Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier nicht mehr anmelden
Dieses Thema hat 729 Antworten
und wurde 22.085 mal aufgerufen
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 30
Wrathchild 90 ( Gast )
Beiträge:

25.08.2005 22:29
#76 RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

Mein Fave auf der Scheibe ist Tailgunner, arschcooler Song !
Die metallischte Scheibe ist NPFTD definitiv nicht, eher rockiger . . . an die Klasse der Alben vorher kommts sicherlich nich ran trotzdem rockt die Scheibe ganz gut hätte aber songwriterisch und produktionstechnisch besser sein können . Den Titelsong, Public Enema Number One, Holy Smoke und Mother Russia find ich auch recht geil . . . Zwar eine nette Scheibe Maiden könns aber sicherlich besser
Ich versteh dass die Scheibe damals recht enttäuschend war, zumal einige Songs auch nich ganz so zünden
Allerdings schlecht ist die Scheibe absolut nicht

"I have yet only just begun to take your fuckin lives" ( Slayer, Criminally Insane )

Irenicus Offline

Moderator


Beiträge: 7.161
Punkte: 7.161

26.03.2006 03:15
#77 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

Also ich finde No Prayer ist definitiv kein schlechtes Album. Ein schlechtes Album gibt es von Maiden meiner Meinung nach gar nicht. Für mich ist es Durchschnitt.
Die Produktion ist nicht gut, der Sound nicht heavy genug und haut einfach nicht richtig rein.
Was dem Album aber vor allem fehlt, ist die Tiefe und Atmosphäre, die man von Maiden-Alben normalerweise kennt.
Die meisten Songs auf dem Album sind irgendwie schwach, einfach und auch teilweise langweilig. Fear Of The Dark finde ich beispielsweise besser (nicht viel besser), da es im Gegensatz zu No Prayer Tiefe und Atmosphäre hat.
Ausser Songs wie Run Silent Run Deep oder Mother Russia haben Tiefe, der Rest nicht oder kaum.
Das Songwriting ist meiner Meinung nach ebenfalls eher schwach. Was ebenfalls auffällt sind die untypisch kurzen Songs. Wie Wrathchild schon sagte ist das Album mehr rockig als metallisch, aber Steve wollte ja auch wieder ein
rockigeres Album wie früher machen. Die meisten Songs hören sich meiner Meinung nach zu "happy" an, was meistens nicht zu den Lyrics passt.
Das Album hat aber ein paar gute Songs und zwar der Titelsong, Run Silent Run Deep, Mother Russia. Wobei Mother
Russia nicht an andere Harris Epen heranreicht, aber trotzdem gut ist. Der Song hat auch irgendwie ein sehr
untypischen Sound für Maiden, wie ich finde. Bei Tailgunner find ich den Anfang gut, aber der Rest ist langweilig.
Holy Smoke wäre besser, wenn es nicht diesen "happy" Sound hätte.

Insgesamt ist das Album wie gesagt Durchschnitt, hat aber einige gute Songs.
Mein Favourite ist wohl Run Silent, Run Deep. Die Atmosphäre kommt sehr gut rüber und der Text ist Hammer!
Maiden hätten besser da weitermachen sollen, wo sie mit 7th Son aufgehört haben. Meine Meinung.
No Prayer war ein Schritt zurück, aber ab Fear Of The Dark ging es ja wieder steil Berg auf, wobei man bei
Virtual XI wohl kurz gestolpert ist (obwohl das Album gut ist, aber nicht so gut wie X Factor).
-----------------------------------------------------------------

"Metal is not a passing phase, it´s a way of life.
It´s an attitude. It´s strength."

- Jon Schaffer, Iced Earth

BLAZE ( Gast )
Beiträge:

04.04.2006 19:16
#78 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

Also ich finds auch nicht schlecht.

Beste Songs:Tailgunner
Holy Smoke (find ich einfach Geil)
NPFTD
Run Silent Run Deep
Mother Russia
Bring Your Daughter To The Slaughter

Durchschnittliche Songs:Public Enema Number One
Fates Warning
The Assassin


Schlechter Song:Hooks In You (Kann ich mich gar nicht mit anfreunden)

Im Gegensatz zu FOTD find ich NPFTD besser.


Death To False Metal

Alexander The Great ( Gast )
Beiträge:

11.04.2006 20:12
#79 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

ich finde das album auch nicht schlecht...sind genug gute lieder drauf
und ich stimme drake zu,dass es eigentlich kein schlechtes album von maiden gibt

_________________________________
Meine HP

Boomer Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.246
Punkte: 2.246

11.04.2006 21:27
#80 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

also ich finde bei holy smoke gerade diesen "happy" sound geil ! gerade weil man dadurch sofort gute laune und bock auf rock bzw. metal bekommt !
ich brauche keine düstere stimmung, ich kann mich sehr gut mit gute laune melodien anfreunden.

____________________________________________
i can`t fuckin`hear you !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Irenicus Offline

Moderator


Beiträge: 7.161
Punkte: 7.161

14.04.2006 16:20
#81 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

Ja aber ich finde, dass Holy Smoke auch so zwar gut ist, aber nicht besonders, zu einfach irgendwie.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"You don't burn out from going too fast. You burn out from going too slow and getting bored."

- Cliff Burton

ego Offline

Admin

Beiträge: 7.907
Punkte: 7.907

14.04.2006 16:49
#82 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

smoke on the water ist auch einfach
__________________________________________________
Hand of Fate is moving and the Finger points to you!

Flash of the Blade Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.083
Punkte: 2.083

03.06.2006 22:56
#83 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

kurze frage (auch wenn das hier nich reinpasst)
kennt jemand das intro zur no prayer on the road-tour?




You'll die as you lived
In a Flash of the Blade

prowler Offline

Blood Brother


Beiträge: 841
Punkte: 841

04.06.2006 15:22
#84 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

Würde mich auch interessieren welches Intro damals verwendet wurde !!
________________________________________
Into the night they fall through the sky
No one should fly, where eagles dare....

Wickerman ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2006 17:38
#85 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

Intro war 404 Flight Squadron, danach Tailgunner.
__________________________________________________
Meine Band:
http://www.wishingnightfall.de

Maiden sind Menschen!!!

maiden666 ( Gast )
Beiträge:

09.09.2006 12:40
#86 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

No Prayer For The Dying

Back to the roots ? Also wir machen jetzt mal so wie früher.

Sehr schwierig für eine Band wie Maiden, die sich mit allen Platten seit Number Of The Beast oder gar seit dem Debüt so viel weiterentwickelt haben. Die Zeit oder sagen wir mal das songwriterische Gefühl der "alten Zeit" lässt sich nicht so einfach wieder aus der Tasche kramen.

Dieses Album wirkt auf mich, wie der krampfhafte Versuch die musikalische Entwicklung, die man durchgemacht hat, in das Sound- und Songstrukturkostüm vergangener Tage zu verpacken. Für mich ist dieses Vorhaben verunglückt.

Für mich war etwas immer ganz besonderes an Maiden:
Vom Debüt bis zur SSOASS hatte Maiden nicht einen Songausfall produziert und jedes Album für sich betrachtet war abgeschlossen, es war komplett. Zwischen 1990 und 1998 fehlt mir das. The X-Factor Scheibe kommt für mich noch am ehesten dran; leider sind die Songs aber zu durchschnittlich und Blaze für Maiden unpassend. Hinzu kam für mich sicherlich auch der Ausstieg von Adrian. Für mich war Maiden nicht mehr Maiden in Bestbesetzung. (

Also bitte nicht falsch verstehen, es geht mir bei meiner Beurteilung nicht nur um die einzelnen Songs, die sind zum Teil gar nicht schlecht. Aber, es sind eben ein paar Songs dabei, die für mich diese Platte versauen (z.B. Fates Warning, Hooks In You). Mother Russia ist sicherlich auch nicht schlecht, für mich aber nur der Versuch so etwas wie To Tame A Land, Rime Of The Ancient Mariner o.ä. in Kürzer zu fabrizieren. Bring your Daughter....ist ein geiles Lied; für mich ist es ein geiler Bruce-Dickinson-Tatooed-Millionare-Solo-Song. Aber eben kein Maiden.

So, jetzt aber zu meiner Bewertung:

Tailgunner 8/10
Holy Smoke 6/10
No Prayer For The Dying 7,5/10
Public Enemy Number One 6/10
Fates Warning 2/10
The Assassin 7/10
Run Silent Run Deep 6,5/10
Hooks In You 3/10
Bring Your Daughter... 7/10
Mother Russia 5/10

Das Album bekommt von mir 5,5 Pkt.



IRON MAIDEN`s gonna get ya,
no matter how far !

habus ( Gast )
Beiträge:

10.09.2006 12:08
#87 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten
Na klar ist die Platte sehr gut.

Die Lieder sind alle Top, da ist nicht ein schlechtes dabei.
Der Sound klingt gut und die Gsangsleistung von Bruce ist ebenfalls der Hammer.
Am meisten wenn er seine Stimme an einigen Stellen schon mal ins Agressive rein lässt, das
macht schon in einigen Songs was aus.
Zum Glück habe ich die CD von damals, weil ich das Cover mit dem Lampen Typen auch sehr viel besser finde, als das ohne ihn!!!!

GREETZ Stefan



forget the rest MAIDEN is the best!!!

Teutonic Slaughter ( Gast )
Beiträge:

10.09.2006 13:43
#88 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

ich finde das album nicht schlecht es ist vllt. nicht das beste maiden album aber das schechteste auch nicht!
lieder wie: tailgunner, holy smoke, public enema number one, bring your daughter to the slaughter und mother russia sind doch klasse songs!!! Der sound ok eher rau aber es kommt doch auf die qualität der lieder an. die erste platte also IM ist auch genial hatt keinen schlechten song und der sound ist beschissen aber die songs sind trotzdem alle geil!!! ich persönlich finde Virtual XI die schlechteste CD

lon live rock'n'roll

simpson77 ( Gast )
Beiträge:

10.09.2006 16:51
#89 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

Zitat von maiden666
No Prayer For The Dying
Back to the roots ? Also wir machen jetzt mal so wie früher.
Sehr schwierig für eine Band wie Maiden, die sich mit allen Platten seit Number Of The Beast oder gar seit dem Debüt so viel weiterentwickelt haben. Die Zeit oder sagen wir mal das songwriterische Gefühl der "alten Zeit" lässt sich nicht so einfach wieder aus der Tasche kramen.
Dieses Album wirkt auf mich, wie der krampfhafte Versuch die musikalische Entwicklung, die man durchgemacht hat, in das Sound- und Songstrukturkostüm vergangener Tage zu verpacken. Für mich ist dieses Vorhaben verunglückt.
Für mich war etwas immer ganz besonderes an Maiden:
Vom Debüt bis zur SSOASS hatte Maiden nicht einen Songausfall produziert und jedes Album für sich betrachtet war abgeschlossen, es war komplett. Zwischen 1990 und 1998 fehlt mir das. The X-Factor Scheibe kommt für mich noch am ehesten dran; leider sind die Songs aber zu durchschnittlich und Blaze für Maiden unpassend. Hinzu kam für mich sicherlich auch der Ausstieg von Adrian. Für mich war Maiden nicht mehr Maiden in Bestbesetzung. (

------Also im Bezug auf Adrians Weggang hast du vollkommen recht! Nach seinem Rausschmiß sank das "Songwriting" deutlich in den Keller. Auch für mich war Iron Maiden nicht mehr die gleiche Band mit "Blaze". (----------

Also bitte nicht falsch verstehen, es geht mir bei meiner Beurteilung nicht nur um die einzelnen Songs, die sind zum Teil gar nicht schlecht. Aber, es sind eben ein paar Songs dabei, die für mich diese Platte versauen (z.B. Fates Warning, Hooks In You). Mother Russia ist sicherlich auch nicht schlecht, für mich aber nur der Versuch so etwas wie To Tame A Land, Rime Of The Ancient Mariner o.ä. in Kürzer zu fabrizieren. Bring your Daughter....ist ein geiles Lied; für mich ist es ein geiler Bruce-Dickinson-Tatooed-Millionare-Solo-Song. Aber eben kein Maiden.
So, jetzt aber zu meiner Bewertung:
Tailgunner 8/10
Holy Smoke 6/10
No Prayer For The Dying 7,5/10
Public Enemy Number One 6/10
Fates Warning 2/10
The Assassin 7/10
Run Silent Run Deep 6,5/10
Hooks In You 3/10
Bring Your Daughter... 7/10
Mother Russia 5/10
Das Album bekommt von mir 5,5 Pkt.
IRON MAIDEN`s gonna get ya,
no matter how far !


Aber:
Ich habe eben "No Prayer" nochmals gehört. Für mich ein Spitzenalbum, aber eher näher am Hardrock als an Heavy Metal....

Hier meine Bewertung:

Tailgunner 8/10
Holy Smoke 10/10
No Prayer for the Dying 9/10
Public Enema Number One 9/10
Fates Warning 9/10
The Assasin 8/10
Run Silent, run deep 7/10
Hooks in you 5/10
Bring your daughter.... 5/10
Mother Rusia 5/10

Das wäre ein Schnitt von: 7,5

Ich finde die Platte eigentlich stark. Da sind "Fear of the dark" und die "Blaze-Alben" meiner Meinung nach wesentlich schwächer. Die "No Prayer" ist wohl die letzte richtig gut produzierte Platte von Iron Maiden gewesen (Vermutlich auch dehalb, weil sich Steve noch nicht selbst als Produzent versucht hat!

______________________________________________

It's a time to life and a time to die

aces high ( Gast )
Beiträge:

11.09.2006 13:56
#90 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

Für mich wars damals eine Riesenenttäuschung. No Prayer=no thanks war so die gängige Formel. Kann bis heute nichts mit dem Ding anfangen. Wa der Anfang vom Abstieg. Aber das ist ja zum Glück lange vorbei, vor allem, seit dem es die AMOLAD gibt...

Wolfsbane ( Gast )
Beiträge:

24.09.2006 11:22
#91 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

Find die Platte gut und irgendwo in der Mitte einzuorden. Besonders so gescholtene Songs wie THE ASSASSIN oder FATES WARNING sind atmosphärisch kaum zu schlagen.

chuck_norris ( Gast )
Beiträge:

25.09.2006 18:52
#92 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

Ich bin bei No Prayer for the dying v.a. Fan von Mother Russia.
Das Lied ist ja glaube ich schon z.Z. von Seventh son of a seventh son entstanden und das merkt man dem auch an!

_______________________________________
Ranger in a strange Land

Flash of the Blade Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.083
Punkte: 2.083

25.09.2006 21:01
#93 RE: RE:No prayer for the dying Zitat · antworten

Ich finde das merkt man am Intro,also beim ruhigen Teil,vorm Gesang.

Meine Fav's auf NPFTD sind:
-Bring your Daughter...
-Mother Russia
-Run Silent run Deep



Stevie Ray Vaughan
*3.10.1954 †27.8.1990

Tamek ( Gast )
Beiträge:

11.10.2006 12:47
#94 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten
Ich finde NPftD ist mit ziemlichen Abstand das schlechteste IM Album.
Nur der Titeltrack und Mother Russia heben sich ganz gut hervor, der Rest ist eher belanglos und uninspiriert.
Bruce s rauhe AC-DC - Verschnitt Stimme kann ich nichts abgewinnen und erinnert mich in Kombination mit etwa Hooks in You an den in meinen Augen Proleten/Machorock dieser Band.
Zum Glück wurde Fear of the Dark wieder wesentlich besser (auch wenn die ersten 2 Lieder darauf durchaus auf dieses Album passen würden) und mit X Factor kam auch ein sehr gutes Album raus welches NPftD locker schlägt.

gnomx ( Gast )
Beiträge:

11.10.2006 21:46
#95 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

ohoho... The X-Faxtor besser als NPFTD ... vielleicht ist es wirklich so, ich hör's nur nicht. Also No Prayer ist wirklich keine Glanztat, aber so übel is die Scheibe dann doch nicht. Aber ... wie immer... Geschmack ist ja subjektiv. Dennoch habe ich mit No Prayer erst einmal mein Interesse so langsam aber auch schließlich für lange Zeit verloren . Den Todesstoß gaben mir die beiden Scheiben mit Blaze ... aber jetzt ist ja wieder alles jut

Made of Iron ( gelöscht )
Beiträge:

12.10.2006 08:40
#96 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

...*bong* "Ring frei zur nächsten Runde im Glaubenskrieg Blaze Bailey" Und wieder mal bin ich exakt gleicher Meinung wie gnomx!!
__________________________________________________

"Wenn dir Heavy- Metal nicht einen überwältigenden Stromstoß verpasst und dir heißkalte Schauer über den Rücken laufen lässt, dann wirst du es vielleicht nie verstehen. Entweder du spürst es oder nicht.
Und wenn nicht, das macht nichts, denn wir kommen sehr gut ohne euch klar!"

gnomx ( Gast )
Beiträge:

12.10.2006 21:38
#97 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

ähm... ich bin hier noch nicht so lange dabei und habe daher von einem Glaubenskrieg nicht wirklich was mitbekommen. Das bedeutet natürlich das ich auch keinen neuen vom Zaun brechen will. Meine Aussagen zu Blaze sind daher auch nicht bewusst provozierend oder so ... ist einfach meine Meinung, oder Hintergrundwissen von vergangenem.

... jetzt hab ich aber schön den Schwanz eingezogen

@Made of Iron
gab's hier wirklich geteilte Meinungen zu Blaze und wie schlecht er für Maiden war ... zumindest biste nicht mehr alleine

marc Offline

Moderator


Beiträge: 2.667
Punkte: 2.667

12.10.2006 22:18
#98 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

An No Prayer scheiden sich wirklich die Geister, stelle ich immer wieder fest. Ich find das Album echt klasse, und ich höre es auch heute noch gern. Ich glaube der größte Fehler dieses Albums ist, das es direkt nach 7th Son erschienen ist. Im Vergleich dazu ist NPFTD natürlich wesentlich simpler gestrickt, keine langen Epen sondern kurze und knackige Rocknummern. Das die musikalische Richtung nicht jedem gefallen hat konnte man ja auch in der Band selbst sehen. Adrian ist ja daraufhin ausgestiegen. Aber für mich ist NPFTD das stärkste Album der 90er, ohne Zweifel. FOTD hat zwar stärkere Songs, aber wesentlich mehr "Filler" auf der Platte.

TheTrooper666 ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2006 01:24
#99 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

Dem ersten Teil stimme ich hundertprozentig zu



gnomx ( Gast )
Beiträge:

13.10.2006 10:05
#100 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

So, ich habe beschlossen, mich mal wieder etwas wieder mit einem Album auseinanderzusetzen, das ansonsten etwas im Regal verstaubt. Denn ... "NO PRAYER FOR THE DYING" ist definitiv nicht eines meiner Lieblingsalben von Maiden . Schlechter fand ich bisher nur "THE X FACTOR" "VIRTUAL XI". Na ja und "FEAR OF THE DARK" finde ich nicht wirklich besser oder schlechter. Danke übrigens an dieses Forum ... viele Alben würde ich normalerweise gar nicht mehr wirklich hören. Kürzlich war's sogar "THE X FACTOR" .... oh mann ... was für ein Brüller ...

"Tailgunner" ist inzwischen an mir vorbeigerauscht. Cooler Opener der Lust auf mehr macht. Schön knackig halt wie viele andere Maiden Opener. Vielleicht nicht die Klasse wie "Aces High" aber dennoch jut. Bestimmt eines der Highlights auf dem Album.

Weiter gehts mit "Holy Smoke". Für meine Bedürfnisse viel zu rockig für Maiden. Irgendwie ein netter Song der durchaus gute Laune verbreitet, aber sonst auch nix zu bieten hat. Würde ich grundsätzlich nicht freiwillig anhören, da viel zu bieder.

Da hört sich der Titelsong jetzt schon viel interessanter an. Vom Songwriting her auf alle Fälle anspruchsvoller und spannender, auch wenn dieser sehr sehr maidentypisch klingt, aber so will ich's ja haben. Es geht etwas ruhiger los, dann gehts auf einmal vorwärts im Galopp um dann wieder etwas Ruhe einkehren zu lassen. Klingt jetzt nicht sonderlich aufregend. Dennoch hebt sich der Song von vielen anderen auf diesem Album ab.

Oh je ... jetzt wirds wieder sehr rockig. "Public Enema Number One" rauscht erstmal an mir vorbei und versucht sich dann mit miesem Refrain in meinem Kopf festzusetzen . Schafft er aber net ... ich bin stärker, was bei dem Song auch keine Kunst ist. Bisher der schwächste bis jetzt.

Boah zum Glück kommt auch schon der nächste, der da heisst "Fates Warning". Fängt an wie ne Ballade, heisst erstmal nix gutes, in der Regel mag ich keine Maiden Balladen. Zum Glück wars aber nur ne Art Intro von jemandem der grad an der Gitarre einschläft. Dann knallts ganz kurz und man fährt mit dem Zug der Langeweile durch diesen Song. An irgendeine Band erinnert mich das Teil. Vielleicht auch an mehrere ... an Maiden erinnerts mich auch etwas. Auf alle Fälle kommt so langsam das Gefühl auf, dass Bruce zum krächzen aufhören sollte.

Schnell Kaffee geholt und schon kommt etwas Atmosphäre auf. "The Assassin" fängt schon mal sehr vielversprechend an und klingt erstmal direkt gut. Bis auf dieses "... better watch out", klingt wie der Altenheimchor und nervt leider etwas. Klingt jedenfalls wie einer der besseren Songs auf diesem Album. Mit dem plötzlichen Ende folgt auch schon Song Nummero 7.

Geht ja ganz schön schnell hier mit den Songs. "Run Silent Run Deep" gefällt mir sogar etwas besser als "The Assassin". Auch wenn der Refrain nicht unbedingt der Bringer ist, klingt der Rest eigentlich ganz gut. Sehr bestimmend irgendwie ... so auf die Art " ... Du magst mich jetzt" und ich tu's sogar.

Oh Gott.... schnell wird mir klar, dass ich diesen Song vielleicht nicht durchstehen werde . Den könnte auch Blaze singen, da kann er nicht viel kaputt machen . Schreckliches Lied, grottenschlecht ... 1min45sec.... ich muss die Skip-Taste betätigen , hilft nix auch wenn's vielleicht besser werden sollte ...

Boah was für eine Erleichterung ... nu gut. "Bring Your Daughter ... " nun ja... oft genug wurde man ja schon gezwungen auch diesen Song zu hören. Mir ist es absolut schleierhaft wie so eine Sülze so ein Erfolg sein konnte. Das Liedchen ist ja ganz nett ... aber für Maiden total unpassend. Irgendwer hat geschrieben, dass es ein Bruce-Song ist und einfach auf "Tattooed Millionaire" gehört. Ich kann nur zustimmen ... moment... das is ja geil, da war grad ein sehr nasal klingender Kossakenchor zu hören !!! ... schön aus is ...

"Mother Russia" macht die ganze Sache wieder erträglich. Sicherlich eines der Highlights auf dem Album. Leider muss man wohl ehrlicherweise sagen, dass der Song aber auch etwas zu sehr wie ein Abklatsch anderer Songs klingt. Irgendwie erinnert er mich an "Seventh Son" und "Alexander The Great" und die finde ich dann doch um einiges besser. Für mich unterstreicht dieses Lied und ein zwei andere, wie durchschnittlich und teilweise sogar richtig schlecht eigentlich dieses Album ist. Denn "Mother Russia" ist meiner Meinung definitiv ein, wenn nicht der Höhepunkt auf dem Album, gefolgt von "Tailgunner" und dem Titelsong. Wären diese Songs auf vorhergehenden Alben, wären sie wahrscheinlich nur sehr gute Filler...

So ... nächste Woche werd' ich mir mal "Virtual XI" zu Gemüte führen .

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 30
«« Killers
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen