Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier nicht mehr anmelden
Dieses Thema hat 729 Antworten
und wurde 22.093 mal aufgerufen
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 30
Angus666 Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.098
Punkte: 2.098

25.10.2006 12:02
#101 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

No Prayer ist auf jeden Fall das schlechteste Album mit Dickinson am Micro. Klar gibt es auch einige Highlights wie Bring Your Daughter..., Holy Smoke (Alleine schon wegen dem "aufwendigsten" Video der Metalgeschichte) und noch Tailgunner. Mother Russia ist auch noch ok, aber sonst bietet das Album nicht viel meiner Meinung nach. Zumal Dickinsons Sangesleistungen wirklich nicht gerade zu den besten gehört.

Nur seine Rauhe Stimme ist kein AC/DC-Verschnitt und die Band ist auch kein Proleten/Maschorock wie hier einer geschrieben hat. Auf meine Aussies lass ich nix kommen.

Irenicus Offline

Moderator


Beiträge: 7.161
Punkte: 7.161

25.10.2006 12:16
#102 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

Zitat von Wickerman
Es gibt auch Meinungen von Adrian über XFactor und Virtual XI, doch passen diese nicht wirklich in diesen Thread.

Würde mich echt interessieren! Könnten die vll in die entsprechenden Alben Threads gepostet werden??

Out of the darkness... brighter than a thousans suns!

Wasted Beers ( Gast )
Beiträge:

22.11.2006 20:59
#103 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

Hab ich vorher auf YouTube gefunden, etwas für die Maiden Schatzkiste: Public Enema Number One-Live in sehr guter Qualität

http://www.youtube.com/watch?v=HHjAY9BcFHQ

glaub nicht dass dies schon gepostet wurde, ansonsten entschuldige ich mich für die Wiederholung!
Cheers

ego Offline

Admin

Beiträge: 7.907
Punkte: 7.907

22.11.2006 22:27
#104 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

wirklich geiles video zu einem geilen song ;D
__________________________________________________
Hand of Fate is moving and the Finger points to you!

AZAZEL-6 ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2006 10:21
#105 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

So ein geiler Beitrag gnomx ... deine Sprüche, die du raushaust ... am besten ist "um Glück wars aber nur ne Art Intro von jemandem der grad an der Gitarre einschläft" ... so geil ...
-------------------------------------------------
Everybody has a different way to view the world!!!

bob Offline

Eddies Pate

Beiträge: 2.162
Punkte: 2.162

23.11.2006 19:56
#106 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

gute plattenbesprechung, gnomx!
___________________________________________________
"Shut Up And Play Your Guitar!"...Zitat Frank Zappa.
„Mit seiner zerschundenen Stratocaster sagte er der Welt alles, was er zu sagen hatte.“ ... über Rory Gallagher

gnomx ( Gast )
Beiträge:

24.11.2006 14:04
#107 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

Öhm ... thx... war vielleicht etwas zu sehr vom Zynismus geprägt, aber morgens bin ich halt so .

Wickerman ( gelöscht )
Beiträge:

12.01.2007 18:42
#108 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

Ich wurde von Jonas über PM gefragt was Adrian für eine Meinung zu No Prayer und den anderen Alben hat, an denen er nicht dabei war.
Also von No Prayer ist er ziemlich enttäuscht, er meinte er findet die Produktion zu simpel und es ist alles anders gelaufen, wie er sich
das vorgestellt hat (Adrian war ja beim Songwriting dabei).
Fear of the Dark findet er gut, vor allem den Titeltrack. Zu den Blaze Alben meinte er nur "Lieber kein Kommentar..".

Das Stand damals (1999) in einem Inverview in der RockHard.
----------------------------------------------------
http://www.wishingnightfall.de

Neue Demo ab sofort verfügbar!

ego Offline

Admin

Beiträge: 7.907
Punkte: 7.907

12.01.2007 20:24
#109 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

ich frag mich auch wieso adrian auch nach dem gastauftritt 92 sieben jahre gebraucht hat um zurückzukehren...man sah ihm doch an das es ihm 92 in donigton riesigen spaß machte
__________________________________________________
Hand of Fate is moving and the Finger points to you!

Jonas ( Gast )
Beiträge:

14.01.2007 04:24
#110 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

Ok, danke Wicker.. Hatte wegen deiner Aussage auf Seite 1 vermutet, dass er zu den Blaze-Scheiben wirklich mehr gesagt hat
last.fm

moonchild ( Gast )
Beiträge:

03.02.2007 17:30
#111 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

No Prayer for the Dying ist weder für Maiden noch im allgemeinen für den Metal an sich ein Bringer. Das Konzept sozusagen back to the roots zu gehen, wurde zwar sehr konsequent umgesetzt, aber muss man da gleich auch so eine rumpelige Produktion dazu machen, die ziemlich halbherzig und nicht eben sorgfältig wirkt? Außerdem hat die Band mit dem Ausstieg von Adrian einen wichtigen Songwriter verloren, was man an dem größtenteils mäßigen Songs merkt
( wobei Adrians Hooks in you auch nicht so doll ist ). Janicks Soli auf der Platte sind lange nicht so gut wie die seines Vorgängers auf den beiden Alben davor.
Das Artwork von Derek Riggs ist auch eher einfallslos geworden. Schade!
Die Songs sind bis auf wenige Außnahmen die schwächsten, die Maiden mit Bruce je eingespielt hat. Das beste ist eindeutig der Titeltrack, eines der unterbewertetsten Maidenlieder überhaupt: Tolle Melodien, ein glänzend aufgelegter Bruce, klasse Text und ein geiles Finish! So hätte die ganze Platte klingen müssen! Ansonsten gefallen mir Bring your Daughter..., Fates Warning, Run silent... und Mother Russia noch ganz gut, für eine IM-Platte ist das aber zu wenig.
Wer vorher von sieben Alben mindestens vier absolute Metalklassiker geschrieben hat, darf sich eigentlich einen Opener wie Tailgunner nicht leisten. Und sonst, na ja, s.o.
WAs meint ihr?
moonchild

Wasted Beers ( Gast )
Beiträge:

03.02.2007 17:46
#112 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

Ich denke, die Studioalben vor No Prayer sind doch viel stärker ausgefallen, Adrians Weggang hatte denke ich auch seinen Teil dazu beigetragen. Doch obwohl die Scheibe aus Musikalischer Sicht überhaupt nicht eines der Maidenjuwelen ist, muss ich mich als No Prayer Liebhaber outen. Ich denke jede Maiden-Platte hat ihre spezielle Reize, bei No Prayer gefällt mir der rauhe, rockige Sound sehr gut. Aber um ehrlich zu sein, jeden Tag könnt ich die auch nicht hören Fakt aber ist, das es von da an mit der Band eher abwärts ging...

Cheers

eddie for president ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2007 23:18
#113 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten


als Kritikpunkt zu No Prayer fällt mir zuerst der dünne Sound ein, ein wenig mehr Gitarrenpower hätte den songs nicht geschadet, ebenso fehlt mir beim ganzen ein Rauschmeisser ala Hallowed be thy Name, Mother Russia reiht sich in die Riege der anderen songs fast nahtlos ein, ehe er so richtig begonnen hat ist er auch schon wieder vorbei, mit ein wenig Phantasie hätt man mehr draus machen können.


No Prayer ist jedenfalls so geworden wie die Band es sich vorgestellt hat, back to the roots war die Vorgabe, gleich bei den songs Tailgunner und Holy Smoke griffen Maiden voll in die Kiste, die beiden songs hören sich an wie Kraftwerk in den 70ern auf Horrortrip, dieses unsägliche Treckervideo passt total gut zu Holy Smoke, hätt die Karre beim Dreh nen Rad verloren, alle wären in die Jauche gestürzt und im Fallen noch Holy Smoke gegröhlt... gewundert hätte es mich nicht.
Zur Ehrenrettung der beiden Songs muß ich sagen das sie sich Live viel besser anhören.

trotzdem schafft das Album noch die wende zum guten, No Prayer for the Dying der titelsong macht durch ne schicke Melodie auf sich aufmerksam, die sache fängt an sich durchdacht anzuhören und nicht nur hingehunzt, endlich ist zu hören das Davey und Janick 6 Saiten aufgespannt haben und uns Bruce singt sogar.( fein gemacht und auf die schulter klopf )

dann endlich man hört einen Gitarrensound, Public Enema Number One lässt die Boxen ein wenig scheppern, geht stellenweise gut ab und die Melodie ist zu ertragen.

Fates Warning ist einer meiner Favoriten auf dem Album, verträumt schaut man anfangs des Songs auf eine Landschaft ohne diesen blöden Trecker, das langsame Intro des Songs lässt gutes erahnen, die leider lauen Gitarren und die drums gallopieren durch den Song, mittlings ein Solo das man von Maiden schon des öfteren gehört hat, aber trotzdem 1. Klasse das ganze.

Oh Ups nun the Assassin, schade wieder der dünne Gitarrensound, das ganze hätte Rory Gallagher auf einer mit einer Saite bespannten Gitarre genauso hinbekommen.... , nun gut ich werd nicht weiter kritisieren denn ich liebe diesen Song trotzdem, er wird nie langweilig , hört sich alles ganz geil an was Maiden da von sich geben, die dramatik dieses Songs steigt von sekunde zu sekunde, wird total unterbewertet dieses Lied.

wieder gallopieren die Pferde bei Run silent Run Deep, oder ist es steves Bass??

hat etwas tragisches an sich der song, ein bißchen Melancholie , wußte steve da schon das Bruce bald weg ist??
wohl kein song den man Live spielen muß, aber ich find es hat ne schöne Melodie und durchaus sein interessanten Momente.

Alle Hooks in you Fans jetzt bitte nicht weiterlesen, das gibt nur unnütze diskussionen...

Nee ehrlich damit kann ich garnichts anfangen, sowas eignet sich um schweine zu töten falls das Bolzenschussgerät defekt ist, wie kann ein Mensch so oft Hooks in you singen eingebettet in so eine unmelodische Melodie??
Puh, irgendwie ätzend dieser song, welches Radio in amerkia sollte den denn spielen?? Da ess ich als diabetiker lieber ne Löffel voll Zucker als das ich mir das noch länger anhöre!

Na gut, nun Maiden erste Number One Single in England bring your Daughter to the Slaughter.

ist wie ne Karusselfahrt dieser song auf so einem auf und ab Pferdchen, vorhersehbar irgendwie fetenmässig zum betrunken oder bekifft mitgröhlen, bring your daughter... bring your daughter .... zum 666 ten male, aber gut, sagt man über ne Numer eins was schlechtes?? Ist für mich kein Überhammer, aber zumindest nicht so ein Kotzbrocken wie Hooks in you.

Oh hey, Maiden leben noch... Mother Russia welch ein Deja VU erlebnis am Anfang, kann es sein das dieser Song ca. 1988 geschrieben wurde??

Na und wenn schon, ich liebe es trotzdem, stampf stampf und nie stapf stapf in den Fettnapf, so geht dieser Song los, ehrlich ich liebe diese Seite von Maiden, auch wenn sich bei Mother Russia vieles nach wiederholung anhört.


mein persönliches Fazit dieses Albums:

Anfangs dachte ich mir Au Backe was ist denn das??

grad in Songs wie Fates Warning, Run Silent run deep, the Assassin oder Public muß man sich erstmal reinhören, je nach Geschmack können es dann kleine perlen werden.

Tailgunner hat Live seine Qualitäten, genau wie bring your daughter, aber mit Hooks in you kann ich überhaupt nix anfangen.

Mother Russia ist sowas wie ein versöhnlicher Abschluss des Albums, ich mag den Song heute noch.

No Prayer ist sicher nicht das Highlight das viele erwartet hatten und man muß schon mit Steve verwandt sein und das Album ausnahmslos loben zu können, trotzdem für eine Scheibe die schon 17 Jahre auf dem Buckel hat ist sie immernoch hörenswert, ich find das ist das einzigste was im endeffekt zählt.











simpson77 ( Gast )
Beiträge:

05.02.2007 11:33
#114 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

Ich finde die Platte gar nicht so schlecht. Holy smoke, no prayer for the dying und Public Enema Number One finde ich heute noch sehr stark. Wenn ich ehrlich bin gefällt sie mir besser als AMOLAD (Bitte nicht schlagen!).


______________________________________________

There's a time to life and a time to die

*~Sun~* ( Gast )
Beiträge:

09.02.2007 21:58
#115 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

au man, holy smoke rockt ja wie die sau ^^
gerade eben den videoclip dazu gesehen, ich hab mich so weggeworfen vor lachen, einfach genial ^^

hier der link zum video, falls jemand interessiert ist http://www.youtube.com/watch?v=vNaNmKPV6cQ

Y Factor Offline

Clansman


Beiträge: 479
Punkte: 479

10.02.2007 11:15
#116 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

der video clip von holy smoke is sau geil. vor allem im pool mit der mini gitarre. ein kracher für jede party^^

-------------------------------

5 Regeln für einen Mann:

1.Iron Maiden
2.Metal
3.Fußball
4.Bier
5.AFAM

Quebec-weekend-warrior89 Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.114
Punkte: 4.114

14.02.2007 00:31
#117 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

Also, ich muss leider auch sagen, dass das Album wohl das schwaechste ueberhaupt ist, hier mein einzelne Bewertung zu den Songs:
1.) Tailgunner: Flotter Opener, aber der Refrain wird zu oft wiederholt: ein allgemeines problem der Jungfrauen in den Neunzuigern, aber der Song rockt ganz nett 7/10
2.) Holy smoke: Schnell und rockig, hat mit richtigem Metal wenig zu tun, aber uebel ist das Stueck nicht, wenn auch nichts herausreissendes 7/10
3.) No prayer for the dying: Melodisch, mit ueberragendem Gesang und unglaublichen Melodien und wenn dann "God give me the answer to my life" einsetzt, haut es mich beinahe um, dr unterbewerteste Song der Jungfrauen 10/10
4.) Public enema number one: nette Melodien, aber dennoch langweilig 6/10
5.) Fates warning: Atmosphaerisch, aber ohne Highlights, erster grosser Schwachpunkt des Albums 4/10
6.) The assasin: Ebenso vergurkt wie der vorhergehende Song, kann mich nicht mit anfreunden 4/10
7.) Run silent, run deep: Endlich ein song, der wieder in den Arsch tritt, dank dem energischeren gesang von Bruce, neben dem Titeltrack das beste Stueck 9/10
8.) Hooks in you: Adrian Smith fehlte der Band? Wenn ich mir diesen Songtext durchlese glaube ich dies nicht, so etwas hohles kam von maiden och nie, der Song rockt zwar, aber ist auch ein schwaecheres Lied 5/10
9.) Bring your daughter to the slaughter: Die erste und einzige Nummer 1 Single der Band in England! Koennen sich so viele Fans taeuschen? Ich denke schon, der Song ist relativ belanglos, auch wenn der raue, kraechzende Gesang von bruce hier mal passt 6/10
10.) Mother Russia: Ich liebe Russland, russische Kultur und geschichte, aus diesem Song haette man so viel machen koennen, doch die Lyrics sind viel zu kurz geraten, der Song kuenstlich in die Laenge gezogen und die Melodie wiederholt sich staendig: Klingt nach einem uebrig gebliebenen Song von Seventh son of a seveth son, der hier lustlos mit draufge^packt wurde; 6/10

Made of Iron ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2007 08:47
#118 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

Irgendwie mag ich das Album nicht, liegt bei mir weiter hinten im Schrank, bei den Bailey-Alben...

__________________________________________________

"Wenn dir Heavy- Metal nicht einen überwältigenden Stromstoß verpasst und dir heißkalte Schauer über den Rücken laufen lässt, dann wirst du es vielleicht nie verstehen. Entweder du spürst es oder nicht.
Und wenn nicht, das macht nichts, denn wir kommen sehr gut ohne euch klar!"

the irons ( Gast )
Beiträge:

01.03.2007 20:23
#119 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

ich finde es nicht schlecht auf jeden fall finde ich es komisch das bring your daughter ... ... to the slaughter auf platz 1 war ich mag den song irgendwie nicht.am besten finde ich public enema number one

Grim Reaper Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.358
Punkte: 2.358

02.03.2007 07:33
#120 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

Bring your doughter is mit the assassin mein lieblingslied.

Die Produktion is mies.

Aber die Lieder an sich nicht schlecht, ich hatte leider noch nicht das glück eins live zu hören. Würd mich mal interessieren.

--------------------------------------------------
Rechtschreibanarchie.
Wer einen Fehler bei mir findet darf ihn auch bbehalten

harrry Offline

Metal God


Beiträge: 1.299
Punkte: 1.299

02.03.2007 08:43
#121 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

Ich kann immer noch nix mit diesem Album anfangen!
Obwohl mir der Sound recht gut gefällt, schön rauh!
Es gibt auch nur einen Song der mir wirklich gut gefällt und das ist "Mother Russia"
Ein Song ist aber auch ein bissl wenig!

War damals mein ersten Maiden Konzert und ich war ehrlich gesagt etwas entäuscht, die Stimmung bei der Vorband Anthrax war besser als in der ersten Stunde Maiden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde. (Albert Einstein)

ego Offline

Admin

Beiträge: 7.907
Punkte: 7.907

02.03.2007 12:04
#122 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

naja damals war ohne H schon zu merken dass die luft raus war

__________________________________________________
Hand of Fate is moving and the Finger points to you!

slave of power and death ( Gast )
Beiträge:

08.03.2007 18:23
#123 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten

für mich ist no prayer die schlechteste maiden-platte überhaupt. es sind zwar ein paar ganz nette songs drauf (no prayer for the dying, tailgunner, bring you daughter....to the slaughter, mother russia und holy smoke) aber mit dem rest kann ich nichts anfangen. der mit abstand schlechteste song des albums, und auch der ganzen maiden geschichte ist, finde ich, the assasin. was hat harris nur dabei gedacht?! das klingt wie ein musical von Andrew Lloyd Webber....
die schlechtestenliste auf dem album wird weiters gebildet von Public Enema Number One und hooks in you. das cover ist gut, das booklet auch hervorragend gut, aber die musik.
bekommt von mir höchstens eine 5/10.




Alles.....

Nur nichts gegen Blaze!!

gnomx ( Gast )
Beiträge:

08.03.2007 21:18
#124 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten
"Assassin" muss ja ein Meisterwerk sein, wenn er gar wie ein Musical von Webber klingt .
Na ja... er klingt ja nicht wirklich danach, ist auch kein Meisterwerk, aber wohl auch nicht der schlechteste Song ... dies aber Geschmackssache ...
Hal69 Offline

Blood Brother


Beiträge: 980
Punkte: 980

08.03.2007 21:32
#125 RE: No prayer for the dying Zitat · antworten
In Antwort auf:
War damals mein ersten Maiden Konzert und ich war ehrlich gesagt etwas entäuscht, die Stimmung bei der Vorband Anthrax war besser als in der ersten Stunde Maiden.


auf den gigs wo ich war, lief es eigentlich genau umgekehrt, anthrax wurden mit klopapier rollen beworfen und maiden haben die hütte gerockt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 30
«« Killers
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen