Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 366 Antworten
und wurde 14.723 mal aufgerufen
 
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 15
Matze ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2007 15:53
#201 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

zu der Scheibe kann ich nur eins sagen...Anlage volles Rohr aufdrehen, Flasche
Bier aufmachen und den Ohren was gutes tun

Iron Maiden@Moe ( Gast )
Beiträge:

14.01.2008 18:39
#202 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten


Hab mir LaD heute gekauft. Die Setliste und das Cover sind Super. Eine geile Scheibe

Iron Maiden's gonna get YOU

DonMaiden ( Gast )
Beiträge:

17.01.2008 18:38
#203 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

live after death isn cooles live album mit einigen schwächen...schon allein der (fast gar net vorhandene) zuschauer-sound verdirbt einiges.
was die abnd selber ja auch beteuert (man siehe maiden-bio).

http://www.gedresche.de

The Fugutive ( Gast )
Beiträge:

18.01.2008 01:33
#204 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Super Live Album und perfekt für jeden Maiden Einsteiger absoluter Klassiker Alarm

gitarrero Offline

Metal God


Beiträge: 1.694
Punkte: 1.694

18.01.2008 17:04
#205 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Zitat von DonMaiden
live after death isn cooles live album mit einigen schwächen...schon allein der (fast gar net vorhandene) zuschauer-sound verdirbt einiges.
was die abnd selber ja auch beteuert (man siehe maiden-bio).


jop, damals war das mit den publikums-mikros noch net so angesagt, denk ich mal

_______________________
New Wave Of Austrian Heavy Metal \m/d°|°b \m/

metal-eddie Offline

Eddies Pate


Beiträge: 2.957
Punkte: 2.957

18.01.2008 19:56
#206 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

In Antwort auf:
jop, damals war das mit den publikums-mikros noch net so angesagt, denk ich mal

Stimmt, ist wohl auch ein Hauptgrund, warum das Publikum auf LAD etwas lasch daherkommt. Ich meine gelesen zu haben (in nem Interview oder sogar in der Bio), dass das Publikum damals wohl richtig laut war, was aber auf den Liveaufnahmen schlecht eingefangen wurde.

----------------------------------------------
The Time has come to close your eyes...

Churchill Offline

Admin
Beiträge: 4.171
Punkte: 4.171

19.01.2008 09:20
#207 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Tja, das war halt noch Technik, die auch heute noch nachhaltig begeistert...
Dennoch ist der suchtfaktor enorm!


Über 70.000 Fans bei jedem Heimspiel:
Eine grössere Anziehungskraft hat nur die Erde.


Countdown für Sche**e4

gitarrero Offline

Metal God


Beiträge: 1.694
Punkte: 1.694

19.01.2008 14:23
#208 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

bei running free kann man sich aber schon einigermaßen gut vorstellen was da los war...

_______________________
New Wave Of Austrian Heavy Metal \m/d°|°b \m/

DonMaiden ( Gast )
Beiträge:

19.01.2008 15:09
#209 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Zitat von metal-eddie
In Antwort auf:
jop, damals war das mit den publikums-mikros noch net so angesagt, denk ich mal

Stimmt, ist wohl auch ein Hauptgrund, warum das Publikum auf LAD etwas lasch daherkommt. Ich meine gelesen zu haben (in nem Interview oder sogar in der Bio), dass das Publikum damals wohl richtig laut war, was aber auf den Liveaufnahmen schlecht eingefangen wurde.


ja das stand in der bio. maiden eminte die leute wären wohl total ausgerastet und es wäre sehr schade das man davon auf dem album kaum was mitbekommt.
dafür kann man es auf der vhs umso besser sehen.

http://www.gedresche.de

Slave of Power ( Gast )
Beiträge:

04.03.2008 20:46
#210 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

"Live after Death" ist für mich der beste Live-Mitschnitt von Maiden ever. Der Sound und das Cover sind meines Erachtens mehr als genial. Ich kann mich nicht erinnern, dass eine andere Metal-Band jemals einen derart ausdrucksstarken Live-Mitschnitt hinbekommen hätte, und ich höre nicht nur Maiden...
Die Performance von "Running free" ist ohnehin der Hammer und konnte bis heute nicht getoppt werden.
Fazit: Für mich der Inbegriff eines Live-Albums überhaupt und ohne Schwächen.
UP THE IRONS!

Maidmen ( Gast )
Beiträge:

06.03.2008 18:27
#211 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Ich weiß nicht, ob das mittlerweile die Verklärung eines "alten" Mannes ist, aber an LAD wird Maiden (oder sonstwer) niemals mehr live heranreichen. Aufdrehen und Abhotten...

the Clairvoyant Offline

Metal Fan


Beiträge: 359
Punkte: 359

29.04.2008 20:19
#212 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

ich muss sagen,dass bruce stellenweise wirklich nicht in bestform singt.dennoch is das cover (als doppel-vinyl mit klappcover natürlich ),der kultfaktor und die setlist einfach der hammer...hab mir letztens auch diese neue dvd gekauft...auch sehr schöne sache

Slave of Power ( Gast )
Beiträge:

29.04.2008 20:32
#213 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Zitat von the Clairvoyant
ich muss sagen,dass bruce stellenweise wirklich nicht in bestform singt.


Findest du...?
Welche Stellen meinst du?
UP THE IRONS!

Irenicus Offline

Moderator


Beiträge: 7.161
Punkte: 7.161

29.04.2008 20:40
#214 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Zitat von the Clairvoyant
ich muss sagen,dass bruce stellenweise wirklich nicht in bestform singt.

das hat er ja auch selbst oft genug zugegeben, dass er da nen eher schlechten tag hatte


Where the wind takes our dreams
Where the scene is surreal
Where the wind steals our dreams
Where yourself is revealed

Tschabo ( Gast )
Beiträge:

29.04.2008 20:47
#215 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten
Zitat von the Clairvoyant
ich muss sagen,dass bruce stellenweise wirklich nicht in bestform singt.

Ist doch geil, dass die LAD nicht so ein aalglattes Live-Album ist! Das Album hat den Sound eines guten Soundboard-Bootlegs, finde ich, was ich absolut positiv bewerte.

@Slave of Power:
Die Stimmenprobleme sind gleich bei "Aces High" zu hören.

Slave of Power ( Gast )
Beiträge:

29.04.2008 21:05
#216 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Zitat von Destard
Zitat von the Clairvoyant
ich muss sagen,dass bruce stellenweise wirklich nicht in bestform singt.

das hat er ja auch selbst oft genug zugegeben, dass er da nen eher schlechten tag hatte


Ach so. Ich dachte, damit wären Textaussetzer oder ähnliches gemeint. Denn an solche Sachen kann ich mich bei Bruce wirklich nicht erinnern...
UP THE IRONS!

Freddy 88 666 Offline

Metal God


Beiträge: 1.579
Punkte: 1.579

29.04.2008 22:42
#217 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten
Zitat von the Clairvoyant
ich muss sagen,dass bruce stellenweise wirklich nicht in bestform singt.dennoch is das cover (als doppel-vinyl mit klappcover natürlich ),der kultfaktor und die setlist einfach der hammer...hab mir letztens auch diese neue dvd gekauft...auch sehr schöne sache


Auch wenn mich alle dafür hassen werden aber die Setlist ist für mich ein Manko der Live after Death. Es fehlt imO!!! die Tiefe im Vergleich zu RiR ("ca 10 min Stücke" wie Clansman, Sign, Dream of Mirrors im Vergleich zu kürzeren, sofort zündenden Hammersongs wie Wicker Man oder Mercenary).

Wären im Set der Live after Death Somewhere in Time und Seventh Son Lieder (Seventh Son, Loneliness, Heaven can wait z.B), wären die Sets sicher gleichwertig.

----------------------------------------------------
Hey Kölle, du bis e Jeföhl!

Slave of Power ( Gast )
Beiträge:

29.04.2008 22:54
#218 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Zitat von Freddy 88 666
Zitat von the Clairvoyant
ich muss sagen,dass bruce stellenweise wirklich nicht in bestform singt.dennoch is das cover (als doppel-vinyl mit klappcover natürlich ),der kultfaktor und die setlist einfach der hammer...hab mir letztens auch diese neue dvd gekauft...auch sehr schöne sache


Auch wenn mich alle dafür hassen werden aber die Setlist ist für mich ein Manko der Live after Death. Es fehlt imO!!! die Tiefe im Vergleich zu RiR ("ca 10 min Stücke" wie Clansman, Sign, Dream of Mirrors im Vergleich zu kürzeren, sofort zündenden Hammersongs wie Wicker Man oder Mercenary).

Wären im Set der Live after Death Somewhere in Time und Seventh Son Lieder (Seventh Son, Loneliness, Heaven can wait z.B), wären die Sets sicher gleichwertig.


Du vergisst, dass es damals noch nicht die Songauswahl von heute gab, d. h. Maiden hatten gerade mal 5 Studioalben raus. Die damals schon verfügbaren längeren Songs wie "Rime", "Hallowed" oder "Phantom" waren auf LaD vorhanden!

Freddy 88 666 Offline

Metal God


Beiträge: 1.579
Punkte: 1.579

29.04.2008 23:01
#219 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Das hab ich nicht vergessen, ich habe ja nie behauptet, dass es da größere Auswahl gab. Aus dem Material was da war, haben sie das Beste gemacht aber Maiden haben halt nach 84 noch so viel Gutes fabriziert und das auf der RiR großartiges umgesetzt, vor allem das heutige Material also Brave New World halt.
Hallowed und Phantom zählen für mich nicht zu der Kategorie Songs, die ich mit Dream, Sign oder Clansman meine. Kann ich nicht wirklich beschreiben und außerdem Hallowed ist auch auf der Rir. Der Rime ist in der Tat ein solches Lied aber eben nur eins.

Was ich damit eigentlich sagen will, ist halt, dass zur Zeit von Live after Death fast 60 % der Maidengeschichte fehlt und das halt im Set bemerkbar ist. Ist halt meine Meinung.

----------------------------------------------------
Hey Kölle, du bis e Jeföhl!

Slave of Power ( Gast )
Beiträge:

29.04.2008 23:17
#220 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Zitat von Freddy 88 666

Was ich damit eigentlich sagen will, ist halt, dass zur Zeit von Live after Death fast 60 % der Maidengeschichte fehlt und das halt im Set bemerkbar ist. Ist halt meine Meinung.


Ich verstehe dich und kann mir vorstellen, was du meinst. Dennoch hatten Maiden damals noch nicht die Möglichkeiten wie heute. Die anderen 60 % sind ja auch erst später dazu gekommen...
Oder ich habe doch nicht so ganz verstanden, was du meinst...

Iron Bruce ( Gast )
Beiträge:

29.04.2008 23:29
#221 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Naja ich find, dass grad auch die Setliste von Live After Death einfach nur göttlich ist! Sie beinhaltet einfach nur göttliche Songs aus der reinen Heavy Metal Phase von Maiden. Ich mein Sign of the Cross isch zwar auch einer meiner absoluten Lieblingssongs, aber gegen Phantom of the Opera, Children of the Damned, 22 Acacia Avenue, Rime oder Powerslave (nur um ein paar zu nennen) kommt der Song nicht an. Und schon gar nicht Dream of Mirrors oder The Mercenary... Allein schon der Opener Aces High ist The Wicker Man um längen überlegen!

_______________________________

Freddy 88 666 Offline

Metal God


Beiträge: 1.579
Punkte: 1.579

29.04.2008 23:33
#222 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten
Zitat von Slave of Power
Zitat von Freddy 88 666

Was ich damit eigentlich sagen will, ist halt, dass zur Zeit von Live after Death fast 60 % der Maidengeschichte fehlt und das halt im Set bemerkbar ist. Ist halt meine Meinung.


Ich verstehe dich und kann mir vorstellen, was du meinst. Dennoch hatten Maiden damals noch nicht die Möglichkeiten wie heute. Die anderen 60 % sind ja auch erst später dazu gekommen...
Oder ich habe doch nicht so ganz verstanden, was du meinst...


Aber ich hab doch genau das gesagt, was du auch sagst?!

Gerade weil diese 60 % fehlen, hat die Setlist gar nicht die Chance, besser zu sein. Und nein, sie hatten da nicht diese Möglichkeiten. Also nochmal: Für das Material, das sie zu diesem Zeitpunkt rausgebracht hatten, war das Set optimal! Aber das reicht (mir) eben nicht


Zum Opener: das ist natürlich acuh wieder Geschmackssache aber dazu kannst du meinen tollen Vergleich im RiR Thread nachlesen. Aces High und Wicker Man sind unumstritten die besten Opener der Geschichte aber Wicker Man ist einen Tick besser imO.

----------------------------------------------------
Hey Kölle, du bis e Jeföhl!

Slave of Power ( Gast )
Beiträge:

29.04.2008 23:40
#223 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

@Freddy: Manchmal redet man aneinander vorbei. Einigen wir uns einfach darauf, dass Maiden auf LaD ihre bis dato besten Songs performt haben!
UP THE IRONS!

<<Metalman>> ( Gast )
Beiträge:

29.04.2008 23:56
#224 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Zitat von Slave of Power
@Freddy: Manchmal redet man aneinander vorbei. Einigen wir uns einfach darauf, dass Maiden auf LaD ihre bis dato besten Songs performt haben!
UP THE IRONS!

.. so ist es, das denke ich auch...
man muß die DVD im Jahr 1984 betrachten und nicht von jetzt aus
und ich denke wenn man das so sieht ist es das beste Maiden Konzert(Meine Meinung)
.. man kann ja auch nicht den Film bzw. die Effekte aus Terminator mit einem
Film des gleichen Genre aus der heutigen Zeit vergleichen.. so sehe ich das,
also muß man das ganz obejektiv betrachten...

aber meine persönliche Meinung :

-------------------------
---------------------------
Scream for me Long Beach!!!
---------------------------
-------------------------

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX - (1st Band)
http://www.thepoleece.de" THE POLEECE - (2nd Band)
http://www.twistedharmony.de TWISTED HARMONY - (no more)
http://www.myspace.com/deadendsolution DEAD END SOLUTION - (projekt)
http://www.seamusdisguise.de SEAMUS´ DISGUISE - (Dead Band)
http://www.afterjesus.net AFTER JESUS - (Dead Band)

aces high ( Gast )
Beiträge:

30.04.2008 08:21
#225 RE: LIVE AFTER DEATH Zitat · antworten

Mit dem Album haben MAiden Geschichte gemacht, es war damals mit nichts zu vergleichen, vom Cover bis zur Songauswahl und Sound. Schwächen gibts trotzdem, ist auch schon agesprochen worden: Bruces Gesang, gleich zum Einstieg bei Aces High. Ich glaube, der Zeitpunkt für die Live-Aufnahme war nicht optmial, weil zu spät, denn die World Slavery Tour hatte bei den Jungs schon deutliche Spuren hinterlassen. Die Stimmung ist tatsächlich nicht so gut rübergekommen, aber bei anderen Live-Alben aus der Zeit ist das ähnlich.Trotzdem wäre mir ein Live-Album oder Videos dieser Güte etwas später, nämlich zur SIT-Tour noch lieber gwesen, ganz einfach, weil die SIT meine Lieblingsscheibe ist.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 15
«« Powerslave
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen