Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bilder Upload
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 589 Antworten
und wurde 32.036 mal aufgerufen
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 24
Captain Flint @ Treasure Island Offline

Metal God


Beiträge: 1.029
Punkte: 1.029

01.02.2007 16:26
#151 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

Kann das sein, dass die unterschiedlichen Sichtweisen zu Blaze und Virtual XI mit dem Alter zusammenhängen?

Fast alle (auf jeden Fall auf den letzten paar Seiten), die Blaze und das Album als "ausgekotzt" empfinden gehen auf die 35 zu oder haben sie schon längst hinter sich...

Naja mit dem Alter ist man halt nicht mehr so flexibel!!!

*ambestenjetztschonmalindeckunggeh*
______________________________________________________________

We are prisoners of our time
But we are still alive
Fight for the freedom, Fight for the right
We are Running Wild

ego Offline

Admin

Beiträge: 7.907
Punkte: 7.907

01.02.2007 17:27
#152 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

hm vorweg ich bin noch 19 und hab trotzdem eine nicht altzu positive meinung zu dem album...

Futureal ist wie ich finde ein verdammt starker Opener , besonders die Version von 99 ist unglaublich gut. Mit "The Clansman" ist ein absoluter Übersong enthalten, der wirklich auf höchstem Maidenniveau anzusiedeln ist !( Hier gefällt mir jedoch auch die Rock in Rio Version mit Bruce besser) The Angel and the Gambler ist wohl der langweiligste Maidensong aller Zeiten. Tut mir leid aber ich kann diesem Song überhaupt nichts abgewinnen. Alle anderen Songs sind gut , aber für Maidenverhältnisse eher durchschnittlich ! Vielleicht liegt es auch an der miesen laschen Produktion oder Blaze Stimme aber diese Songs sind einfach nicht dem hohem Maidenstandart entsprechend. Dennoch sind sie keinesfalls schlecht, sondern einfach nicht Maidentypisch. Trotzdem höre ich sie mir immer wieder gerne an zwischendurch! Das große Manko des Albums ist sicherlich die Produktion und Blaze stimme. Ich sag nicht das Blaze Stimme schlecht ist , doch im Gegensatz zu X-Factor würde hier Bruce wieder viel besser passen ; Blaze scheint wirklich fehl am Platz zu sein , was man ihm aber nicht verübeln darf !

Im Großen und Ganzen würde ich es aber als das schwächste Maidenwerk bezeichen , sogar noch nach No Prayer.. und Fear of the Dark(liegt aber auch an Bruce). Aber da eigentlich alle Maidenalben ihre Stärken haben fällt die Bewertung keinesfalls katastrophal aus:

6/10 Punkten für ein durchschnittliches MAIDENalbum und ein überdurchschnittliches METALalbum !
__________________________________________________
Hand of Fate is moving and the Finger points to you!

Captain Flint @ Treasure Island Offline

Metal God


Beiträge: 1.029
Punkte: 1.029

01.02.2007 17:36
#153 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

von ego: hm vorweg ich bin noch 19 und hab trotzdem eine nicht altzu positive meinung zu dem album...

Aus diesem Grunde schrieb ich: " Fast alle..."

Aber es scheint ja immerhin ein durchschnittliches Album für dich zu sein, besser als die anderen (in den meisten Fällen die älteren) es darstellen. Ich sage ja auch nicht, dass es das Lieblingsalbum sein soll...ist es ja bei mir auch nicht!
______________________________________________________________

We are prisoners of our time
But we are still alive
Fight for the freedom, Fight for the right
We are Running Wild

nix_gegen_blaze_ey Offline

Clansman

Beiträge: 417
Punkte: 417

01.02.2007 17:41
#154 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

Naja, ich denke, das mit dem Alter stimmt so nicht ganz. Es ist vielleicht eher so, dass viele langjährige Maidenfans entäuscht über Virtual XI und X Factor sind, weil sie von Maiden anderes gewohnt waren. Es ist auch für mich trotz meines Nicknames unbestritten, dass Bruce Blaze stimmlich übertrifft. Blaze hatte damals keinen leichten Stand bei den Fans. Für Fans, die die Band damals noch nicht kannten, oder noch nicht Fans waren ist es sicherlich einfacher, unvoreingenommen an das Album heranzugehen. Ich finde eigentlich alle Maidenalben, außer Fear of the Dark und vor allem No Prayer for the Dying, zumindest gut.
Virtual XI ist für mich ein gutes Album mit mehr richtig guten Songs als X Factor. Dafür sind die richtig guten Songs auf X Factor besser als die richtig guten auf Virtual... wenn ihr versteht was ich meine...

Trotz meiner Sympathie für Blaze und die Alben mit ihm finde ich, dass sie nicht an die Werke ab Number of the Beast bis Seventh Son... heranreichen und auch an die neuen nicht...
___________________________________________________

nie mehr signatur

Captain Flint @ Treasure Island Offline

Metal God


Beiträge: 1.029
Punkte: 1.029

01.02.2007 17:45
#155 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

Naja Ansichtssache! Da ich mich ja eh kaum tiefer reinreiten kann... Piece Of Mind, Powerslave, SiT und SSOASS sind 100%-ig besser als die V11, aber bestimmt nicht die Number Of The Beast...eine der Scheiben von Maiden, die ich kaum höre!

Na...bin mal gespannt, was jetzt kommt!
______________________________________________________________

We are prisoners of our time
But we are still alive
Fight for the freedom, Fight for the right
We are Running Wild

Leising Offline

Moderator


Beiträge: 3.410
Punkte: 3.410

01.02.2007 17:50
#156 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

ähhhhmmmmm.
Sag mir bitte einen song auf der Number der schlechter ist als futureal.(was der zweit beste auf v11 ist)
ich nehm mal Gangland und total eclipse raus.

aber jeder und absolut JEDER song auf der Number ist besser als V11.

Faster than a bullet
Terrifying scream
Enraged and full of anger
He's half man and half machine
PAAAAAAIIIIIINKIIIIIILLLLEEEEEER

Captain Flint @ Treasure Island Offline

Metal God


Beiträge: 1.029
Punkte: 1.029

01.02.2007 17:57
#157 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

Invaders ist für maidenverhältnisse grottig! Da ist TAATG besser!!! Da könnt ihr sagen und schimpfen was ihr wollt!
Da haste deinen einen! Kann aber auch noch weiter schlechtere Songs nennen!
______________________________________________________________

We are prisoners of our time
But we are still alive
Fight for the freedom, Fight for the right
We are Running Wild

Irenicus Offline

Moderator


Beiträge: 7.161
Punkte: 7.161

01.02.2007 19:39
#158 RE: Virtual XI Zitat · Antworten
lol... Number Of The BEast ist ja mal Lichtjahre besser als Virtual XI.. also das kann ich auch nicht verstehen..

In Antwort auf:
Invaders ist für maidenverhältnisse grottig! Da ist TAATG besser!!!



Out of the darkness... brighter than a thousand suns!

Captain Flint @ Treasure Island Offline

Metal God


Beiträge: 1.029
Punkte: 1.029

01.02.2007 19:45
#159 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

Kannste knicken drake... Invaders ist einer der schlechtesten Maidensongs überhaupt! Ich glaube nur Wasting Love ist schlechter!

Invaders 'dingellingelling'... lol
______________________________________________________________

We are prisoners of our time
But we are still alive
Fight for the freedom, Fight for the right
We are Running Wild

Irenicus Offline

Moderator


Beiträge: 7.161
Punkte: 7.161

01.02.2007 20:01
#160 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

Naja Geschmäcker.. Wasting Love find ich nämlich auch klasse auch vom Text her.. und Bruce singt da einfach göttlich!! Invaders ist einfach ein endgeiler Opener zumindest für mich! Den haben sie ja soweit ich weiß nur einmal live gespielt leider.. Für mich sind sowieso die 80er Opener ALLESAMT klasse und originell! In den 90ern gabs keinen wirklich starken Opener, jedenfalls keiner der an die aus den 80ies rankommt! Und bei den letzten 3 (Wicker Man, Wildest Dreams, Different World) isses dasselbe. Und Sign of the Cross ist einfach ungeeignet als Opener..

Aber wie gesagt, V11 ist vom Songmaterial her auf jeden Fall gut!!!

Out of the darkness... brighter than a thousand suns!

ego Offline

Admin

Beiträge: 7.907
Punkte: 7.907

01.02.2007 20:31
#161 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

@Captain: Ohne Number of the Beast gäb es Maiden heute nicht mehr denke ich ! Das ist das Kultalbum schlechthin ! und ich glaub auch nicht das du ohne songs wie notb,rtth oder hallowed be thy name auskommen könntest..
__________________________________________________
Hand of Fate is moving and the Finger points to you!

Leising Offline

Moderator


Beiträge: 3.410
Punkte: 3.410

01.02.2007 20:37
#162 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

Gangland = grottig??
gangkand hat mehr maiden im ersten Ton, als das komplette v11

Faster than a bullet
Terrifying scream
Enraged and full of anger
He's half man and half machine
PAAAAAAIIIIIINKIIIIIILLLLEEEEEER

Captain Flint @ Treasure Island Offline

Metal God


Beiträge: 1.029
Punkte: 1.029

01.02.2007 20:55
#163 RE: Virtual XI Zitat · Antworten
@ ego

Ich habe doch mit keinem Wort gesagt, dass die notb schlecht ist und die Bedeutung der Scheibe ist mir auch bewusst. Jedoch bin ich der Meinung, dass sie zwar für das Jahr 1982 überragend war, jedoch nicht mit der V11 mithalten kann, da sich Maiden entwickwelt haben...ja genau sie haben sich bis hin zur V11 entwickelt, auch wenn viele der Meinung sind, dass es sich bei dieser Entwicklung um eine schlechte handelt.
Und 3 gute Songs von 8 (bzw.9) ist nicht viel...na gut man könnte noch The Prisoner nehmen...dann sinds halt 50%...auch nicht viel besser. Der Rest ist Maidendurchschnittskram. Und wenn man sich viele Beiträge anguckt scheint die V11 nur aus dem Grund schlecht zu sein, weil TAATG drauf ist. Der Rest der Scheibe (obwohl ich auch gerne TAATG höre) ist (wenn ihr sie schon nicht besser findet) mindestens gleichwertig. Von den Sogs her....nicht von der Bedeutung!

Ich bin auch der Meinung, dass es Maiden ohne die NOTB nicht mehr geben würde. Nur ohne dieses Album wären sie auch nicht so erfolgreich gewesen, sie hätten Alben wie Powerslave, PoM, SiT und SSOASS und die aus den 2000ern nie rausgebracht und ich hätte die Band nie kennengelernt. Also wäre es mir entsprechend Wurst gewesen, wenn ihr versteht was ich meine.
Da ist Blazes Bedeutung zur Erhaltung der Band in meinen Augen größer.

@ Leising
Gangland = Maidendurchschnittskram!
______________________________________________________________

We are prisoners of our time
But we are still alive
Fight for the freedom, Fight for the right
We are Running Wild

ego Offline

Admin

Beiträge: 7.907
Punkte: 7.907

01.02.2007 21:01
#164 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

mein lieber freund , du willst uns doch nicht erzählen das 22 acacia avenue und children of the damned durchschnittskram sind ?
__________________________________________________
Hand of Fate is moving and the Finger points to you!

Alexander The Great ( Gast )
Beiträge:

01.02.2007 21:22
#165 RE: Virtual XI Zitat · Antworten


ist das nicht alles geschmackssache? ^^
ich find die virtual XI auch ziemlich gut..zwar nicht so gut wie die tnotb aber dennoch sehr gut..



I saw the millions, the nake and the dead
I saw the city streets running bloody red
I saw a thousand bombers circle in the sky
I saw the firestorm fifty stories high
I saw a hundred thousand scream and burn
I saw the armored wheels grind and run
Universal soldier, doomed to live in hell
Fight and die forever, burn in bloody hell

Motörhead - Death Or Glory

Captain Flint @ Treasure Island Offline

Metal God


Beiträge: 1.029
Punkte: 1.029

01.02.2007 21:26
#166 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

Children Of The Damned ist auf jeden Fall Durchschnitt! Mehr ist das nicht!
22AA??? Hm joa kann man auch durchgehen lassen. Richtig genial ist aber nur der Anfang des Songs!
______________________________________________________________

We are prisoners of our time
But we are still alive
Fight for the freedom, Fight for the right
We are Running Wild

ego Offline

Admin

Beiträge: 7.907
Punkte: 7.907

01.02.2007 21:52
#167 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

Ok jedem das seine =)
__________________________________________________
Hand of Fate is moving and the Finger points to you!

CoB HC ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2007 22:25
#168 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

"The Angel and the gambler" find ich gar nicht so schlecht, ein ziemlich rockiger Song, der Refrain wird vielleicht ein wenig oft wiederholt aber von der Gesamtidee und den Melodien ganz gut, versteh nicht, was Leute auf diesem Song so rumhacken. Im Gegensatz kann ich mit "When two worlds collide" nichts anfangen, absolut unharmonisch, schräge Melodien und Blaze trifft absolut keinen Ton.

slave of power and death ( Gast )
Beiträge:

02.02.2007 17:48
#169 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

In Antwort auf:
The Angel and the gambler" find ich gar nicht so schlecht, ein ziemlich rockiger Song,



In Antwort auf:
...kann ich mit "When two worlds collide" nichts anfangen, absolut unharmonisch, schräge Melodien und Blaze trifft absolut keinen Ton.

WIE BITTE!?!?!?!?!? when two world collide ist der beste song auf dem album, nach amigos. also ich kenne ja schon viele meinungen aber DAS ist mir völlig neu. sag mir mal genau was dir an diesem song nicht gefällt und begründe es auch, dann kann ich deine meinung vielleicht etwas besser verstehen. (ausser den sachen die du schon aufgezählt hast, und die ich ebenfalls nicht verstehe )

the number of the beast besser als virtual XI?!?!? Nein, tut mir leid aber das sehe ich einfach absolut nicht so. the number of the beast ist bei mit nicht mal unter den besten 5, da kommt zuvor noch virtual, somwhere in time, brave new world, A Matter of Live and death, Dance of Death, Seventh son of a Seventh son, Fear of the Dark (ja ihr habt richtig gehört, fear of the dark)
ich verstehe überhaupt nicht wiso alle auf dem album fear of the dark rumhacken. das wird ja noch mehr gehasst als virtual und no prayer, bei diesen alben gibt es wenigstens einige WENIGE die es spitzenklasse finden, aber bei 4ofTD bin ich wohl der einzige

aber das ist jetzt mal off topic, da werd ich mich mal im 4oTD-thread blicken lassen und mir NOCH mehr feinde schaffen.




Alles.....

Nur nichts gegen Blaze!!

moonchild ( Gast )
Beiträge:

02.02.2007 22:23
#170 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

HI!
Ich gebe jetzt hier mal kackdreist meinen Senf zum Album V11 dazu.
Also , meiner Meinung nach ist es neben " No Prayer for the Dying " das schwächste von Maiden, da kann ich leider nicht anders. X-Factor finde ich noch deutlich besser, das hat eine ganze Latte von guten bis sehr guten Songs wie Sign of the Cross, Man on the Edge, Fortunes of War etc., auch wenn Artwork und Produktion mies sind.
Aber das Wichtigste ist ja das Songwriting, und da ist Virtual XI größtenteils nur Mittelmaß. Mit Abstand am stärksten sind Futureal und The Clansman, leider aber auch die einzigen, die wirklich gehobene Maiden-Qualität haben. Ansonsten sind The Angel and the
Gambler und The educated Fool noch passabel, aber die wirklich zündenden Ideen hatten Steve und Co. ansonsten nicht zu bieten.
When two Worlds collide und Don´t look to the Eyes of a Stranger sind viel zu lang mit viel zu wenig Ideen, Lightning strikes twice lediglich netter Uptempo-Metal und Como estais Amigos versandet leider in Ansätzen ( aber ein toller Text über den Falkland-Krieg ).

Das Artwork ist mit der Idee vom Verschwimmen von Realität und Virtualität ganz gut konzipiert, ein wirklich geiler Eddie ist das aber nicht geworden ( das hat erst wieder mit AMOLAD geklappt ). Die Produktion könnte auch gerade im Gitarrenbereich mehr drücken, das klingt doch alles etwas lasch. Kein Wunder, dass Nigel Green danach nicht nochmal an die Regler gelassen wurde, vieleicht sollte Steve aber auch das Co-Produzieren mal zurückstellen und NOCH mehr geileSongs wie auf BNW oder AMOLAD schreiben.
Hey sorry, ich bin ja die ganze IM-Diskograhie durchgegangen, aber Virtual XI ist gegen die meisten anderen Maiden-Alben wirklich schwach. War wohl ganz wichtig, dass Bruce und Adrian zurückgekehrt sind, auch wenn ich Blaze keine Vorwürfe mach, denn 1. hat ernun nicht so schlecht gesungen und 2. war Steve auf The X-Factor und Virtual XI als Songwriter besonders dominant.
Was meint ihr dazu?
moonchild

CoB HC ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2007 10:09
#171 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

@slave of power and death

Vielleicht kannst du zuerst einmal erläutern, was du so toll an when two world collide findest, bevor ich eventuell nochmals Stellung dazu nehme. Im Gegensatz du dir habe ich schon eine Begründung hingeschrieben, anstatt zuerst einfach andere Leute zu kritisieren
und grosse Töne zu spucken.

slave of power and death ( Gast )
Beiträge:

05.02.2007 16:33
#172 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

when two worlds collide:
also:

geiler anfang, nur gitarren und bass, klingt so richtig geheimnissvoll, und dass blaze´s stimme dazu: "My telescope looks out into the stars tonight..." und er trifft ALLE töne. und singt dazu noch so richtig geheimnissvoll. also was es daran auszusetzten gibt, versteh ich nun wirklich nicht.
und dann geht der song so richtig los: zuerts baut sich langsam was auf und dann: "Now I can't believe it's true
And I don't know what to do" Da explodiert richtig was... das rockt so richtig ab
dann gehts so weiter bis der ref. kommt: when two worlds collide, The anger and pain... der refrain ist echt klasse, die selben gitarren wie ganz am anfang kommen nach jedem "collide" vor. der refrain dauert ziemlich lange, beinahe gleichlang wie die strophe, und hat dazu noch viel verschiedenen text. und was kommt dann? nicht noch eine strophe sondern: "Now it's happened take no other view..." also das klingt so geil! und dann kommt noch mal der refrain, und am ende, bei "no place to hide" setzen die anderen instrumente aus und blaze singt ganz allein weiter, bis es gleich wieder mit "when two worlds collide" weitergeht. das ist meine lieblingsstelle im song und auch der höhepunkt. und er wird auch gleich von einem gitarrensolo feinster klasse gefolgt.
der instrumental-, bzw. solo-teil ist sehr super und schliesst sich dann wieder dem refrain an. ok, schon wahr, der text ist schon lange verbraucht und nach dem ersten refrain kommt kein neuer text mehr, bis auf "now is happend, take an other view..."
aber das ist ja auch das besondere an diesem lied, und auch am ganzen album, dass kein song einfach nach der schlicht langweiligen grundstruktur (inrto, strophe, ref, strophe, ref, solo, mittelteil, solo, 2x ref, schluss) aufgebaut ist, sondern jeder song einen eigenen aufbau hat. und jedes lied braucht ja auch nicht so viel text (bei iron maiden wird die selbe strophe drei mal gesungen)

so ich hoffe ich konnte dir helfen CoB HC. jetz hab ich mal grob erläutert, was ich an diesem song so toll finde, und wenn du möchtest beschreib ich´s gerne noch mal ausfühlicher zum mithören.




Alles.....

Nur nichts gegen Blaze!!

Quebec-weekend-warrior89 Offline

The Iron Maiden


Beiträge: 4.114
Punkte: 4.114

11.02.2007 08:44
#173 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

Also, ich verfolge die Gespraeche im Forum schon laenger und wollte auch einfach mal meine meinung ueber das album abgeben. zuerst moechte ich anmerken, dass ichBlaze als einen netten kerl und ordentlichen Saenger betrachte, auch wenn er an bruce Stimmvolumen nicht herankommt. Haette steve allerdings eine reine Bruce-Kopie in die band geholt, haette man dies Iron maiden ebenso vorgeworfen. die band hat sich ueber die jahre hinweg immer weiter entwickelt, von der rockigen rauen Anfangsphase mirt "Iron Maiden", ueber den Alltime Heavy metal klassiker "Number of the beast" bis hin zu dem experimentellen futuristisch angehauchten "Somewhere in time", dem ruhigeren, beinahe psychedelischen Konzeptalbum "Seventh son of a seventh son" bis hin zu "X-Factor", eine duestere Platte, die deutlich ein Fortschritt darstellt im vergleich zu den beiden vorhergegangenen Alben. Blaze Bayley ist also durchaus ein neuer ud frischer Typ und hat die Band, vor allem auf der Buehne, wieder als eine Einheit repraesentiert (bruce hatte mit Harris am Ende gar nicht mehr kommuniziert).
Aber nuechtern gesehen - ohne Vorurteile gegenueber blaze - ist das album dennoch schwach und das hat mehrere Gruende, zum einen der bestenfalls durchschnittliche Sound und zweitens und ganz erheblich die Ideenlosigkeit, oder ich sage lieber: Die Unfaehigkeit einen guten Ansatz zu einem vernuenftigen Ende zu bringen.
Krasses beispiel ist "The angel and the gambler", die Single version ist akzeptabel, einen rockig-bluesigen Song mit leichten Orgeleinsaetzen auszuprobieren ist mutig und mut und Abwechslungsreichtum zeichnen maiden seit jeher aus. Doch mit fast 10 Minuten laenge ist die Album-Version zurecht kritisiert worden. Man hat folgendes Bild vor den Augen: Dave murray schlaeft an der Gitarre ein, Blaze singt sich mit dem immergleichen Text selbst in den Schlaf und Nicko ueberlegt, ob er den Drumcomputer einschalten soll, anstatt immer den selben Rhytmus zu spielen. Der song ist durch seine laenge einfach verhunzt worden und Schuld traegt daran Steve Harris, denn es ist schliesslich sein Song. Gleiches gilt fuer "Don't look to the eyes of a stranger", ein nettes Intro, eine duestere Grundstimung zu der blaze stimme passt und dann wird der song wieder bis zum Erbrechen in die Laenge gezogen. Weniger waere auch hier mehr gewesen. Ganz schlecht ist "The educated fool", fuer mich nach Chains of misery der schlechteste Maiden-Song. Vom Text her ist die Idee gar nicht schlecht, aber die Umsetzung ist grauenhaft, der song ist viel zu ruhig, der Refrain unterirdisch. Auch nicht viel besser ist "Lightning strikes twice", aber immerhin ist das Lied nicht so lang, aber das zweiminuetige Refrain-Gejaule von blaze geht mir schon auf die Nerven.
Aber es gibt auch Lichtblicke: Futureal ist ein starker Opener, hat eine gute, schnelle Melodie und erinnert viel eher an Bandklassiker wie "Wrathchild" oder "Running free", als Langweiler à la "Be quick or be dead". The clansman ist ein song bei dem ich, wenn Blaze duestere Stimme einsetzt, immer noch Gaensehaut bekomme, zudem sind Text und melodikparts extrem gut und abwechslungsreich, aber auch hier haette man durchaus zwei munten kappen koennen. "When two worlds collide" ist ein guter Song, haette sich als Single geeignet, wer hier sagt, dass Blaze die Toene nicht trifft, den kann ich nicht nachvollziehen. Er zeigt hier eine starke Gesangsleistung, das Solo ist klasse, das psychedelische Intro ist ebenfalls passend zur Stimmung und es ist mein Lieblingslied auf dem Album. Extrem klasse ist dann auch die herausragende Ballade "Como estais amigos", vor allem wenn die Drums richtig einsetzen, Blaze singt goettlich und nach zwei Langeweilern wird das Album noch mal stark abgeschlossen, fuer mich staerker als Balladen à la "Out of the shadows" und Bruce Gesang wuerde hier auch nicht zu passen, so viel zu dem Thema Neueinspielung der Blaze-alben, so etwas ist unfair und demuetigend, allein die Idee finde ich mies, er ist schliesslich ein Teil der Bandgeschichte, ebenso wie Paul Di'Anno zum Beispiel.
Hier meine Kurzbewertung zu den Songs
1.) Futureal (9/10) - klasse Intro, schnell, melodisch, energisch
2.) The angel and the gambler (5/10) - gute Ansaetze zu sehr in die Laenge gezogen
3.) Lightning strikes twice (5/10) - unspektakulaer und gegen Ende sogar nervig
4.) The clansman (8.5/10) - gute Gesangsleistung, gutes Textkonzept, aber einen Tick zu lang und mit Bruce bei Rock in Rio auch besser
5.) When two worlds collide (9.5/10)- atmosphaerisch und mitreissend
6.) The deucated fool (3/10) - zu schwach, zu lang, zu verkopft
7.) Don't look tto the eyes of a stranger (5/10) - atmosphaerisch, gutes Intro, aber gegen Ende zu lang und unspektakulaer)
8.) Como estais amigos (9/10) - nach Journeyman die beste Maiden-Ballade ever

RidiX ( Gast )
Beiträge:

27.02.2007 17:53
#174 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

Ich hatte anfangs ja wirklich meine Probleme mit Virtual, jedoch muss ich nun sagen, dass mir ein paar Songs auf dem Album schon sehr zu sagen. Da wären zum einen Futureal,Clansman, When Two Worlds Collide und natürlich Como etais Amigos. Der Rest ist allerdings meiner Meinung nach auf gerade mal durchschnittlichem bis unterdurchschnittlichem Niveau für Maiden-Verhältnisse. Alles in allem ist das Ding nicht gerade eine der besten Maiden-Scheiben, aber keineswegs so schlecht wie sie teils dargestellt wird.

prowler Offline

Blood Brother


Beiträge: 841
Punkte: 841

27.02.2007 18:25
#175 RE: Virtual XI Zitat · Antworten

Ich kann mit VXI überhaupt nichts anfangen, der einzige Song der mir gefällt ist Como estais..
Wenn ich ehrlich sein sollte EXISTIERT das Album für mich nicht, kenn ich nicht... will ich nicht...
Ich höre schon lange Maiden. Maiden nur mit Bruce oder DiAnno

__________________________________________
Broadsword calling Danny Boy.
Broadsword calling Danny Boy. Over!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 24
 Sprung  



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz