Wie bitte? Die holzen da streckenweise die Putz von der Wand. Also, ne Platte wie Powerslave oder Seventh Son war ja bei aller Erfurcht vor vergangenen Glanzleistungen nicht HÄRTER? Nee, für mich persönlich ist das die Maiden-Platte, auf die ich seit Fear of the Dark gewartet habe. Endlich geil klingende Gitarren (die waren auf den letzten 4 Studioplatten einfach unter dem aktuellen Standard), ein natürlich klingendes Drumset, runder Bass und Bruce in Topform. Ich bin rundum glücklich und habe tatsächlich beim Durchhören nie den Wunsch zu skippen – wann hat’s das bei ner Maiden-Platte das letzte Mal gegeben? Klar gibts auch mal nen Stinker dazwischen – bei Out of the Shadow haben sie schon das in oder andere vergurkt. Aber selbst auf The Number of the Beast gab’s so was wie den, für mich, peinlichsten Maidensong aller Zeiten (Invaders). Meine Favoriten: Brighter than a thousand Suns !!! FTGGOG und The Legacy.

Mein persönlicher Hammer des Jahres und in einer Reihe mit Piece of Mind und Somewhere in Time. Schade nur, dass nur noch ein Studioalbum folgen wird ... ;-(

atheist666 ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 15:20
#95 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

Hallo, nachdem ich heut Vormittag unser gesamtes "Kaff" abfuhr, halte ich sie nun in meinen Händen. Das größte Prog- Experiment Maidens, ist sie besser als die 2 Vorgängeralben? Ich weiß es momentan nicht, noch zu euphorisch, ein geiles Album!!! Ich weiß nur eins,immer noch seehr maidentypisch.

bis denn, der atheist

Ziegenpeter ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 15:56
#96 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

Ich weiß gar nicht warum ihr Lord of light nicht so gut findet? Der Riff ab 1:30 ist doch super mega geil!

quartz81 ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 16:32
#97 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

grad für mich als Progfan sind die langen teile genau das richtige!

Ob das aber die alten Fans auch so sehen? Leute, die zum Konzert gehen und das ganze Album hören werden (müssen), werden die nicht überfordert?

DOD war nicht schlecht, nur der Sound ist unerträglich. Ein mittenlastiger, verwaschener Matsch, man hört kaum das Schlagzeug. Echt übel, schade drum. Die neue hat den Soundstandard gefunden und klingt sehr modern.

Rocky ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 16:54
#98 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

also langsam scheint mich eddie doch wieder mit seinen klauen zu umschliessen!

hör grade the pilgrim und bis auf die kleinen sangpassagen gefällt es mir gut.

als ich heut bei saturn stand und mir die maiden cds ansah dachte ich mir : " achja, das waren noch zeiten^^. no prayer, FOTD, NOTB und Powerslave das sind/ waren geile Platten! und jetz? hmmm..."

mal gucken, wies sich entwickelt.
ich mein nur, dass solche lieder "richtige" metallieder sind:

- In Metal ( Primal Fear )
- NOTB
- FOTD
- The Trooper
- The Box usw. ( ANNIHILATOR )
- Queen of Spades ( rebellion )
- usw.

na mal gucken wie sich maiden weiter gibt.

prowler Offline

Blood Brother


Beiträge: 841
Punkte: 841

26.08.2006 17:31
#99 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

The Pilgrim gefällt mir immer besser und besser und besser ...
________________________________________
Into the night they fall through the sky
No one should fly, where eagles dare....

simpson77 ( Gast )
Beiträge:

26.08.2006 17:34
#100 RE: A MATTER OF LIFE AND DEATH....euer Fazit...eure Meinung? Zitat · antworten

Zitat von Rocky
also langsam scheint mich eddie doch wieder mit seinen klauen zu umschliessen!
hör grade the pilgrim und bis auf die kleinen sangpassagen gefällt es mir gut.
als ich heut bei saturn stand und mir die maiden cds ansah dachte ich mir : " achja, das waren noch zeiten^^. no prayer, FOTD, NOTB und Powerslave das sind/ waren geile Platten! und jetz? hmmm..."
mal gucken, wies sich entwickelt.
ich mein nur, dass solche lieder "richtige" metallieder sind:
- In Metal ( Primal Fear )
- NOTB
- FOTD
- The Trooper
- The Box usw. ( ANNIHILATOR )
- Queen of Spades ( rebellion )
- usw.
na mal gucken wie sich maiden weiter gibt.


Ja ok, richtiger Heavy Metal ist es für mich auch nicht mehr. Progressiver Rock halt. Ist doch auch egal, Hauptsache die Songs sind super und von Iron Maiden. Wenigstens treten Iron Maiden nicht auf der Stelle wie Saxon oder Grave Digger....
Z. B. Metallica hatten ja um biegen und brechen versucht in ihre alten Fußstapfen zurückzukehren. Was bei rauskam war ein Schrottalbum wie St. Anger, hart aber ohne Melodie. So einen "Scheiß" hat Maiden bisher noch nie zu stande gebracht....
Die Musiker müßen das lieben, was sie komponieren. Diesen Eindruck hat man, wenn man den neuen Maidensongs intensiv folgt. Einfach genial.

___________________________________________________
Look out!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 48
«« Iron Maiden
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen